Das WeTab ist da

21. September 2010 Kategorie: Android, Hardware, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Hochgelobt, viel gefeiert und doch oft verlacht: das WeTab ist nun aber tatsächlich da. In echt. Keine mit Photoshop geschönten Bilder, nein – als wahrer Silizium-Traum in den Händen der Käufer. Oooh Wee! Allerdings nicht in den meinen, scheinbar kamen erst einige Vorbesteller in den Genuss des WeTabs.

So kann ich euch leider keine eigene Einschätzung geben, sondern muss euch auf an andere verweisen, die das Gerät bereits heute in Händen halten. So hat zum Beispiel derchris bei Twitter einige Fotos gepostet.

Michael von ipadinside berichtet über Updates, die noch am Ende der Woche erscheinen sollen, um das WeTab mit einer Multitouch-Funktion nachzurüsten. Chip Online testete vor ein paar Tagen ein Vorserienmodell, sprach aber von einem Flop und empfiehlt das Apple iPad. Auch auf den offiziellen Facebook-Seiten herrscht eine seltsame Stimmung. Sehr positiv: bei Facebook wird via Facebook-Notizen eine kleine FAQ eingerichtet.

Viele positive Stimmen lassen sich leider nicht hören. Auch die Jungs von Androidpit stellen das WeTab vor, allerdings sollte man die Texte mit etwas Abstand betrachten, Androidpit stellt schließlich den App-Market für das WeTab und dürfte damit, zumindest ein bisschen, befangen sein.

Ich selber habe mich übrigens entschieden, erst einmal Abstand von einem Kauf des WeTabs zu nehmen. Nicht falsch verstehen, ich finde das Produkt nicht schlecht und wünsche den Machern auch viel Erfolg, allerdings denke ich, dass ich momentan nicht der geeignete Anwender wäre, geschweige denn einen Anwendungszweck hätte.

Einem Test wäre ich allerdings sicherlich nicht abgeneigt. So habe ich mir zum Beispiel auch das 10″ Archos mit Android 2.2 zum Test geordert. Momentan muss ich aber ganz klar sagen, dass ich mit meinem iPad sehr zufrieden bin.

Der Preisunterschied zum WeTab ist in keiner Weise groß, auch wenn jetzt wieder Stimmen unken, dass man mit einem MeeGo oder Android auf dem WeTab sicherlich mehr machen könnte.

Mag sicherlich alles richtig sein, liegt aber immer im Auge des Anwenders. Der eine nutzt sein Gerät so, der andere so. Einer fährt einen Porsche, der andere einen BMW oder Mercedes. Geschmäcker, Geldbörsen und Anwendungsbereiche sind verschieden.

Ich habe für mein iPad einen riesigen Schwung angepasster HD-Anwendungen, kann surfen, Musik hören, bekomme massig Zubehör und vermisse ehrlich gesagt nichts. Aber vielleicht sieht das in einem halben oder ganzen Jahr schon völlig anders aus. Neue Android-Versionen, neue und angepasste Apps… wir leben in einer schnelllebigen Zeit, in der sich vieles von heute auf morgen ändern kann. Geräte. Apps. Oder auch unsere eigenen Ansprüche.

Deswegen: verteufelt nie ein Gerät, egal von welchem Hersteller oder mit welchem System. Versucht es zu testen – vielleicht ist es der technische Deckel zu eurem Topf 😉



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22923 Artikel geschrieben.