Der neue iMac 2012 soll bald erscheinen

7. September 2012 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von:

Es wird ein teures Vorweihnachtsgeschäft, wenn man als „Gadgetist“ mal wieder zum einen oder anderen Gerät greifen will. Eine Unzahl an Tablets, Convertibles und Co mit Windows 8 stehen vor der Tür, dazu vielleicht noch im November diverse Nexus-Geräte von Google. Auch Samsung hat noch das Galaxy Note 2 im Köcher und auch Nokia wird mit dem Lumia 820 und dem 920 mitmischen.

Ach ja – und dann war da ja noch Apple. Nur noch ein paar Tage, dann weiss man, was die Jungs aus Cupertino aus dem Hut zaubern. Ich selber bin in London vor Ort und versuche mal ein bisschen live zu bloggen, ich bin mir sicher, dass wir das neue iPhone sehen werden.

Ein iPad Mini? Eher nicht. Aber vielleicht sieht man neue iMacs. Die hätten mal dringend einen Refresh auf Intels Ivy Bridge-Plattform nötig. Retina-Display im iMac? Eher nicht, viel zu teuer. Möglich, dass wir ein 13 Zoll MacBook mit Retina-Display sehen. Zurück aber zum iMac: dessen Neuauflage soll tatsächlich vor der Tür stehen, wie man aus diversen Quellen bei Fox News erfahren haben will: „I’ve been hoping for an iMac update and it looks like my wish is about to come true! Multiple sources tell me that a new lineup of desktop machines from Apple is imminent.“

Was könnte der neue iMac unter der Haube haben? Sicherlich USB 3.0, vielleicht SSDs und eben Intels Ivy Bridge. Ihr seht: wer ein bisschen Geld zurück gelegt hat, der hat gegen Ende 2012 anscheinend jede Menge gute Gründe, dieses wieder in die Wirtschaft zu investieren.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25417 Artikel geschrieben.