Das WeTab und die Amazon-Bewertungen

2. Oktober 2010 Kategorie: Hardware, Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Ich hatte ja mal erwähnt, dass ich Kommentare aus dem Netzwerk der WeTab-Hersteller bekam, oder? Ist ja alles bunt, granatenstark und plüschig mit dem WeTab. Nun gibt es wieder neues Kanonenfutter aus dem Hause des deutschen iPad-Killers. So tauchten auf der Amazon-Produktseite des WeTabs extrem gute Berichte auf:

Ich muss meine vorige Rezension korrigieren: Das WeTab ist nicht gut sondern sehr sehr gut.
– Hab gerade in Facebook Farmville gepsielt, macht richtig Spass auf nem TouchScreen
– Heute kam ein Update. Ist alles noch flüssiger geworden. Hab meine Email Konten (bei Google und Web.de) eingerichtet, funktioniert super
– Der Browser ist scheinbar auch schneller geworden – was will man mehr.
– Neu scheint auch das USB-Menü zu sein. Macht richtig Spass jetzt!
Insgesamt macht das WeTab einen sehr sehr guten Eindruck. Ich kann das Teil nur empfehlen und warte sehr gespannt auf die Android App Unterstützung!

Da spricht also ein Peter Glaser aus Hamburg. Der Name Peter Glaser ist mir nur anders in Erinnerung. Ein genialer Denker und Schreiber, den ich auf der Republica in Berlin hören durfte. Aber egal – es geht hier um das WeTab und dessen gute Bewertung. Denn was auf der Facebook-Fanpage und im Netz spekuliert wird, ist schon ein dickes Ding. Los geht es. Was passiert, wenn man sich das Profil und die Wunschliste von Peter bei Amazon anschaut?

Helmut Hoffer von Ankershoffen? Richtig: ist doch der WeTab-Macher!

Ja ich weiss: so ein Profil kann man natürlich faken. Allerdings kam es im weiteren Verlauf zu einer weiteren Bewertung durch einen Kunden – die angeblich von der Frau des WeTab-Machers stammt. Ruft man das Profil auf, so erscheint die Wunschliste der Ehefrau von HHvA (mittlerweile scheinbar gesperrt).

Alles nur ein Fake um die Macher zu schädigen oder plumper Versuch, das WeTab mit positiven Bewertungen zu pushen? Ein Fake setzt das Anlegen zweiter Profile bei Amazon voraus – was machbar ist. Allerdings ist es dann doch arg komisch, wenn diese Wunschlisten Eintragungen enthalten, die über ein Jahr alt sind, oder? Weitere Informationen, Screenshots und Links zum Thema findet ihr bei Richard Gutjahr.

Ich meine: weiss ja jeder, dass es sehr viele gekaufte Meinungen gibt. In Blogs, bei Amazon, auf Seiten die Hotels bewerten. Ein Grund für das immer wichtiger werdende Netzwerk aus Menschen, deren Meinung man vertraut.

Was sagt ihr dazu?



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22914 Artikel geschrieben.