Deutsche Telekom: echte Flatrate wird 5 bis 10 Euro mehr kosten

31. Dezember 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Der Deutschland-Chef der Telekom, Niek Jan van Damme, hat mit der Rheinischen Post ein Interview geführt und auch darüber informiert, wie die Aufpreise für eine echte Flatrate aussehen könnten. Wir erinnern uns an die Nachrichten des Jahres 2013 der Telekom: Die Deutsche Telekom gibt eine Drosselung ab einem bestimmten Volumen bekannt, erhöht die gedrosselte Geschwindigkeit von 384 Kilobit auf 2 MBit, spricht davon, weiter echte Flatrates anzubieten und letzten Endes gibt man dann bekannt, dass alle Passagen in Drosselungs-Neuverträgen erst einmal gestrichen werden.

Pressebild_bBeitband_Glasfaser_01

Niek Jan van Damme gibt gegenüber der Rheinischen Post zu Protokoll, dass in der ganzen Diskussion untergegangen ist, dass man nie vorhatte, das Modell „echte Flatrate“ abzuschaffen. „Wenn wir später neue Tarife einführen, werden wir sicherstellen, dass die Kunden genau wissen, was sie zu erwarten haben. Unbegrenzte Flatrates kosten dann einen kleinen Aufschlag von vielleicht fünf oder zehn Euro, Volumenpakete können auch günstiger als die jetzigen Flatrate-Angebote sein.“. Noch immer kommuniziert man seitens der Telekom, dass nur drei Prozent der Kunden die 75 Gigabyte-Grenze sprengen, dass man die Unsicherheit der Kunden ausnutze, sieht van Damme nicht so.

Man habe es mit mündigen Kunden zu tun, die es sicherlich schaffen, ihr Volumen einzuschätzen, ferner wolle man Messinstrumente schaffen, damit Kunden ihr genutztes Datenvolumen genau messen können. Rund um das Thema Netzneutralität macht man hingegen nur schwammige Aussagen. Auf die Frage angesprochen, ob nur die Großen, die auch zahlen, für ihre Dienste Vorfahrt bekommen, antwortete van Damme: „Wie gesagt, heute weiß noch niemand wie die Zukunft aussehen wird. Nochmal: Wir stehen für das offene Internet. Heute ist vieles denkbar. Wir wollen bewusst auch kleine Anbieter fördern und sind für vieles offen.“.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25458 Artikel geschrieben.