Deutsche Post veröffentlicht E-POST App für das iPhone und enttäuscht

14. März 2013 Kategorie: iOS, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Über Sinn und Unsinn der E-POSTBRIEFE oder De-Mail lässt sich trefflich streiten. Ziel der Anbieter ist eine zuverlässige und vertrauliche elektronische Kommunikation anzubieten, mit der die gerne angeführte klassische Mail als bildliche Postkarte angeblich nicht mithalten soll. Darüber muss sich aber jeder sein eigenes Bild machen. Wer jedoch Nutzer von E-POSTBRIEFE ist, kann sich über die frisch erschienene App für das iPhone freuen, wie man aktuell im Firmenblog verkündet.

EPOST iPhone

Die App steht allerdings noch ziemlich am Anfang und die Funktionalität ist doch eher bescheiden. Wie man nachlesen kann, wird bei der Freischaltung der App, die E-Mail- und Faxfunktion vorübergehend deaktiviert. Zudem ist derzeit nichts anderes möglich, als simples Lesen seiner Nachrichten. Man beschreibt zwar bereits groß, dass man später auch unterwegs Dokumente online speichern, Belege scannen und Rechnungen bezahlen kann, aktuell findet man aber keine dieser Funktionen in der App.

Auch eine Android-App soll in den nächsten Wochen erscheinen, ein konkretes Veröffentlichungsdatum ist derzeit aber nicht bekannt. Das Ergebnis hat noch deutlich Luft nach oben, aber zumindest der Anfang ist gemacht und vielleicht hilft sie dem einen oder anderen dennoch.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch den HP Konfigurator an, welcher auf einer separaten Unterseite geschaltet wurde: HP Konfigurator. Außerdem haben wir noch Informationen über das HP ElitePad 1000 G2 und dieses verlosen wir auch!

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Patrick Meyhöfer

#Linux, #Ubuntu, #OpenSource #Android sind meine Themen. Du findest mich auch auf Twitter und Google+. Zudem schreibe ich Beiträge für freiesMagazin und auf meinem Blog Softwareperlen .

Patrick hat bereits 404 Artikel geschrieben.