Deutsche Bahn: Humane Drosselung beim Gratis-WLAN, eventuell zahlungspflichtige Zubuchoption

29. November 2016 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

db logo artikel deutsche bahnGratis-WLAN in der Bahn, eine Nachricht, die nur durch das 200 MB-Limit für die 2. Klasse etwas getrübt wird. Viel zu wenig, meinen die einen – für 80 Prozent der Fahrgäste ausreichend, erforschte die Bahn. Wie wir bereits berichteten, soll es nach Verbrauch des kostenlosen Volumens eine Drosselung geben. Hier haben wir noch einmal nachgehakt und folgende Informationen von der Deutschen Bahn erhalten. Demnach wird bei der Bahn darüber nachgedacht, eine kostenpflichtige Option anzubieten, die dann das Surfen in voller Geschwindigkeit ermöglichen wird, auch wenn die 200 MB des kostenlosen Angebots verbraucht sind. Quasi eine Speed-On-Option, wie man sie auch von Mobilfunkanbietern kennt.

Konkret steht zu den Zubuch-Optionen allerdings noch nichts fest. Interessanter, auch wenn ebenfalls eher vage, ist die Aussage zur Drosselung. Es steht noch nicht fest, wie schnell Nutzer nach Verbrauch des Volumenpakets weiter das WLAN in der Bahn nutzen können, aber „die Geschwindigkeit wird deutlich über 128 kbps liegen und damit über der von bspw. der Lufthansa garantierten Datenrate.“ Das klingt gar nicht so schlecht und dürfte den meisten durchaus auch genügen.

Kunden der ersten Klasse müssen sich darüber keine Gedanken machen, für sie steht das WLAN unbegrenzt zur Verfügung. Für Bahnreisende sind das insgesamt doch angenehme Nachrichten, bleibt zu hoffen, dass die WLAN-Ausstattung zuverlässiger funktioniert als die ICE-Klimaanlagen an heißen Sommertagen. 😉



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7750 Artikel geschrieben.