Das Nexus 5: nicht das beste Smartphone

10. November 2013 Kategorie: Android, Google, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Was ich mal loswerden wollte.  Einige Nexus 5-Benutzer sprechen über ihr neues Smartphone wie über ein goldenes Kalb. Es erinnert mich dann immer an die traurigen Dinge, die dann auch früher iPhone-Benutzern nachgesagt wurden: Stockholm-Syndrom.

IMG_1774-590x442

Wikipedia: „Unter dem Stockholm-Syndrom versteht man ein psychologisches Phänomen, bei dem Opfer von Geiselnahmen ein positives emotionales Verhältnis zu ihren Entführern aufbauen. Dies kann dazu führen, dass das Opfer mit den Tätern sympathisiert und mit ihnen kooperiert“.

Man hat sich also etwas gekauft, ist vielleicht nicht ganz zufrieden damit, würde diesen Umstand aber nie zugeben. Liebe Nexus 5-Käufer: ihr habt nicht das beste Smartphone gekauft. Ihr habt euch vielleicht ein für euch passendes Smartphone gekauft. Wie ich auf diesen Beitrag komme? Ich bin bei Google+ aktiv und verfolge sehr genau die Diskussionen rund um das Nexus 5, sehr wenige Menschen sprechen darüber, dass ein Nexus 5 auch Kompromisse bedeutet.

Da wird empfohlen, was das Zeug hält. „Nexus 5? Beste! Musse kaufen! 349 Euro! Immer aktuelle Software!“ Dass das Nexus 5 klare Schwächen für bestimmte Anwenderklassen hat, wird verdrängt. Da bekommt man momentan halt nicht die beste Kamera, den besten Akku und 64 GB Speicher. Da muss man Abstriche machen, ist doch klar!

Unter der Haube – da ist State of the Art. 800er Snapdragon von Qualcomm, 2 GB RAM, LTE und Co. Klar. Mit Akkuleistung und Kameraqualität kann der normale Benutzer sicherlich etwas anfangen – der weiss vielleicht nicht einmal, was Snapdragon, Qualcomm und Co überhaupt ist. Muss er auch nicht.

Nein Freunde, ich wettere nicht gegen euch, die vielleicht ein Nexus 5 besitzen und zufrieden damit sind – ihr habt definitiv ein gutes Gerät, wenn es eure Bedürfnisse erfüllt. Es nerven die, die das Nexus 5 abfeiern, als sei es eine Droge, die nicht süchtig macht und nur einen Euro kostet. Das Nexus 5 ist ein Smartphone mit Kompromissen. So wie fast alles, was es in unserem Leben gibt. Wer mehr will, muss oftmals mehr zahlen.

Und ja: natürlich machen Leute das auch. Mehr Kamera, mehr Akku? Da kauft man vielleicht dennoch ein Lumia, ein Note oder das G2 – egal ob die UI hässlich wie die Nacht ist. Wenn ihr technisch versiert seid, dann empfehlt den technisch nicht so versierten Leuten doch bitte nicht pauschal das Nexus 5, sondern versucht, den Bedarf beim Interessierten zu erkennen!

Kurzform: das Nexus ist ein gutes Smartphone zu einem guten Preis, passt aber eben nicht für jeden Anwender, da auch Kompromisse eingegangen werden – wie bei fast jedem anderen technischen Gerät. So einfach ist das – man sollte nicht pauschal Dinge empfehlen. Es gibt kein pauschales „bestes“. Es gibt nur persönlich „passendes“.

Übrigens: diesen Beitrag hätte ich natürlich auch über das iPhone, das neue Samsung-Smartphone oder whatever schreiben können. Es passt gerade so schön.



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22149 Artikel geschrieben.

161 Kommentare

tobias 10. November 2013 um 13:49 Uhr

Sehr guter Beitrag. Du spricht mir aus der Seele !

Dennis (@dennis_uf) 10. November 2013 um 13:50 Uhr

Super Artikel! Kann dir da voll und ganz zustimmen ..

