Deutsche Bahn jetzt mit grafischer Sitzplatzanzeige bei der Reservierung

13. Dezember 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Ich fahre recht häufig beruflich aber auch privat mit der Bahn. An bestimmten Tagen in der Woche (i.d.R. Freitag) kommt man bei bestimmten Uhrzeiten nicht um eine Reservierung herum, wenn man nicht im Gang stehen möchte. Bis jetzt konnte man zwar seinen Sitzplatz bequem bei der Bahn online reservieren (auch mit Gang oder Fenster, Ruhebereich & Co), einen exakten Sitzplatz konnte man sich aber bisher nicht aussuchen.

Inzwischen ist man aber zu der Einsicht gekommen, dass eine grafische Sitzplatzanzeige inklusive Reservierung, wie sie Fluggesellschaften oder auch Kinos schon lange bieten, doch eine sinnvolle Funktion für den Kunden ist und verkündete nun im Newsletter, die erste Beta-Version online gestellt zu haben.

Bahn grafische Sitzplatzanzeige

Ich habe das ganze eben einmal ausprobiert und es sieht schon recht vielversprechend aus. Nach Auswahl eures Zuges findet ihr bei der Reservierung den Punkt „Sitzplätze anzeigen“. Dann könnt ihr euch durch die einzelnen Wagen schalten, seht die noch verfügbaren Plätze und auch die voraussichtliche Fahrtrichtung (bei etwa der Hälfte der Züge).

Bahn Sitzplatzanzeige aktivieren

Bisher hat man lediglich 75% der ICE-Flotte eingepflegt, IC und EC-Züge fehlen leider ganz, da diese wohl nicht konsistent sind und öfter modernisiert werden müssen. Man muss auch bedenken, dass die Bahn es offen als Beta-Version ankündigt, Abweichungen und Fehler können derzeit noch auftreten. Könnt ihr also bei eurer nächsten Reise mal berücksichtigen und berichten, ob es auch einwandfrei funktioniert hat.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Patrick Meyhöfer

#Linux, #Ubuntu, #OpenSource #Android sind meine Themen. Du findest mich auch auf Twitter und Google+. Zudem schreibe ich Beiträge für freiesMagazin und auf meinem Blog Softwareperlen .

Patrick hat bereits 404 Artikel geschrieben.


14 Kommentare

Alexander Nähring 13. Dezember 2012 um 20:08 Uhr

Habe vor einigen Tagen gebucht und diese Funktion genutzt, nächste Woche kann ich berichten ob der Sitzplatz korrekt war ;)

Stephan 13. Dezember 2012 um 20:36 Uhr

Joa, sieht vielversprechend aus. Auch wenn ich die Bahn meide, wo es geht. Fliegen ist einfach vom Preis / Leistungsverhältnis her tausendmal besser, und eine Platzauswahl gibts da schon seit Jahren. Dennoch ists ne tolle Neuerung, wenn auch Überfällig. Was noch kundenfreundlich wäre, wenn man es anzeigen würde: Wo im Zug ist es am lautesten? Gibt es verschiedene Temperaturzonen (wie im Flugzeug)? Welche Sitze haben die meiste Beinfreiheit?

Frank 13. Dezember 2012 um 21:47 Uhr

Bin am Montag ICE gefahren und habe dabei diese Funktion genutzt, hat einwandfrei funktioniert. Bei all den Verspätungen und Ausfällen wenigstens ein Lichtblick bei der Bahn!

coriandreas 13. Dezember 2012 um 22:13 Uhr

Preis / Leistungsverhältnis her tausendmal besser? Also ich wüsste jetzt nicht, wie ich an ganz normalen Tagen ca. 3 Wochen vorab für max.29 Euro (ohne BC25/50 zum Vergleich) einen innerdeutschen Flug reservieren kann.
By the way, im ICE gibt es Ruheabteile und die 1.Klasse bietet mehr Beinfreiheit an als die 2.Klasse, außer man würde ein Abteil für sich buchen, das wäre aber teurer als ein 1.Klasse-Ticket.

Dave 13. Dezember 2012 um 22:23 Uhr

@ Stephan: Flugzeug mit Bahn vergleichen ist bei den meisten Strecken innerhalb Deutschlands ja wohl eher sinnlos. Die Devise “Bahn meiden wo es geht” dürfte für die meisten Reisenden kaum funktionieren, es sei denn man ist Berater und fliegt immer stumpf Hamburg–München–Hamburg und muss nicht weit vom oder zum Flughafen :-) In Sachen “Punkt-zu-Punkt-Reise” hat die Bahn immer noch meilenweit die Nase vorn.

Stephan 13. Dezember 2012 um 22:53 Uhr

@coriandreas:
Also 29€-Preise finde ich selten. München-Stuttgart vielleicht, aber nach Köln oder Hannover werden da mindestens 70€ aufgerufen – oneway! Dafür bin ich 5x so lang wie per Flieger unterwegs, bekomm weder Getränk noch Snack kostenfrei, und kann Verspätungen eigentlich schon fest einplanen. Und überfüllt ist es manchmal auch noch – das kann im Flugzeug einfach nicht passieren, man hat seine Ruhe.

