Deutscher Onlinedienst Cloudsafe schließt

11. September 2014 Kategorie: Backup & Security, geschrieben von:

Die Cloud unterscheidet sich nicht in vielen Sachen vom normalen Handel, wenn es um Druck durch Mitbewerber geht. Die großen Anbieter schlucken die kleineren Dienste oder die größeren Dienste können durch einen größeren Kundenstamm andere Preise machen. Nun macht der nächste Cloud-Anbieter Feierabend, hierbei handelt es sich um den deutschen Anbieter Cloudsafe.

Bildschirmfoto 2014-09-11 um 16.22.44

Auf der Webseite des Unternehmens warb man mit zahlreichen Kunden.“Renommierte Forschungseinrichtungen und Universitäten aus den USA, der Schweiz und Deutschland.“ Dazu zählt man noch unternehmen aus den Bereichen Finanzwesen, Versicherung, Personal- und Rechtswesen, Beratung, Pharma, Medizin und IT-Umfeld auf. Anscheinend waren die Kunden aber nicht so zahlreich wie gewünscht, oder vielleicht schrieb man auf der Homepage auch viel heiße Luft – denn Fakt ist: Cloudsafe macht am 31.10.2014 zu.

Vier Jahre gab es den Anbieter. Vier Jahre, in dem sich viel verändert hat. Man habe zwar gute Funktionen anbieten können, doch nicht genug Nutzer überzeugen können, da der Speicherplatz eben teurer war, als bei anderen Anbietern.

Bestandsnutzern teilt man mit, dass man die Daten sichern und danach online löschen solle. Ebenfalls soll man bestehende Premium- oder Team-Abos stornieren. Cloudsafe bot auch 2 GB kostenlosen Speicherplatz, solltet ihr da noch Daten haben, dann wisst ihr, was zu tun ist. (danke Ralf!)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.