Deutsche Telekom mit neuen Mobil-Tarifen

15. April 2013 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Die Deutsche Telekom hat am heutigen Montag ihre neuen Mobil-Tarife vorgestellt, die ab dem  22. Mai für alle Privat- und Geschäftskunden buchbar sind.  Die Deutsche Telekom hat unbestritten ein gutes Netz, die Pakete finde ich persönlich nicht zeitgemäß. Aber schaut euch das Ganze mal selbst an:

Telekom Tarife Mai 2013Hierbei muss beachtet werden, dass bei allen Tarifen das Smartphone “mit drin” ist, Top-Geräte wie iPhone und Co sind allerdings weiterhin von einer Zuzahlung betroffen. Wer kein neues Smartphone braucht, der spart mit der Variante ohne Handy 20 Prozent bei seinem Complete Comfort Tarif – sprich: im Complete Comfort XS zahlt man monatlich 15,96 Euro, für den Complete Comfort M mit Telefon und SMS Allnet Flat sowie HotSpot-Nutzung werden 39,96 Euro berechnet.

Auch gibt es weiter Unterscheidungen für Menschen bis 25 und Studenten bis 29 Jahre. Diese profitieren entweder von zusätzlichem Datenvolumen, der Musik-Streaming-Option Spotify mit mehr als 20 Millionen Songs oder 50 Prozent Rabatt auf ein neues Smartphone.

Neben der Tatsache, dass Spotify nicht auf den Datentraffic eures Vertrags angerechnet wird  – man quasi unbegrenzt mobil streamen kann, ist auch Messenger-Flop Joyn mit drin: auch in den neuen Complete Comfort Tarifen sind die Funktionen Chat, Group Chat und Daten versenden des neuen Messengers ohne Zusatzkosten enthalten. Die verbrauchte Datenmenge wird nicht auf das im Tarif enthaltene Datenvolumen angerechnet. “Mehrwert” durch das Verkaufen von Inklusivleistungen – die Netzneutralität wird es freuen.

Wie oben angeschnitten: für Menschen, die viel telefonieren und SMS schicken vielleicht eine Überlegung wert. Auch für Einsteiger könnte die Option mit 750 MB (Complete M) ohne Smartphone interessant sein; HotSpot-Flat, Telefon- und SMS-Flat für umgerechnet 39,96 Euro. Die Menschen, die viel unterwegs sind und surfen, die schauen meiner Meinung nach in die Röhre. Denn diese müssen auf jeden Fall weiterhin Zusatzkosten für das Zubuchen der Options-Pakete einkalkulieren.

So Leute, lasst hören: Mit Vertrag unterwegs? Prepaid? Welche Leistungen? Kosten?


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17041 Artikel geschrieben.


94 Kommentare

Christoph 15. April 2013 um 13:47 Uhr

Schon lange einigermaßen zufriedener o2-Kunde und mit irgendeinem Blue-Vertrag unterwegs. All-Net-Flat, BB-Option, 500MB-Daten – alles zusammen für 30 Euro. Nicht ganz Yourfone- oder 1&1-günstig – dafür bei o2 mit einigermaßen brauchbarem Service und Lösungen bei Mobilfunk-Standardfragen (Multicard schnell und problemlos, Tarife für Datennutzung im Ausland etc.). Überlege immer, ob beim nächsten Mal Discounter, aber dann kommt immer irgendwer um die Ecke mit irgendner schauerlichen Erfahrung (jüngst gehört: kein Anklopfen möglich bei Simyo – wie soll man denn darauf kommen?).

derringkeeper 15. April 2013 um 13:48 Uhr

Congstar 9 Cent Tarif (Telefoniere/Simse so gut wie nie) mit 1GB Traffic im Telekom Netz für 12€ im Monat… hab noch keinen besseren Tarif für mich gefunden

Cross 15. April 2013 um 13:48 Uhr

Base, sprich Eplus Netz. 10 Euro Internet im Monat, telefonieren und SMS schreibe ich unter 2 Euro im Monat.
Ich hab hier in meinem Wohngebiet fast überall besseres Netz als meine Freunde mit Vodafone und Telekom.
Finde die Preise für Privatanwender einfach viel zu hoch für die “Standard”-Leistungen.

minimaluca 15. April 2013 um 13:49 Uhr

(Prepaid) Aldi Talk – 1,5GB Datenflat für 9,99€. Insgesamt zahl ich 15€ im Monat, da die restlichen 5€ für Telefonate drauf gehen.

Stefan Gründling 15. April 2013 um 13:49 Uhr

Wenn die Grafik stimmt, dann scheinen MultiSIM Karten in Zukunft in den Tarifen kleiner Complete Comfort XL kostenpflichtig zu sein. Das wäre ein gravierender Rückschritt!

Alexander Wachert 15. April 2013 um 13:49 Uhr

Die Tarife sind nicht nur nicht zeitgemäß sondern schlichtweg lächerlich für einen Anbieter dieser Größenordnung. Vom Kleinsten bis zum Größten Tarif und dem Preis- Leistungsverhältnis handelt es sich um alles andere als interessante oder für den Kunden lukrative Angebote. Bis auf das Multi-SIM Feature sind die Tarife schlichtweg unnütz und schaufeln dem rosa Elefanten das Geld nur noch mehr in den Rachen als bisher schon.

Wir (Göttergattin und mich) sind mit Prepaid unterwegs und selbst da gibt es interessantere Daten-Tarife als in diesen Verträgen an welche man sich ja auch immer mindestens 24 Monate bindet.

Iwa 15. April 2013 um 13:49 Uhr

Warum immer diese Pakete. Man zahlt für etwas, was man nicht benutzen will.
Baukastenmodell zu annehmbaren Preisen, und ich wär mal wieder soweit, einen Vertrag zu buchen. Aber so.
Abgesehen davon sind diese Tarife viel zu teuer. Wer rechnet denn solche Preise aus. Vielleicht sollten die Damen und Herren mal ins benachbarte Ausland schauen.

Sebastian 15. April 2013 um 13:50 Uhr

Wie ist das mit Joyn bei bestehenden Verträgen?

Daniel 15. April 2013 um 13:51 Uhr

Ich verstehe das nicht. Da bezahlt man monatlich 100 Euro für einen mobilen Tarif und hat nur 5GB unbeschränktes Transverfolumen. Das ist doch die reinste Abzocke.