Andy 10. November 2013 um 13:50 Uhr

Naja, der Blog hier trägt aber auch dazu bei. Jeder dritte Beitrag hier handelt doch irgendwie im weitesten Sinn über dieses Gerät. Nexus 5 hier, Nexus 5 da.

Benny 10. November 2013 um 13:51 Uhr

Eben – es passt so gerade so schön, weil es gerade so schön passt um gegen zu Google zu wettern. Trägt dieser Blog doch dazu bei, dass es so abgefeiert wird, weil man, wenn ein Gerät kommt, bis dahin schon 50 Beiträge drüber verfasst hat und beim Release gleich nochmal 100 hinterherschmeißt, die eigentlich auch nicht viel mehr aussagen, als die davor. Da wird das Phone „kurzgetestet“, „langgetestet“ und zwischendurch gibt es dann auch noch ein Zwischenfazit und hier und da noch ein Video, wie toll das aussieht. Weiß noch immer nicht, was Videos großartig eigentlich bringen sollen, außer weitere Hits zu generieren.

Kurzum: Wieso hast es nicht vor x Wochen beim iPhone getan? Oder vor y Wochen beim Galaxy? Hat es da nicht so gut gepasst?

PerformerFX 10. November 2013 um 13:52 Uhr

Das ist doch immer und überall das gleiche… Genau wie iOS Nutzer, die ihr Apple iPhone so abfeiern…

tobias 10. November 2013 um 13:52 Uhr

Weile neu ist und vieles geht um android 4.4 und das ist eben aktuell offiziell nur auf dem Nexus 5 verfügbar

caschy 10. November 2013 um 13:53 Uhr

@Benny: ich glaube nicht, dass du meinen Nexus 5-Testbericht gelesen hast, oder? Richtig – es gibt noch keinen. Und den Rest hast du nicht verstanden. Es geht nicht darum.

Jedder 10. November 2013 um 13:53 Uhr

Passt wirklich auf jedes Smartphone, bzw. Produkt. Hat der geneigte Käufer mehr als 5 Euro hingelegt, dann muss es perfekt sein und das hat gefälligst jeder, ohne Kritik, zu akzeptieren.

BTW: Bin mit meinem N5 sehr zufrieden, empfehlen würde ich im Freundeskreis trotzdem das HTC One , oder besser gar nichts….

shad 10. November 2013 um 13:53 Uhr

Solche Beiträge nerven viel mehr. Aussagekraft gleich null und bei dem was hier alles so hochgejubelt wird eher ein Wurf mit Steinen, dabei im Glashaus sitzend. Sorry. Erinnere mich da z.B. an die „tollen“ Filterplugins von letztens die ja kostenlos in ner alten Version dargeboten wurden.

Stefan 10. November 2013 um 13:53 Uhr

[quote]
Kurzform: das Nexus ist ein gutes Smartphone zu einem guten Preis, passt aber eben nicht für jeden Anwender, da auch Kompromisse eingegangen werden – wie bei fast jedem anderen technischen Gerät. So einfach ist das – man sollte nicht pauschal Dinge empfehlen. Es gibt kein pauschales “bestes”. Es gibt nur persönlich “passendes”.
[/quote]
Das ist mit allem so … Aber lass doch jedem das sein … Wieso brauchen wir ein Kommentar zu den Kommentaren. Jeder wie er mag!

Beach 10. November 2013 um 13:54 Uhr

Meine Rede!
Obwohl ich für mich sagen muss, daß das N5 für mich die beste Wahl wäre, da ich mit meinem, kürzlich durch die Schwerkraft dahingeschiedenen N4, voll und ganz zufrieden war. Jetzt hab ich übergangsweise ein HTC One und freue mich hoffentlich bald das N5 in den Fingern zu halten.

