Deutsche Telekom: Umstellung auf IP-basierte Anschlüsse führt zu Massenstörung

17. Mai 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Die Deutsche Telekom ist momentan eifrig dabei, Kunden einen IP-basierten Anschluss zu verkaufen. Damit wird laut der Deutschen Telekom den Kunden „modernste Technik der nächsten Generation“ zur Verfügung gestellt. Bei dieser Art des Anschlusses werden alle Verbindungen via Internet realisiert. Eine Kundin aus Bielefeld hatte allerdings nach der Umstellung massive Probleme, Telefon- und Internetnutzung war nur sporadisch möglich. Es folgte vier Tage mit stundenlangen Hotline-Telefonate, doch das Problem konnte nicht gelöst werden. Daraufhin wurde ein Anwalt eingeschaltet, der die Antwort erhielt, dass es sich um einen Einzelfall handelt. Die Umstellung auf einen IP-basierten Anschluss sei inzwischen bei etwa einer Million Kunden erfolgt. Grundlegende Probleme seien dabei bislang nicht aufgetreten.

Pressebild_bBeitband_Glasfaser_01

Heute dann aber eine andere Nachricht. Die Bonner Zentrale der Deutschen Telekom hat eingeräumt, dass es offenbar zu einer Massenstörung bei der Umstellung auf IP-basierte Anschlüsse gekommen ist. Überraschend, hatte die Telekom vorab den Umstand als „Einzelfall“ bezeichnet und hartnäckig dementiert, dass es sich um „systemisch bedingte Probleme“ handeln könnte. Laut Telekom sollen die Störungen bereits behoben sein. Im Gespräch mit der Neuen Westfälischen heißt es, dass man das monatlich anfallende Grundentgelt anteilig erstatten werden.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Danke Karsten!

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25483 Artikel geschrieben.