Zoba 15. April 2013 um 13:51 Uhr

Also, für 35€ müsste schon n Smartphone drin sein, Spotify inklu. und LTE/Hotspot auch. Für n Topphone dann auch gerne noch 100€ Zuzahlung. Von DeutschlandSIM und co abgesehen – wenn ich auf md.de gucke gibts da auch 24 Monatsverträge von der Telekom zu deutlich besseren Konditionen. z.B. 100 Freiminuten, Surfflat und SMS-Flat für 18 € + n 180€ Smartphone dazu.

Anbieter, die Anschlussgebühren verlangen gehören eh erschossen… Ich denke außerdem, wenn ich mich für 24 Monate binde, sollte das auch schon Vorzüge haben.

Auch Congstar ist für Vielsurfer, denke ich die bessere Lösung, da hat man für 18 € entspannte 3 gb high-speed. :)

mister x. 15. April 2013 um 13:52 Uhr

überteuert bis zum geht nicht mehr. habe o2 blue select mit datentarif M … 1GB – insgesamt 28 eur. REICHT vollkommen aus.

Dingens 15. April 2013 um 13:53 Uhr

Moin
Der Complete L wird 10€ pro Monat teurer, also 120€ im Jahr. Dafür hat man eine Telefonflat (statt Festnetz und Telekomflat plus 120 Minuten, die immer ausgereicht haben) und viermal week pass. Wenn ich den week pass auch wirklich viermal im Jahr nutze, dann hat das den Wert von 60€.
Irgendwie kein guter Deal, zumal viele den week pass auch nicht viermal im Jahr buchen werden.

Oliver 15. April 2013 um 13:54 Uhr

Ich bin mit DeutschlandSIM All in M 200 (500MB, 100 min, 100 SMS) für 3,95€ /Monat ganz gut bedient :) kann nicht nachvollziehen wie (Privat-)Leute teils 40-50€ im Monat “wegschmeißen”…

Christian O 15. April 2013 um 13:56 Uhr

@Iwa
“benachbartes Ausland”? also Schweiz sicher nicht… bei uns kommst du wenn du viel surfst als Student nicht unter 60€ weg. Normalanwender noch mehr…

8bitman 15. April 2013 um 13:56 Uhr

Das war’s für mich mit der Telekom. Meinen Vertrag werde ich definitiv nicht verlängern. PrePaid ist zukünftig angesagt! Hier bekomme ich für die Hälfte des Preises schon das doppelte an Leistung. Aufwachen, Telekom!!

KChristoph 15. April 2013 um 14:00 Uhr

Congstar – Prepaid – das reicht.

Dieter 15. April 2013 um 14:00 Uhr

ich bleibe beim smart-tarif von lidl : 400 Einheiten Phone oder sms – 400mb flat = 9.90€

Matt Kay (@Matt2Kay) 15. April 2013 um 14:03 Uhr

preis/leistungsverhältnis absolute utopie!

Tito (@_T1t0_) 15. April 2013 um 14:04 Uhr

Ich ärgere mich ja manchmal wirklich über das O2 Netz. Aber mal ehrlich, T-Mobile ist keine Alternative. Derzeit zahle ich 20 Euro Fixkosten an O2. Darin enthalten sind:

Festnetznummer
Flat ins o2-Netz und Festnetz solange ich in der Homezone (unser kompletter Ort) bin.
150 SMS
1 GB Daten

Unter 1 GB Daten würd ich nie mehr gehen. Müsste also Complete L nehmen. 70 Euro mit Handy und wieviel ohne… 56 €? Ja ne, is klar… Arsch offen oder was?

Benne 15. April 2013 um 14:04 Uhr

Ich werde jetzt noch ganz schnell einen alten Complete Mobil L abschließen, die alten Verträge sind zwar auch nicht perfekt, aber immer noch besser als das, was jetzt kommt.

Ich brauche bei einem Vertrag VIEL Datenvolumen und das ganze bitte auch schnell. Telefon ist mir völlig egal, SMS Flat wäre nice to have aber nicht zwingend notwendig. Leider geht der Trend genau in die Gegenrichtung, immer weniger Daten und immer früher gedrosselt.

Derzeit habe ich noch einen alten O2 Blue mit 120 Min, SMS Flat und 5 GB Daten für 35€/Monat.

Klaus 15. April 2013 um 14:04 Uhr

Gehe ich also richtig in der Annahme, das der höhere max. Speed euch nicht wirklich (zu diesen Preisen) reizt? Sehe das nämlich genauso wie meine Vorredner. Lieber bezahlbare 3,6-7,2 MBit als Wucherpreise für mehr Speed bei kleinerem Kontinent!

Lukas Pollmann 15. April 2013 um 14:07 Uhr

Ändert sich was für Bestandskunden die bereits einen complete Tarif haben?

eXeler0n 15. April 2013 um 14:08 Uhr

Ich habe den Tarif Congstar Allnet Flat L für 40 Euro pro Monat. Da sind 1GB Inklusifvolumen und sowohl Telefon- als auch SMS Flat dabei. Das Ganze ohne Mindestvertragslaufzeit.
Gerade Mindestvertragslaufzeiten sind heutzutage für mich ein No-Go. Das einzige, was mit bei Congstar fehlt ist eine Multi-SIM. Und eventuell ein besseres Netz. Ich bin vom t-mobile Netz alles andere als überzeugt. O2 war da wesentlich stabiler…

Michael 15. April 2013 um 14:10 Uhr

Ich selber bin NOCH bei O2, bin prinzipiell auch zufrieden, wenn ich denn in meiner Wohnung und an meinem Arbeitsplatz Empfang hätte.
Werde dieses Jahr wohl wechseln, nach 13 Jahren bei O2 fällt mir das schwer, aber an den Plätzen, wo ich mich zeitlich gesehen am längsten aufhalte, mobil nicht erreichbar zu sein, ist sehr unglücklich

Malte 15. April 2013 um 14:10 Uhr

Ich finde auch ein totaler Rückschritt. Ich habe den alten Complete Mobil L (Friends) – Und habe 1 GB Datenvolumen mit bis zu 21 MBit im LTE-Netz. (Ohne LTE-Option!)
Dagegen sind die neuen Tarife ja schlechter!!
Kann also auch nur jedem raten, schnell noch einen alt-Tarif abzuschließen…

Jim-Phelps 15. April 2013 um 14:11 Uhr

Wie auch @derringkeeper bin ich mit Congstar mit gebuchtem 1GB-Datenpaket unterwegs.
Mein Telefonieverhalten ist vernachlässigbar und SMS, den Goldesel der Telekomanbieter, weigere ich mich bereits seit etlichen Jahren zu nutzen.

