Deutsche Telekom verkauft Nachrichtenportal T-Online.de für 300 Millionen Euro

13. August 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Es war schon 2014 ein Gerücht, dass die Deutsche Telekom das Portal T-Online abstoßen will. Nun ist man auf der Suche nach einem Käufer fündig geworden. Digitalvermarkter Ströer, dem übrigens auch Giga gehört, hat sich das Portal T-Online für 300 Millionen Euro unter den Nagel gerissen. Die Deutsche Telekom AG wird zudem Anteilseigner bei Ströer. Die Transaktion erfolgt im Wege einer Kapitalerhöhung von Ströer gegen Sacheinlage der beiden Gesellschaften.

Bildschirmfoto 2015-08-13 um 15.21.02

Abhängig vom Aktienkurs werden die neuen Aktien einer Beteiligung von voraussichtlich 11 bis 13 Prozent am dann erhöhten Grundkapital von Ströer entsprechen. Die Aktien unterliegen einer Haltefrist von 12 Monaten, wie man mitteilte. Was sich für Nutzer von T-Online als Maildienst ändert? Nichts. Das E-Mail Center der E-Mail @t-online Adresse wird schon seit einigen Jahren technisch getrennt von dem Nachrichtenportal t-online.de verwaltet. Die Seite t-online.de ist ein möglicher Weg, der zu eurer E-Mail-Adresse führt. Auch zukünftig wird man sich über t-online.de in das E-Mail Center einloggen können. Man kann dies alternativ auch über eine Telekom-Website erledigen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25464 Artikel geschrieben.