Papa Bodehase 10. November 2013 um 13:54 Uhr

682 Deutsche Mark und 50 Pfennig für ein Telefon… spinnt ihr???

Basti 10. November 2013 um 13:55 Uhr

Geb dir vollkommen recht, verstehe nur nicht was das mit dem Stockholm-Syndrom zu tun haben soll…

Julian 10. November 2013 um 13:56 Uhr

Danke caschy. Du hast es wirklich auf den Punkt gebracht ohne einen zu verletzen. ; )

Bartosz 10. November 2013 um 13:59 Uhr

Caschy, ich habe das Nexus als mein nächstes Smartphone angepeilt. Nein – ich war angefixt, um bei Deinem Vergleich mit Drogen zu bleiben. In jeglichen Tech-Blogs und Foren wird das Ding abgefeiert, wie nichts. Aber unter anderem Deine transparenten Berichte und Aussagen haben mir klar gemacht, dass es zwar ein super Telefon mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis ist, aber dass es zu mir eben doch nicht zu 100% passt. Und darum geht es doch am Ende, bin da voll bei Dir. Von mir ein Daumen hoch!

gekkox 10. November 2013 um 13:59 Uhr

Technisch nicht so versierten empfehle ich eh ein iPhone 🙂

Christopher Zimmermann 10. November 2013 um 13:59 Uhr

Bin ich vollkommen deiner Meinung, ich habe mein N5 jetzt seit 5 Tagen und fuer MICH ist es super, wobei fuer mich lediglich die Kamera einen Kompromiss darstellt mit dem langsamen auslösen…..

Caschy, würdest du einem IPhone4 zu Android Wechsler das N5 empfehlen? Er ist eher ein wenig Nutzer und damit reicht ihm der Akku auch. Zum Thema Kamera hab ich ihm auch schon alles erzaehlt und damit hat er auch kein Problem. Oder meinst du ein HTC One würde da eher passen ? (Ihm kommt es auch sehr auf das aussehen an und da gefallen ihm die beiden Modelle besonders gut)

LG

Michael 10. November 2013 um 13:59 Uhr

Ja so ist das. 100% Zustimmung. Gut, dass Du es mal schreibst.

Bzgl. Kamera fand ich übrigens den nachfolgenden Artikel sehr erhellend. Wenn die Auslösezeit zu lange dauert, liegt das am Bildstabilisator. Das „Sportprogramm“ schafft Abhilfe.

http://mizine.de/android/mit-d.....aufnehmen/

Martin 10. November 2013 um 14:00 Uhr

Naja, vielleicht gibt es einen “kleinen“ Unterschied und der heißt Preis. Hier wird über die Unzulänglichkeiten eines Telefones diskutiert welches in der besten Ausstattung 400 Euro kostet und das mit nahezu top Hardware. Jetzt soll mit mal einer erklären dass z.B. das iPhone doppelt so gut ist um den doppelten (!) Preis zu gerechtfertigten.

Andy 10. November 2013 um 14:01 Uhr

@caschy: Also ich verstehe den Benny schon, und wenn ich den ein oder anderen Beitrag hier lese, teile einige diese Meinung.

Das ist ja nicht böse dir gegenüber gemeint.
Aber der Benny hat schon recht. Auch hier auf diesem Blog wird ein großer Hype um das Nexus 5 veranstaltet. Einfach dadurch, dass es eine Unmenge an Beiträgen dazu gibt, egal welcher Inhalt. Und dein Testbericht wird noch kommen, zumindest hast du ihn angekündigt. Dann finde ich es eben komisch, wenn erst dieser Hype erzeugt wird, sich dann aber gewundert wird, wenn die Nexus 5 Besitzer in Gerät feiern, also ob es der neue Messias wäre.

Christoph 10. November 2013 um 14:01 Uhr

Umrechen in DM geht schon lange nicht mehr @Papa Bodehase.

Denn der Umrechnungskurs von damals geht nun nicht mehr. Du müsstest also erst mal schauen wie sich die DM entwickelt hätte und wie Stark/schwach sie nun 12 Jahre später wäre.