Patrick Krawczyk (@Patrick89bvb) 15. April 2013 um 14:13 Uhr

Congstar = SMS Flat, 3GB Datenvolumen und paar Gesprächsminuten umgerechnet 14€ bezahlt.
Heute die Prepaid von Telekom gekauft, um eine Tagesflat (1€ für 24h/200MB) für mein Notebook zu besitzen (und nicht immer mein Telefon tetheren muss.)

Bob 15. April 2013 um 14:15 Uhr

blau.de (E-Netz). Entgegen der Unkenrufe hier habe ich damit auch keine Probleme (D-Netz ist in meiner Wohnung sogar schlechter).

Telefonieren 9Cent/Minute, SMS/9Cent, dazu 1GB Internetoption gebucht (1GB Volumen für 9,95/30 Tage, mit 7,2 MBit/s, danach kostenlos mit max. 56 kbit/s). Da ich wenig telefoniere und SiMSe ist die seperate Abrechnung hier für mich günstiger als ein Kombi-Paket.

Der große Vorteil für mich ist aber auch, das ich nach über 3 Jahren weder Werbe-SMS noch irgendwelche aufdringlichen Gewinnspiel-Anrufe hatte. Bevor ich zu blau.de wechselte, beerhtre mich die Telekom bis zu 20(!) mal taglich mit Werbeanrufen. (Und nein, ich hatte der Weitergabe meiner Daten zu Werbezwecken ausdrücklich NICHT zugestimmt).

Superassel 15. April 2013 um 14:16 Uhr

Aldi, 7,99 für einen Monat, 300 MB, 300 min in alle Handynetze bzw. 300 SMS. Ohne Bankverbindung. Ohne Vertragsbindung. Netzintern telefonie/SMS gratis.

Franky 15. April 2013 um 14:18 Uhr

Vodafonenetz, 500 MB Traffic, Allnet-Flat für 10 Euro / Monat. nur keine SMS-Flat.. aber wer braucht die schon noch. Letzte Woche bestellt, heute ist die SIM angekommen! http://allnetflat-aktion.de/

Lovelyem86 15. April 2013 um 14:20 Uhr

o2 Blue (in irgendeiner Variante) für junge Leute: 17,99 €
Inkl. SMS-Flat
O2-/Festnetz-/Telekom-Flat (letze beiden konnte ich mir aussuchen)
Daten-Flat (300 MB)
100 Minuten in alle anderen (also e-plus/vodafone) Netze
Ich bin sehr zufrieden mit o2 und hatte (noch) keine Empfangsprobleme.

Rudi F. 15. April 2013 um 14:21 Uhr

Wo ist der Link zur Quelle oder zu den Angeboten?

elknipso 15. April 2013 um 14:22 Uhr

Die Preise sind natürlich, wie schon angemerkt wurde, Jenseits von gut und böse und maßlos überteuert.

In Zeiten von Allnet Flatrates im Vodafone Netz für unter 20 Euro (1&1) und im Telekom Netz für unter 25 Euro (Congstar) sind die neuen Tarife schlicht lächerlich welche die Telekom hier vorgestellt hat.

Selbst bin ich aktuell noch mit einer 1&1 Allnet Flat unterwegs. Sobald hier der Vertrag aber ausgelaufen ist bin ich bei Congstar.

st1age 15. April 2013 um 14:22 Uhr

Ich habe letzte Woche für meine Mutter einen o2 Vertrag abgeschlossen. o2 blue M ..dank Alice und Rufnummernmitnahme dann monatliche Kosten von 20€ und dazu gabs noch einen 200€ Gutschein für MediaMarkt..was will man mehr

Thorsten 15. April 2013 um 14:24 Uhr

Die Tarife werden dann interessant, wenn man sie über Reseller wie Logitel, Sparhandy und Co. zu vergünstigten Konditionen bekommen kann.

Andreas G. 15. April 2013 um 14:29 Uhr

Ich bin grundsätzlich nur noch mit Prepaid (Discotel) unterwegs und damit ganz zufrieden.
Die Vertragsbindung für 2 Jahre finde ich einfach nur noch antiquiert und sollte meiner Meinung nach grundsätzlich abgeschafft werden.

Jens 15. April 2013 um 14:30 Uhr

pure Abzocke…

Bjørn 15. April 2013 um 14:36 Uhr

lidl mobile mit dem smart tarif. für mich die derzeit beste wahl

Rainer 15. April 2013 um 14:37 Uhr

Ich bin auch seit Kurzem bei congstar, entschieden hatte ich mich für den “Smart 100″-Tarif. Insgesamt bin ich auch sehr zufrieden, lediglich die Daten-Flat mit Begrenzung auf 200 MB (HSDPA) ist meist ziemlich schnell ausgereizt. Es besteht aber die Möglichkeit, für 3 Euro auf 500 MB upzugraden. Das werde ich wahrscheinlich zum nächsten Monat auch machen. Neben dem guten Netz und der Tatsache, dass ich keine Vertragsbindung habe insgesamt eine super Sache.

Wer tatsächlich überlegt, einen Mobil-Tarif bei der T-Com abzuschließen, der sollte sich vorher unbedingt mal die Tarife des Telekom-Discounters congstar genauer anschauen!

Hape 15. April 2013 um 14:47 Uhr

Also sorry, liebe Telekom ihr habt echt einen an der Klatsche!
Sorry, andere Worte falle mir nicht mehr ein. Klar ist das Telekom-Netz unbestritten sehr gut , aber dafür solche Kurse aufzurufen ist frech. Ich habe mein Glück bei der Telekom-Tochter Congstar gefunden und habe ebenso das Telekom-Netz nur zu nicht ganz so “speziellen” Konditionen …

kubikunde 15. April 2013 um 14:47 Uhr

30Taler für 500MB :O

eggbert 15. April 2013 um 14:50 Uhr

Deutschlandsim mit 500 MB, 100 min. in alle Netze und 100 SMS für 3,95/Monat

ChackZz 15. April 2013 um 14:50 Uhr

Aktuell noch bei der Telekom. Werde aber nach Ablauf des Vertrages zu Congstar wechseln. Mir sind die Zuzahlungen für ein weiteres iPhone (mit Lock!) bei der Telekom einfach zu hoch. In Verbindung mit den hohen Tarifkosten lohnt sich der Einzelkauf + Congstar mehr, weil ich keine Telefon- und SMS-Flat brauche.
Congstar, weil für mich auf jeden Fall kein anderes Netz als das Telekom-Netz mehr vorstellbar ist.

