Das Retina-Display des iPad: Unters Mikroskop gelegt

17. März 2012 Kategorie: Apple, Hardware, Internet, geschrieben von: Casi

Gestern also fiel der Startschuss für das neue iPad, Mikhail hat ja ausführlichst berichtet über den Kauf des Teils und über seine ersten Eindrücke. Während er genau wie Caschy mehrere iPads gekauft hat, mach ich mit meinen ziemlich genau 0 iPads hier den Blog-Schnitt etwas kaputt ;) Wenn ich aber nach einem Grund suche, der die Anschaffung rechtfertigen würde, dann wäre es mit Sicherheit das großartige Retina-Display.

Nette Idee der Engadget-Jungs: einfach mal das iPad2 und das neue iPad unters Mikroskop legen und demonstrieren, wie groß die Unterschiede zwischen den beiden Displays sind. Ehrlich gesagt bin ich jetzt schon gespannt auf das nächste iPad (next iPad? newer iPad? new iPad2? iPad4?), denn so langsam kommt man bei der Qualität in Gefilde, in denen das menschliche Auge die Segel streicht, weil es da nicht mehr mithalten kann bzw keinen Unterschied mehr erkennen kann.

Aktuell geht das jedenfalls noch und mit dem Retina-Display liefert Apple nicht nur den größten, sondern meiner Meinung nach einzigen Grund, wieso man von einem Vorgänger auf das neue iPad upgraden sollte. Hier sind die Bilder:


Quelle: Engadget via Newgadgets.de


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Casi

Bloggen, Depeche Mode, Simpsons, Schalke 04 - Hashtags meines Lebens ;) Blogge auch bei Mobilegeeks.de und zweipunktnull.org Ihr findet mich bei Twitter, Google+ und Facebook.

Carsten hat bereits 610 Artikel geschrieben.