@Dave:
Naja, jede größere Stadt hat einen Flughafen. Ich bin recht schnell am Münchner Flughafen, und von dort kommt man überall hin. Und für den Nahverkehr, klar, da hast du recht. Aber im Fernreiseverkehr finde ich die Bahn irgendwo fast schon überflüssig – lieber eine Stunde Flugzeug + eine Stunde Bahn zum endgültigen Ziel (insgesamt 2 Stunden) als 7 Stunden Zugfahrt (zB München – Berlin).

Naja, ich will jetzt hier nicht zu sehr vom Thema abweichen – soll jeder das Verkehrsmittel nutzen, das ihm taugt :)

heutger 13. Dezember 2012 um 23:35 Uhr

@Stephan: Man sollte vielleicht dazu schreiben, dass das Deine persönliche Meinung ist und natürlich auch von Deinen Umständen abhängt. Ich wohne bspw. in Fulda, muss mir also schon überlegen, wann ich Bahn fahre und wann ich fliege. Rechenbeispiel Berlin wie bei Dir oder München oder Hamburg (gibt sich an sich allesamt nichts, ist alles fast genau so weit) ist bei mir 3 Stunden Zug oder 1 Stunde Zug oder Auto zum Flughafen, 1/2 Stunde vorher da sein, 1 Stunde Flug, 1/2 Stunde Ein- und Auschecken oder sonstiges, was “so anfallen kann” sowie die Zeit vom meist abgelegneren Flughafen zurück in die Stadt, also in Summe (und ich habe es mit Kollegen sogar mal ausprobiert): Es gibt sich für mich überhaupt nichts, ob ich fliege oder Bahn fahre, nur dass Flug teurer ist, nur dass es zwar nicht überbucht sein kann, dafür ist die Beinfreiheit wesentlich schlechter, Billigairlines kriege ich auch nichts zu essen, Vordersitze gehen nach hinten zu Lasten meiner Beinfreiheit, es kann bspw. gerade jetzt zu dem Wetter bei Start und Landung deutliche Verzögerungen geben. Und für mich wiederum immens wichtig: Im Zug habe ich Internet, inzwischen gar häufiger via WLAN, im Flugzeug so gut wie gar nicht (es gibt ja ein paar wenige Flüge, die WLAN inzwischen realisiert haben).

Insoweit: Begrüßenswert von der Bahn

coriandreas 14. Dezember 2012 um 00:44 Uhr

@Stephan
Gib mal Berlin – München ein für den 9.1.13, da findet man bspw. eine Verbindung ab 4:33 für 29,- Euro. Wenn die Feiertage vorbei sind, findet man solche Verbindungen durchaus 14 Tage vorab noch.

coriandreas 14. Dezember 2012 um 00:47 Uhr

Nur mal so offtopic: Die Bahn transportiert soviele Fahrgäste an einem Tag wie alle innerdeutschen Fluglinien in einem Jahr. Ich glaube, es gäbe diesselben Probleme bei den Fliegern, wäre es andersherum.

Frank 14. Dezember 2012 um 08:52 Uhr

Habe ich am Montag Abend bei einer Buchungs ausprobiert und hat alles problemlos geklappt. Sitzplatz war auch da :D
Wobei ich aber sagen, dass 4 EUR für so einen Service schon recht fett sind.

metai 14. Dezember 2012 um 09:32 Uhr

@Stephan: “München-Köln 5x so lang unterwegs”? Nichts gegen eine Meinung oder eine Präferenz, aber die Illusionen sollte man den professionellen Magiern überlassen.

Mit Fahrt zum Flughafen, Check-In, Boarding, Flug, Aussteigen, eventuell auf Gepäck warten, und allem drum und dran benötigt man gute drei Stunden von München nach Köln — im Idealfall ohne Verspätungen (den ich noch nicht erlebt habe). Mit der Bahn sind’s etwa viereinhalb. Das sind grade mal 50% mehr, und das ist auch bei weiteren Strecken in etwa so.

Nur: Bei der Bahn steige ich in München am Bahnhof ein und in Köln am Bahnhof aus. Und kann mich die ganze Zeit zurücklehnen, Arbeiten oder Filme gucken, und muss nicht von S-Bahn, zu Gate, zu Check-In, ins Flugzeug, und zur Gepäcksausgabe rennen und mir die Knie im Flugzeug anhauen. Fliegen ist eine einzige Beschäftigungstherapie, damit man nicht merkt, dass man sich eigentlich nur wenig Zeit spart. Für innerdeutsche Reisen tu’ ich mir das nicht mehr an.

Koenig4u 14. Dezember 2012 um 11:43 Uhr

Leider ohne Plätze für Menschen im Rollstuhl und Begleitung!!!

Area30 14. Dezember 2012 um 20:00 Uhr

Na endlich – die finnische Bahn macht das schon seit einigen Jahren und ich finde es prima.


1 Trackback(s)

14. Dezember 2012
Schweiz, Du hast es besser… | Bahn-Blog.ch

Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.