Vermissen werde ich natürlich die Spotify-Option und die HotSpot-Flat. Die sind schon klasse.

Just Me 15. April 2013 um 14:53 Uhr

Für die Telekom scheint Datenvolumen nur mit Gold aufzuwiegen zu sein. Anders kann man es sich nicht erklären, dass man immer so extrem geizig mit dem Inklusivevolumen ist. Wenn man größere Mengen an Datenvolumen braucht ist man gezwungen einen teuren Tarif zu wählen mit Inklusivleistungen, welche man vielleicht gar nicht benötigt wie Allnet-Flat oder SMS-Flat. Mir würden ein paar Einheiten vollkommen reichen.

Richtig Geld will die Telekom in Zukunft wohl auch mit den Multi-SIMs machen. Aktuell zahlt man einmalig 30€ für eine Multi-SIM. In Zukunft möchte die Telekom 5€ pro Monat haben (außer in den Tarifen, welche eh ein Vermögen kosten). Schöner Reingewinn für die Telekom, für den Kunden wieder eine deutliche Verschlechterung.

chris1977ce@gmail.com 15. April 2013 um 14:55 Uhr

Hab auch den Lidl Smart Tarif: 400 Einheiten frei für Tel./SMS sowie 300 MB Flat fürs Internet – das Ganze bei 9,95 Euro/Monat ohne Vertragsbindung.
Mehr brauchts nicht (bei mir).

Rouven 15. April 2013 um 14:57 Uhr

@Patrick Krawczyk
Wie bist du bei Congstar mit einer SMS Flat und Internet 3GB auf 14 Euro gekommen?
SMS-Flat 9,90 + Internet 3GB 19,90 = 29,80 Euro

Soeren 15. April 2013 um 15:00 Uhr

Bin seit Jahren bei o2 und mehr oder weniger glücklich! Okay, das Netz hat seine Macken, aber bevor ich der Telekom das Geld in den Hals werfe…

Detrius 15. April 2013 um 15:02 Uhr

@Oliver, diese Tarife gibts ja inzwischen nicht mehr bei Deutschland-SIM, zudem (ich bin auch Deutschland-SIM-Kunde im O2-Netz) gibts einfach ständig Verbindunsprobleme. Nachträglich stelle ich fest, dass ich im Netz von D1 die mit Abstand wenigsten Probleme hatte.
Dafür bin ich dann auch bereit wieder etwas mehr zu bezahlen und werde vielleicht bald zu Congstar wechseln…

Lars 15. April 2013 um 15:09 Uhr

1GB Traffic nicht unter 69,95. Das ist beim besten Willen nicht mehr zeitgemäß. Ich kann leider erst im Januar ’14 wechseln, mal sehen was es dann so gibt.

Georg 15. April 2013 um 15:12 Uhr

Seit die Telkos kackdreist von einer “SMS-Flatrate” sprechen, die aber nur die ersten 3000 SMS/Monat einschließt, würde ich diese am liebsten boykottieren. Ich bin aktuell bei Vodafone, 10 Euro für 3000 SMS und eine Internetflat ist fair, bucht man 6 Monate auf einmal sind es nur 7,50/Monat. Nur die Werbung ist halt eine dreiste Lüge.
@Hape: Neee, in der Schweiz z.B. sind so hohe Beträge pro Monat üblich. Aber da bekommt man auch gute Geschwindigkeiten auf dem Land und mehr garantiert statt nur “bis zu”…

Thomas Baumann 15. April 2013 um 15:14 Uhr

WAAAS??? 100€ für 5GB INet Traffic? Die haben doch das Sitzorgan offen 0.0

Mr.Gerard 15. April 2013 um 15:14 Uhr

Ich habe einen Complete Tarif vom rosa Riesen und bereue es nicht. Lieber ein paar € mehr im Monat ausgeben und dafür Service haben, als irgendeinen Discountanbieter. Alle Nerds, die hier glauben hohes Inklusivdatenvolumen sei alles haben meiner Meinung nach keine Ahnung vom Markt. Außerhalb der Techie-Szene gibt es weiterhin SMS und Telefonate. Wenn man dafür Pakete braucht sind die Discounter auch gleich nicht mehr so billig.

Mathias (@DrGimpfen) 15. April 2013 um 15:21 Uhr

Ich muss jedes mal aufs neue Lachen wenn die neuen “tollen” Tarife von Vodafone, o2 oder T-Mobile angepriesen werden.
Zum Glück juckt mich das mittlerweile nicht mehr da ich mit dem Lidl Mobile Smart für 10€ alles hab was ich brauch ohne unnötiges extra Zeug das ich nicht brauch.
Das einzige worauf ich neidisch bin ist die spotify Option

Hak0 15. April 2013 um 15:32 Uhr

seit 7 Jahren bei simyo und immer noch zufrieden. Seit Smartphone (6 Monate) 4,95€ Monat für das kleine Datenpaket. Ansonsten 10€ Guthaben für 3-4 Monate telefonieren/SMS. Vertragsbindung? – Nein, danke.

Manuel 15. April 2013 um 15:39 Uhr

2 Jahre Vertragsbindung sind antiquiert seit alle 6 Monate ein neues Superphone auf den Markt kommt… Leider erst festgestellt, nachdem ich mich an Debitel gebunden habe :D 35€/Monat fuer 300MB, 120 min, 3000 sms, motorola xoom und defy. Die Hardware schon laengst wieder verkauft, warte ich nur noch auf ablauf des Vertrages um mich ebenfalls dem Congstar Kundenkreis anzuschliessen, schwanke jedoch immer noch zwischen prepaid und monatlich kündbar.

Der Datenreisende 15. April 2013 um 15:44 Uhr

Also wenn die Telekom das wirklich durchzieht, dann kann ich nur sagen: uninteressant! Und ich befürchte die für mich interessanten Geschäftskunden-Tarife werden nicht sonderlich besser ausfallen.

Sicherlich gilt der Grundsatz, you get what you pay for, aber selbst das würde bei der Telekom hier nicht zutreffen, ich erinnere da gerne an das iPhone 5 Roboterstimmen Problem, siehe:

http://www.apfeltalk.de/forum/.....p?t=418942

Bei mir hier ist iseit über einer Woche eine UMTS Störung, mehr als diese ständige lapidare Aussage “wir arbeiten mit Hochdruck daran” entlockt man den Leuten nicht. Wenn die wirklich mit Hochdruck daran arbeiten würden, dann wäre das in 2 Tagen erledigt, so hab ich eher den Eindruck, dass juckt die nicht die Bohne.

