Deutsche Telekom: Netzneutralität macht das Internet teurer und langsamer

5. Juni 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Die Deutsche Telekom hat sich in Person von Husam Azrak, Sprecher der Telekom, mal wieder zum Thema Netzneutralität geäußert. Dieses Mal geht es um die Niederlande, die bekanntlich die Netzneutralität „leben“, wie wir auch hier beschrieben haben. Die Niederlande sind das erste europäische Land, welches Gesetze zur Netzneutralität verabschiedete.

Pressebild_bBeitband_Glasfaser_01

In einem Gespräch mit dem ZDF hat sich Husam Azrak wie folgt geäußert: „Das Beispiel Niederlande zeigt, dass hier regulatorische Vorgaben gerade nicht zum Vorteil der Kunden gewesen sind.“ Dort sei das Internet für alle schlechter und teurer geworden. Diese Aussage soll meiner Meinung nach für Angst sorgen. Angst, dass bei einer gesetzlichen Festschreibung der Netzneutralität das Internet in Deutschland nicht nur teurer, sondern auch (noch) langsamerer wird. Netzpolitik hat sowohl bei der Deutschen Telekom, als auch bei niederländischen Experten nachgefragt. Die Telekom hat bislang nicht beantwortet, auf welchen Fakten diese Aussagen beruhen – und die niederländischen Experten könnten die Aussage ebenfalls nicht bestätigen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25484 Artikel geschrieben.