@Stefan: Excel

zum Artikel: Abstriche muss man bei jedem Smartphone machen. Eigentlich Überall.

Marco 10. November 2013 um 14:04 Uhr

Kann dem Beitrag nur Zustimmen! Und wenn ich dann wie von @Jedder lese „empfehlen würde ich im Freundeskreis trotzdem das HTC One, oder besser gar keins“ da könnte ich wiederrum nur lachen. Caschy hat es bereits richtig gesagt, die Interessen sollten der Ausschlag für den Kauf eines Gerätes sein. Der Satz von @Jedder lässt darauf schließen, dass er es aus Sympathie einfach weiter empfiehlt.

Und ich weiß gar nicht warum hier so über den Blog aufeinmal hergezogen wird beziehungsweise der Blog eine Teilschuld für den Nexus-Hype bekommt? Ist doch ganz normal das hier über das Nexus geschrieben wird und das auch nicht nur ein bisschen schließlich werden damit auch eine Features von Android bekannt gemacht und es wird ein Eindruck vermittelt. Ich finde es gut damit man mal ein Einblick auf Pure-Android bekommt, auch wenn ich mein S4 liebe, ich würde es auch nicht jedem Empfehlen, meinen Eltern zum Beispiel wäre es zu groß, meiner Freundin hat ist es so unstylisch, meinen Freunden ist es zu Samsunglastig, na und? Wen interessierts? Ich frage halt nach wofür sie ein Handy brauchen und schaue dann was passt? Wenn jemand zum Beispiel keine SD Karte benötigt muss so ein Slot ja nicht zwingend in den Kauf mit einfließen, braucht aber jemand seine SD Karte weil er halt viel Musik hat oder Bilder oder sonst etwas, fällt das Nexus5 in der 16GB Variante raus, muss man dann noch auf den Preis schauen, fallen andere Geräte sowieso schonmal raus.

Egal – Wollte den Blog nur mal Rückendeckung geben, finde Klasse wir Ihr die Themen hier gestaltet danke dafür!

Tobbis 10. November 2013 um 14:06 Uhr

Ich finde mit genau so einem Artikel, wird die Diskussion unnötigerweise noch viel mehr angeheizt.

Umnz 10. November 2013 um 14:07 Uhr

Nene, bin da eher bei @Shad. Klar ist alles relativ, aber genauso ist es erlaubt zu abstrahieren! Wer das nicht versteht soll nochmal in den KINDERGARTEN. Und ja , in dem blog wurde schon ganz anderes hochgejubelt, und das nexus 5 ist nunmal gut….alles ist ein kompromiss, auch das galaxy s5, und das nexus 5 ist mal ein verdammt guter….

Jedder 10. November 2013 um 14:09 Uhr

@Marco
Da liegst Du mit Deiner Schlussfolgerung etwas falsch, das HTC One hab ich erwähnt weil „meine“ Freunde damit am besten beraten wären, aber auch mit einem anderen massenkompatiblen Produkt. Allerdings empfehle ich im Normalfall nichts, weil alles was dann schief läuft auf mich zurück fällt…ganz schlimm endet eine Empfehlung wenn es um Rechner geht.

Naima 10. November 2013 um 14:11 Uhr

@Papa Bodehase

Du hast sicherlich auch die fast 18% Inflation seit Euroeinführung rausgerechnet um nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen…