Marc 15. April 2013 um 15:46 Uhr

Nehmen wir an ich nehme einen L-Tarif für 70 Euro im Monat – dann soll ich noch fünf Euro für eine Multisim pro Monat drauflegen… O_o ?!
Wow. Diese Tarifdesigner sind schon lange nicht mehr an der frischen Luft gewesen.

Tobi 15. April 2013 um 15:50 Uhr

Bin aktuell auch (noch) bei der Telekom…. was mich jetzt mal interessieren würde: Bekomme ich bei anderen Anbietern auch zwei weitere SIM-Karten (gleiche Konditionen, gleiche Nummer) zusätzlich und gratis? Wenn nicht gratis, was kostet es mich dann?
Ich brauche eine SIM fürs Handy, eine weitere fürs Notebook und noch eine fürs tablet. ich brauch es beruflich.

Mia 15. April 2013 um 15:52 Uhr

Zahle 20 Euro im D2-Netz für 500 MB u. Gespräche flat in alle Netze. Ohne Vertragsbindung.

MalteKnight 15. April 2013 um 15:58 Uhr

Fyve (D2) mit Surf-Flatrate (500 MB; 10€).

Thomas 15. April 2013 um 16:01 Uhr

Bin schon seit einiger Zeit bei o2, mein Vertrag ist ähnlich wie der von “Lovelyem86″.
o2 Blue für 17,99 im Monat, dabei:
Flat zu o2 und zu Telekom, für den Rest habe ich noch 100 Minuten in petto. (reicht für mich vollkommen aus)
Flat für Sms.
Für Daten waren 300 MB inklusive. Nach ein wenig herum jammern, habe ich, da ich wie schon erwähnt, etwas länger bei o2 bin, ein Datenupdate auf 1GB erhalten – für lau versteht sich ;-) .
Auf Grund einer Vertragsverlängerung bezahle ich im zweiten Jahr auch nur 12,99 im Monat. Danach sehen wir mal weiter!

Stefan 15. April 2013 um 16:04 Uhr

Ich hoffe, dass sich das für Bestandskunden nicht ändert. Ansonsten bin ich froh, dass ich gerade erst verlängert habe und dann knapp 2 Jahre lang meine Ruhe habe. Ist zwar schön, dass es jetzt etwas mehr Datenvolumen gibt, aber bei Complete S dann plötzlich die Hotspot-Flat zu streichen, finde ich ein Unding.

T-Mobile scheint wohl keineswegs daran interessiert zu sein, mit ihren Preisen konkurrenzfähig zu sein. Jedes Produkt eine Preisstufe niedriger und ich wäre zufrieden… aber so?! Bei neuen Tarifen geht man doch eher davon aus, dass die Preise nach unten hin anpassen und nicht so übertrieben wie bei Complete L anheben.

Gregor 15. April 2013 um 16:19 Uhr

50min, 50sms, danach 9cent, 200mb. Vodafone Netz, Deutschland SIM, 4,95€, keine Vertragslaufzeit.

Wenigtelefonierer und Internet nur für mail surfen etc. Reicht.

Stutzl 15. April 2013 um 16:22 Uhr

Hallo miteinander,

ich als Mitarbeiter in einem Exklusiv-Partner-Shop (kein T-Punkt) des magenta Riesen könnte evtl. noch ein paar Fragen beantworten. Bisher im Complete L für 60 EUR im Monat bei 120 Min Fremdnetz und Festnetz- und D1-Flat wurde gejammert, nun für n 10er weniger ne FULL FLAT ist auch wieder nicht richtig. Am besten ja 10 EUR ALL IN und das iPhone 5 mit 64GB für umme dazu?!?! Will aber darüber gar nicht diskutieren.

Viele verstehen wohl nicht, dass in diesen Tarifen ein subventioniertes Endgerät mit dabei ist, mal sehen, wie hoch die Zuzahlung wird für diverse Geräte mit den neuen Tarifen. Dazu habe auch ich noch keine Daten. Klar, dass dann Telekom eine Vertragslaufzeit vorgibt, oder? Ich würde auch kein 700-EUR-Gerät für z.B. 150 hergeben, um den Kunden nach 1-2 Monaten wieder zu verlieren, weil dem zu teuer. Wäre auf Dauer nicht wirtschaftlich. Wer das nicht mag, hat genug Alternativen, aber das traditionelle teils haltlose GEKOTZE über die Telekom werde ich nie nachvollziehen können, seis drum. Wer meint, durch Barkauf eines z.B. 500-EUR-Gerätes mit Tarifen, die evtl. 15 EUR weniger als Telekom sind (je nach Tarif) und meint zu sparen, bitte schön. Zeirgemäß ist im Übrigen auch nicht, alles für noch weniger Geld haben zu wollen und noch 1A Service zu verlangen. Wie oft muss ich mir im Shop anhören … “Wie, kein neues Smartphone mit Xtra Card mit Triple Flat??? Wie sch… ist das denn?”

Sicher lassen sich diverse Punkte noch anpassen oder künftig ändern, aber so, wie ab Ende Mai, sind die Tarife weitaus angenehmer, als bisher. Fehlen halt noch die Infos zu den Zuzahlungen für die Endgeräte. Bei Tarifen ohne Endgeräte sogar 20% weniger Preis, also auch fair, mal abgesehen von der Laufzeit. Joyn ist selbstverständlich inklusive in allen Complete Comfort Tarifen.

Noch ein Hinweis zu den neuen Tarifen. Einer fehlt hier – der Complete Premium für 149,95 EUR pro Monat mit folgenden Features:

– 20 GB SSD mit 3G/4G min bis zu 100 MBit/s innerhalb D
– FullFlat Telefonie/SMS innerhalb D
– 1000 Min von D ins EU-Ausland und Welt 1 (Festnetz und Mobilfunk) telefonieren
– 250 Min von EU-Ausland nach D telefonieren zzgl. 1000 SMS pro Monat
– 16 Wochenpässe für EU-Ausland-Daten inkl. anstatt 14,95 pro Wochenpass
– HotSpot-Flat
– 2 MultiSIM inklusive
– VoIP
– alle 12 Monate ein neues Smartphone

Der Wechsel ab 22.05. von den aktuellen Tarifen in die neuen kann jederzeit erfolgen, wenn die Grundgebühr dadurch höher wird (Upgrade), nach unten erst nach der 12-Monate-Downgrade-Sperre (z.B. durch Neuvertrag oder VVL mit Endgerät).

