DataLocker: verschlüsselt Dateien in der Dropbox (und auch so!)

23. Februar 2012 Kategorie: Apple, Backup & Security, iOS, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Nun habt ihr euch also kostenlos viel Dropbox-Speicher besorgt und denkt nun über die Verschlüsselung der Daten nach. Möglichkeiten gibt es natürlich viele, die beste ist meiner Meinung nach die Verschlüsselung mit TrueCrypt. Nachteil: kein mobiler Zugriff, Daten lassen sich nur unter OS X, Linux und Windows öffnen. Will man im Bereich der kostenlosen Verschlüsselung bleiben und Daten mobil öffnen, dann könnte vielleicht auch DataLocker eine Option für euch sein.

Bislang gibt es eine App für Windows, OS X und iOS (iPad / iPhone). So funktioniert der Spaß: Dateien werden per Drag & Drop lokal verschlüsselt und in die Dropbox geworfen. Die kostenlose DataLocker-App für iPad und iPhone verbindet sich mit eurem Dropbox-Account und ist so in der Lage, auf besagte Dateien zuzugreifen. Passwort eingeben, fertig. Nachteil? Es lassen sich nicht ganze Ordner verschlüsseln, sondern nur einzelne Dateien.

Zwar könnt ihr per Drag & Drop 100 Dateien verschlüsseln, entschlüsselt werden diese allerdings einzeln. Lohnt sich also wirklich nur für wichtige Dateien, die man unbedingt verschlüsseln will und zudem am iPhone oder iPad ansehen will. Für alles andere gibt es ja auch TrueCrypt, welches mit dem Vorteil der Containerverschlüsselung daher kommt. (via)



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22899 Artikel geschrieben.