Jessie U. 10. November 2013 um 14:12 Uhr

Also mir ergeht es ehrlich gesagt eher andersrum. Fast jede Schlagzeile oder jeder Kurztext den ich aufgreife berichten vom doch so schwachen Akku und der doch so schlechten Kamera. Irgendwo MUSS bei dem Preis einfach gespart werden. Die Kamera ist vollkommen in Ordnung für Schnappschüsse und der Akku reicht dem Alltagsuser oder einem gut aufgestellten Poweruser in Verbindung mit Android 4.4 auch einen Tag. Auch mein Note 3 schafft es keine 2 Tage und man muss dazwischen laden. Wenn das also die einzigen Kritikpunkte sind und man dafür ein Smartphone mit Stock-Android und ansonsten der aktuellesten Hardware in IMHO schönem Design bekommt, warum nicht. Das „beste“ Android Smartphone auf dem Markt hat sowieso nur eine Halbwertszeit von ca. einem Monat. Bei Apple ist das ganze einfacher: ein Hersteller, ein phone pro Jahr, friss oder stirb…

Patrick Gamm 10. November 2013 um 14:14 Uhr

Wo du Recht hast, hast du Recht. Und genau deswegen wird das Nexus 4 auch die nächsten Monate noch seinen Dienst bei mir verrichten. Eben weil es meine Bedürfnisse an ein Smartphone fast vollständig erfüllt.

Stitch Jones 10. November 2013 um 14:18 Uhr

Mag sein, dass ich in einer Blase lebe, aber mir ist solche Hyperbolie bislang weder beim Nexus 5 (mit dem ich persönlich bislang sehr zufrieden bin) noch bei irgendeinem Galaxy und auch nicht wirklich beim iPhone untergekommen. Wenn mich jemand fragt, empfehle ich ihm zwar ein Nexus-Gerät, weil meine Erfahrungen damit gut sind. Aber das ist erstens nur meine Meinung und ich werde den Teufel tun, sie zu generalisieren und zweitens gebe ich sie im allgemeinen auch nur ab, wenn ich eben danach gefragt werde. Vielleicht ist das aber auch eine Generationsfrage, mit meinen 40 Lenzen mag ich eventuell einfach etwas ruhiger, toleranter und abgeklärter sein als ein 20jähriger Jungspund. 🙂

alex 10. November 2013 um 14:19 Uhr

Im Prinzip hat er Recht, irgendwo muss man immer einen Kompromiss eingehen. Klar, eine SD-Kartenslot wäre schön, sicher ist die Kamera auch nicht State of the Art. Ich hatte jetzt knapp 2 Jahre das Samsung Google Nexus mit 16GB und bin immer noch der Meinung, dass es ein super Phone ist, was für mich völlig OK war. Mit dem Speicher bin ich immer ausgekommen. Mit der Spotify-Flat über die Telekom brauch ich mir keine Gedanken machen, Musik immer und überall. Wenn nicht für die Musik, wofür braucht man sonst einen zusätzlichen SD-Slot. Dies ist für mich also absolut kein Kriterium. Die Kamera finde ich wichtig und im Vergleich zum alten Samsung Nexus ist sie ein riesen Sprung, wenngleich es sicher bessere gibt. Für mich ist die Kamera wohl der „größte“ Kompromiss, den ich eingegangen bin. Dafür möchte ich den puren Android Genuss nicht mehr missen. Das macht einfach nur Spaß! Über den Akku kann ich im Moment auch nichts negatives berichten. OK, natürlich kann ich nur einen Vergleich zum alten Samsung Nexus ziehen. Ich habe das Nexus 5 am Donnerstag in Betrieb genommen und erst ein mal richtig aufgeladen. Diese erste volle Akkuladung ist jetzt genau 2 d 4 h 23 m alt, für meine Verhältnisse ist das wirklich top! Mein altes Telefon musste praktisch jeden Tag an die Strippe. Kurzum, ich bin völlig zufrieden und man darf nie vergessen, dass das Teil wirklich günstig ist!

brainvoid 10. November 2013 um 14:19 Uhr

Da muss ich Tobbis und Benny zustimmen. Und ich behaupte, dass caschy den hype bei mir erst so richtig ausgelöst hat. Bei mir leider mit dem Ergebnis, dass ich weitestgehend enttäuscht bin. Werde es aber behalten, Sehr solides Gerät mit Schwächen.