Ich nutze bisher den Complete L im Business-Bereich (GK) für 55,55 EUR (inkl. Rabatt, brutto) pro Monat inkl. Smartphone (Galaxy S3 für 1 EUR, vor 4 Monaten, VVL). Im GK-Bereich hat man mehr Fremdnetz-Minuten (180 anstatt 120) und 20% Rabatt auf den Grundpreis, je nach Rahmenvertrag. Zudem die SpeedOption für 9.95 EUR, um auf insgesamt 5 GB Highspeed zu kommen – leider nur noch im GK-Bereich möglich.

Stutzl 15. April 2013 um 16:24 Uhr

Im Übrigen hat das iPhone kein LOCK mehr bei der Telekom!

Thomas F. 15. April 2013 um 16:24 Uhr

So schlecht finde ich die Tarife gar nicht mal. Besonders, da zu der Gruppe gehört, die von diesen Vorteilen profitiert: “Diese profitieren entweder von zusätzlichem Datenvolumen, der Musik-Streaming-Option Spotify mit mehr als 20 Millionen Songs oder 50 Prozent Rabatt auf ein neues Smartphone.”
Für Spotify zahle ich sowieso jeden Monat 10€, die hätte ich mir dann gespart.

Volker 15. April 2013 um 16:32 Uhr

Als man noch SMS geschrieben hat, gab es keine vernünftigen Pakete mit SMS. Heute, wo man so viele andere Optionen hat, ist überall ein SMS-Paket mit dabei, das ich definitiv nicht brauche.
Wichtig ist mir ein gut ausgebautes Netz, eine ordentliche Datenflat und vernünftige Gesprächsgebühren. Ich bin bei Edeka (Ja! Die haben auch ein Prepaid-Angebot) und damit im D2-Netz. Das hat bisher alle meine Bedürfnisse erfüllt. Ich brauch’ Magenta nicht, die Welt ist auch so bunt genug.

Lobo 15. April 2013 um 16:34 Uhr

@Stutzl: wollte ich ein subventioniertes Handy, würde ich sowas nehmen:
http://www.mydealz.de/26243/vo.....r-gunstig/

Juice 15. April 2013 um 16:41 Uhr

Hi leute wie findet ihr das hier? https://www.phonehouse.de/tarif/telekom/mobile-data-xl/R1,TM688.html etwas teuer aber jeden tag 1gb

Hauke 15. April 2013 um 17:18 Uhr

Also, die neuen Tarife sind irgendwie mist. Alles, was ich in meinem aktuellen (4 Monate alten) Tarif haben ist da quer durch die Tarife gestreut. Um alles zu haben, was ich derzeit inkl. habe, müsste ich mindestens in das L-Paket für dann auch fast 20€ mehr/Monat buchen… Also wird der aktuelle Tarif dann in Zukunft nicht mehr verlängert, sondern läuft so weiter. Handys werden dann separat gekauft.
Ansonsten bin ich mit meinem aktuellen Complete Mobil L ganz zufrieden!
Naja, hoffentlich fliegen die mit der neuen Struktur auf die Nase!

Jens Matheuszik 15. April 2013 um 18:20 Uhr

Gerade da das ganze als Smartphone-Tarifstruktur verkauft wird, empfinde ich die neuen Tarife als eher schlecht. So eine All Net Flat zum telefonieren ist ja schön und gut – aber das ist doch nicht das Hauptaugenmerk, warum man so einen Datentarif abschließt. Ich persönlich würde mich bei der neuen Tarifstruktur verschlechtern – oder ich müsste mehr zahlen. Was natürlich sicherlich insgeheim auch ein Grund für die neuen Tarife war (also nicht bei mir persönlich, aber bei den 1 GB-Kunden). Auch die neue LTE Speed Option – siehe hier: http://hinwe.is/595 – ist meiner Meinung nach wieder eine Verschlechterung. :(

Tobi 15. April 2013 um 18:47 Uhr

@Stutzl:Wird auch ein Wechsel von einem momentanen Special Call & Surf in den Complete Comfort S möglich sein? Oder sind die Special Tarife von einem Wechsel in die neuen Tarife ausgeschlossen?

Ich frage, da mir die 200 MB kaum reichen, muss immer ein SPEED ON pro Monat kaufen. Mit 500 MB hingegen wäre ich abgedeckt.

Thomas 15. April 2013 um 20:58 Uhr

Hab mir einen Vodafone Red M gebucht. 39.99 € im Monat mit Allnet Flat, 3000 SMS, 1 GB Daten bis 21 MBit, ein paar Auslandsminuten und dazu das S4 für 1€. Fand ich fair.

Stutzl 15. April 2013 um 20:59 Uhr

Ja. Man kann hoch auf die neuen Tarife. Gleiches Prinzip wie bei den Complete. Wenn es aber ein Special Tarif, bin ich mir nicht ganz sicher.

Joe 15. April 2013 um 23:20 Uhr

Aldi, 7,99 für einen Monat, 300 MB, 300 min in alle Handynetze bzw. 300 SMS. Ohne Bankverbindung. Ohne Vertragsbindung. Netzintern telefonie/SMS gratis.

Selim 16. April 2013 um 07:29 Uhr

Prepaid. Telekom 3x Flat 10€/Monat

Hermann 16. April 2013 um 07:48 Uhr

Seit mehr als 3 Jahren zufriedener Congstar Kunde. 1GB Highspeed für 13€. Alternativ würde für mich noch 1&1 in Frage kommen. E-Plus und o2 haben zwar gute Preis, aber in meiner Region sind diese Netze einfach unbrauchbar.

