Der King of Pop und Twitter

26. Juni 2009 Kategorie: Internet, Privates, geschrieben von:

Ich hoffe ihr verzeiht diesen nicht-technischen Beitrag. Aber ich muss das einfach für mich loswerden. Nein, Fan war ich nie. In meiner Kindheit / Jugend musste man als männlicher Bewohner unseres Planeten meistens heimlich die Platten von Michael Jackson hören um nicht als die totale Lusche da zu stehen. Michael Jackson hatte – zumindest in meinem Freundeskosmos unter uns Jungen den gleichen Stellenwert wie Matthias Reim und “Verdammt ich lieb dich”. Michael Jackson brachte allerding im Gegensatz zu Matthias Reim dauerhaft und über einen schier ewigen Zeitraum geile Platten raus. Letzte Woche fragte ich meine bessere Hälfte noch, ob wir nicht mal zu einem Konzert von Michael Jackson wollen. Nichts Fan-mäßiges – aber Live-Konzerte sind einfach mein Ding – und ich hatte Michael Jackson in der Reihe “muss ich definitiv mal sehen” einsortiert.

Wie jeden Abend blieb ich dann noch im Netz. Irgendwann schwappte via eines amerikanischen Verfolgten auf Twitter dann die erste Nachricht von der Einlieferung Jackos in ein Krankenhaus rein. Sicherlich, es gibt schlimmeres. Dann häuften sich die Meldungen – es gab quasi kein anderes Thema. Die ersten Seiten berichteten vom Tod des King of Pop. Ob Fake oder nicht – das wusste niemand. Auf RTL, n-tv und N24 wurde berichtet.

Hier gibt es übrigens eine super Sammlung an Musikvideos von Jacko – geordnet nach Jahren.

Spekuliert wurde bis tief in die Nacht – irgendwann lag ich im Bett – und war genau so schlau wie vorher. Heute Morgen dann die Gewissheit – Jackson ist tot. Und ich gebe zu – ich bin ehrlich traurig.

Wer noch Musik vom King of Pop hören will – einfach mal JackFM besuchen und reinstreamen. Da laufen Hits und B-Seiten von Jacko…


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25436 Artikel geschrieben.