Norman 16. April 2013 um 09:25 Uhr

Bin bei Congstar – 16 € / Monat Prepaid 500 MB Flat + 100 min Paket. Mir reicht das völlig. Wenn ich mal im Urlaub bin, dann reicht ein Daypass für die Mails. Man muss ja nicht unbedingt immer und überall erreichbar sein! ;-)

Zoki 16. April 2013 um 09:54 Uhr

Mal abgesehen von der Tarifgestaltung mit Volumen bzw. den o.g. Telekom-Tarifen, müsst ihr aufwachen Leute. Natürlich könnt ihr euch entsprechende Prepaid-Tarife für ‘nen 10er im Monat besorgen und seid zufrieden damit, aber dann meckert bitte niemals über den ach so miesen Support und dass eine MultiSIM 15€ extra kostet.
Dieses “Ich-will-alles-haben-und-zwar-am-besten-umsonst” ist der Untergang jeder vernünftig arbeitenden Firma. Ihr errinnert euch vielleicht, dass vor 2-3 Jahren solche Tarife noch super toll waren. Nun will man den gleichen Service und noch mehr, aber bitte für weniger Geld. Wie soll das denn funktionieren?
Versteht mich nicht falsch. Im privaten Umfeld gibt es im Grunde keinen Provider, der vernünftigen Service für einen vernünftigen Preis anbietet., aber ich würde sofort das doppelte meines jetzigen Preises bezahlen, dafür aber einen entsprechenden Service erwarten.
Wir wollen alle Dumpingpreise, wundern uns aber warum der Herr in der Hotline einen Russischen Akzent hat und man eigentlich auch im Ostblock gelandet ist. Nun, solange diese Geiz-ist-super-geil-Mentalität noch anhält, werden auch Sprüche wie Service-Wüste-Deutschland aktuell sein.

elknipso 16. April 2013 um 10:10 Uhr

@Zoki
Das “Service” Argument verstehe ich hier nicht so ganz. Was benötigst Du denn großartig an Service von Deinem Mobilfunkprovider?
Im Idealfall will man doch mit dem absolut nichts zu tun haben, solange alles läuft gibt es auch in der Regel keinen Grund mit ihm in irgendeiner Weise in Kontakt zu treten. Und das ist doch durchaus der Regelfall. Wenn ich mich ständig mit dem Service in Verbindung setzen müsste, dann wäre das ein Grund über einen Anbieterwechsel nachzudenken, egal wie gut der Service dann wäre.
Und die Mehrkosten für Zusatzleistungen wie z.B. eine Multisim sind auch kein wirkliches Argument. Wenn man bedenkt, dass wir hier davon reden, dass die Telekom teilweise das 2 – 3 fache (!) für die Leistung verlangt verblassen irgendwelche einmaligen Kosten für Zusatzleistungen sofort. Man fährt damit immer noch wesentlich günstiger.

Zoki 16. April 2013 um 12:03 Uhr

@elknipso
Richtig, im Normalfall möchte ich keine Probleme und keinen Kontakt zum Support haben. Was aber, wenn ich doch ein Problem habe? Was ist, wenn ich umziehe? Was ist wenn ich sonstige (Kunden-)Daten ändern möchte oder muss? Vielleicht brauche doch mal die Auskunft, wie ich Anrufe im Besetztfall nicht auf die Mailbox umleite, sondern sie einen entsprechenden Ton hören.
Es gibt zig solcher Fälle, die ein technisch versierter Mensch selbst lösen oder zumindest recherchieren kann, aber der normale Mensch nicht.
Ich habe keine Lust alles über ein umständliches webbasiertes Kundencenter zu lösen, das voll von Javascript und Fehlern ist. Ich möchte mit einem netten Menschen sprechen, der mir schnell und freundlich hilft. Und genau diese Leistung kostet Geld.
Wer damit leben kann wie am Fließband abgespeist zu werden, dafür aber weniger zahlt, ist doch ok. Aber genau diese Leute sollten dann nicht später meckern, dass der Service mies ist.
Mein Fall: Ich habe einen Telekom-Tarif ähnlich der o.g. gehabt. Dafür habe ich aber auch Service erwartet. Ich habe nie einen benötigt, bis mein Gerät 2 Tage nach Ablauf der Garantiezeit Staub unter dem Display hatte bzw. ich es erst dann gemerkt hatte. Im Shop wurde ich behandelt wie ein kleiner Junge und nachdem ich dann sagte “nun haben Sie einen Kunden weniger” antwortete mir der Shopleiter (!) patzig: “Ja, dann ist das halt so”.
Möchte damit sagen, dass ich entsprechenden Service erwarte, wenn ich mehr bezahle. Bekomme ich diesen nicht, bin ich weg. Nun bin ich bei einem Anbieter, der alles andere als günstig ist, aber Service bietet, der gut ist und alle sind zufrieden. Man weiß nie wen man gegenüber hat. Nun bin ich nicht nur als privater “kleiner” Kunde weg, sondern werde definitiv keine Verträge mit all meinen Dienstgeräten machen.
Es gibt also auch Fälle, in denen man mehr bezahlt und trotzdem nichts erhält. Aber ich denke, für einen vernünftigen Vertrag mit vernünftiger Leistung sind auch 50€/Monat nicht angemessen, eher mehr.

elknipso 16. April 2013 um 12:24 Uhr

@Zoki
Das stimmt natürlich generell erst einmal. Allerdings ist der Service, wie Du auch schon festgestellt hast, bei der Telekom auch nicht wirklich besser. Zumindest nicht soviel besser, um einen derartigen Aufschlag zu rechtfertigen.
Die Telekom hat sicherlich nicht den schlechtesten Service am Markt, aber wenn ich mir z.B. anschaue was für ein hin und her wir selbst schon als größerer Rahmenvertragskunde hatten, dann halte ich von den Service Versprechungen nur noch sehr wenig.
Übrigens sind (manche) Discounter wesentlich besser als ihr Ruf beim Service. 1&1 hat hier zum Beispiel wirklich richtig viel getan. Habe selbst (privat) noch einen 1&1 Mobilfunk Vertrag und über den Service kann ich wirklich nichts schlechtes sagen. Auf Anfragen per E-Mail kam schnell eine Rückmeldung, und telefonisch hatte man auch immer zügig einen Ansprechpartner, welcher dann auch spürbar motiviert war sich um das Anliegen zu kümmern.
Und das ganze für 19,90 Euro pro Monat für eine Allnet Flatrate und nicht das 3-fache dessen oder gar noch mehr.

Christian 16. April 2013 um 12:47 Uhr

Seit vielen Jahren: Fonic.
9ct/min/ SMS, auch ins europ. Festnetz und das der USA.
Wobei ich letzteres nicht brauche, nur Frankreich.

Monatliche Kosten: 1x, max. 2x Aufladen für 10 Euro. Wenn überhaupt.
Über das Telefon sag ich mal lieber nix…. Nur Very old scooled… Aber tut genau das was es soll.

99 € für einen Vertag pro Monat… Da sieht man wieder, dass es den Leuten (finanziell) doch blendend gehen muss.

patlabor 16. April 2013 um 18:15 Uhr

seit Jahren zufriedener o2 Kunde. Keiner von diesen Blue Tarifen sondern das ganze nach eigenen Bedürfnissen zusammengestellt. Inklusive 100 Paket mit 100 min Telefonie und Internet-Pack-L mit 5 GB. Das ganze als OnlineTarif ohne Papierrechnung, gibt 15% Rabatt auf die Monatsrechnung und an der Hotline zusätzlich nochmal pauschal 10€ Rabatt auf die Monatsrechnung ausgehandelt. Macht im Monat keine 30€

Birgit 16. April 2013 um 19:00 Uhr

Mmmh… ich habe nur das Problem, dass ich in Gegenden unterwegs bin z.b. an der Ostsee, wo ich nur mit Vodafone oder Telekom überhaupt Anschluss bekomme. Auch Überland z.b. entlang der A7 oder A1 funktioniert es gerade so mit Vodafone.
Hat da jemand was besseres?

JackyB 16. April 2013 um 20:46 Uhr

T-Mobile ist zwar teuer.. aber man ist wirklich fast überall erreichbar.. und momentan bewegen wir uns in eine Gesellschaft.. wo man immer weniger telefoniert.. und mehr über das Internet kommuniziert.. Das Internet von Anbietern wie Base oder o2 (an einigen Gebieten) kann man echt in die Tonne werfen… Alleine bei normaler Bahnfahrt fällt das komplette Netz 7 Mal aus! Und wenn man das nachfragt heißt es.. das neue Leitungen gebaut werden und deswegen zu Netzausfällen kommt.. Ist klar.. ;) ..seit 2 Jahren die gleiche Ausrede..

Qualität hat seinen Preis.. ob die Preise jetzt überteuert sind.. ist echt eine Nutzungsfrage.. Jemand der kaum telefoniert.. und kurz mal seine Mails abcheckt.. der braucht auch kein ausgiebiges Netz.. und braucht auch kein LTE..

Pascal 16. April 2013 um 22:26 Uhr

Immer noch viel zu teuer.. ich wäre gern zur Telekom gegangen, damit ich die Möglichkeit hab, einen Hotspot mit meinem Handy aufzumachen – aber allein dafür zahl’ ich nicht mal eben das Doppelte. Werde vermutlich zu Congstar gehen (25 Euro Allnet Flat + 500 GB Internet Volumen im D1 Netz).

elknipso 16. April 2013 um 22:42 Uhr

@Pascal
So werde ich das wohl auch handhaben sobald mein 1&1 Vertrag ausgelaufen ist.

Stutzl 17. April 2013 um 08:35 Uhr

Es ist ja nicht nur der Service. Man bekommt ein fast voll subventioniertes Gerät. Z.b. beim aktuellen Complete L mit nem S4 für einmalig 99,95 € anstatt 600. Ist ja dann klar, dass das zum Einen sich in den Tarifen auswirkt und natürlich in der Laufzeit. Kein Anbieter kann ein 600 Euro Gerät für 100 raushauen und keine Laufzeit verlangen. Und dass der Handymarkt so rasant ist und fast monatlich neue Brummer rauskommen, liegt an den Herstellern, die den Hals nicht voll bekommen.
Man hat doch die Wahl. Vertrag und subventioniertes Handy oder Prepaid und dafür Handy voll bezahlen oder via Raten a la o2, aber dafür erst nach 2 Jahren das Eigentum erwerben.
In der Summe ist Telekom ein sehr guter Provider. Man bekommt ein teures Handy für recht wenig Geld, hat ein saugutes Netz und wenn mal was ist, hast mehr als genug Shops und Partner Shops, wie wir, die helfen und das Handy binnen 3 Tagen bei Bedarf austauschen lassen und Service anbieten.
Man sollte bei den günstigen Providern a la Congstar, Aldi etc auch mal bedenken, dass in Zeiten von Engpässen einer Funkzelle der Kunde hier das Nachsehen hat. Hier werden erst mal die Telekom/Vodafone eigenen Kunden mit Funk versorgt und dann erst die unter priorisierten Dumping-Anbieter. Anmieten ist halt billiger als selber Masten aufstellen, mit viel Personal zu warten und modernisieren. Lieber zahle ich mehr und bekomme ein prima Netz und habe im bedarf auch Service und werde nicht bei Funkengpass benachteiligt.
Leute, wenn ihr schon die Telekom kritisiert, dann bitte über dem Stammtischniveau. Kritik ist sicher angebracht und die Tarife könnte man bei Kunden ohne Handywunsch flexibler gestalten.

elknipso 17. April 2013 um 09:28 Uhr

@Stutzl
Das muss man sich dann entsprechend ausrechnen, im konkreten Fall. Aber in 98% der Fälle ist es sowieso günstiger das gewünschte Handy einfach selbst zu kaufen, und den für einen selbst am besten passenden Tarif separat abzuschließen. Die Zeiten in denen noch wirklich große Subventionen bei den Handyverträgen drin waren sind schon lange vorbei. Früher konnte man bei guten Verträgen effektiv über 250 Euro sparen und manchmal sogar noch mehr.
Dass Gerücht, dass die Kunden von Discountern in einer Funkzelle geringer priorisiert würden als die direkten Kunden der Netzbetreiber ist ein Märchen, dass sich hartnäckig hält. Wohl auch deshalb weil es ganz gerne von Shop Mitarbeitern erzählt wird, wenn ihnen die Argumente ausgehen, warum der Kunde das 3-fache für eine Leistung zahlen sollte. Diese Behauptung entbehrt aber jeglicher Grundlage und ist schlicht falsch.
Der Umstand, dass die Telekom über das beste Netz verfügt steht außer Frage, ich selbst werde auch ins Telekom Netz wechseln sobald mein 1&1 Vertrag ausgelaufen ist. Aber ganz sicher nicht zu solchen Mondpreisen direkt bei der Telekom.
Wenn man ein Allnet Flatrate im Telekom Netz ganz regulär für unter 25 Euro bekommt dann lasse ich mir noch 35 Euro z.B. für ein solches Angebot direkt bei der Telekom gefallen, aber ganz sicher zahle ich nicht das zwei- bis dreifache.

Philipp 17. April 2013 um 09:29 Uhr

Also ich finde die Verträge ok vorallem den Comfort S bin momentan O2 Kunde und habe O2 Blue 100 eig bin ich zufrieden aber zu wenig datenvolumen und echt sch**** netz bei uns .
Ein Freund von mir ist bei der Telekom und hat immer und überall 3G bei uns wo ich nur Edge habe. Und da ich mit meinem One S (Custom Rom ) zufrieden bin fallen ja nur 5 euro mehr an wie momentan mit O2.

winston0677 17. April 2013 um 21:48 Uhr

Seid Jahren mit Prepaid und das reicht vollkommen
Auch mit Smartphone (congstar)


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.