N-Rico 10. November 2013 um 14:20 Uhr

Mir ist dieser Beitrag leider auch zu oberflächlich. Ich brauche ein neues Smartphone. Ich spekuliere mit dem Nexus 5. Ich brauche einen guten Akku. Wie lang hält er denn nun? Das wären interessante Fakten. Sowohl theoretisch als auch bei normaler Nutzung.

hzweig 10. November 2013 um 14:24 Uhr

Recht so dieser Artikel. Warum hab ich kein Nexus 5? Weil ich gerne Bilder mache. Ich wollte aber auch keinen Plastikbomber und darum ist es auch kein S4. OK, ich hätte beim Sony bleiben können, warum aber nicht mal was anderes? Darum hab ich zum 925 gegriffen.
Einmal in. der Hand gehabt, war ich auch gleich verliebt. Trotzdem sind auch hier Kompromisse nötig, denn das Schlimmste an WP ist die Metro UI. Es sieht aus wie ein Theme, bei dem die Hälfte fehlt. Ansonsten fehlt mir nichts am Nokia und wenn doch, dann greif ich zum. Nexus 7.

besucherpete 10. November 2013 um 14:25 Uhr

Feiern nicht alle Smartphone-User irgendwie „ihr“ Gerät? Niemand will doch wirklich gern sagen oder gar zugeben, dass eine Investition von mehreren hundert Euro am Ende doch nicht das gebracht hat, was man sich gewünscht hat.

Ich selbst habe kein Nexus 5, halte es aber für das Smartphone mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis (ebenso wie das Nexus 4, als man es noch bestellen konnte). Das heißt aber nicht automatisch, dass es damit in meinen Augen auch zugleich das beste Smartphone ist.

Anton Dietel 10. November 2013 um 14:26 Uhr

oooh ja. das ist so wahr. aber es gibt für alles trolle. ob nun für smartphones, fußball oder autos. jeder wird dir immer das empfehlen, was ihm am besten gefällt. auf die wahren bedürfnisse des anderen zu hören ist eine kunst 😀

Benny 10. November 2013 um 14:26 Uhr

@caschy: Du regst dich über den „Hype“ der um das N5 gemacht wird auf. Und an diesem Hype haben Blogs wie deiner halt auch ihren Anteil, weil sie diesen Hype mit anfeuern und natürlich auch nutzen um Hits zu produzieren.

Und mit diesen Beitrag „quetscht“ du letztlich nur noch mehr raus um noch mehr Feuer zu machen um noch mehr Hits zu produzieren. Wie du selber sagtest: Weil es gerade passt.

sYndrom 10. November 2013 um 14:26 Uhr

Das Nexus 5 ist nicht das beste Smartphone, hat aber ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis.
Wer 700€ für ein Smartphone ausgeben möchte, das nach einem Jahr wieder veraltet ist, soll das halt tun. Andere zahlen nur die Hälfte und sind trotzdem sehr glücklich mit dem Gerät. Warum soll ich einem glücklichen Smartphone-Besitzer unter die Nase reiben, dass sein Gerät aber nicht das beste ist, sondern nur zu ihm passt?

Ich weiß auch nicht ganz, was der Vergleich mit dem Stockholm-Syndrom soll. Niemand ist Entführungsopfer seines Smartphones und Sympathien mit dem Stockholm-Syndrom gleichzusetzen, ist dann doch etwas weit hergeholt.

PS: Ich besitze kein Nexus 5.

Stitch Jones 10. November 2013 um 14:27 Uhr

@N-Rico: Das ist es doch gerade, das ist einfach kaum zu generaliseren, weil jeder sein Smartphone anders nutzt. Mein Nexus 5 Akku hält zwischen 12 bis 14 Stunden bei ausgesprochen intensiver Nutzung und 48 bis 50 Stunden bei so gut wie gar keiner. Das war bei meinem Nexus 4 auch schon nicht viel anders, im Urlaub, wo ich quasi ständig Google Now nutzte und in zwei Wochen mehr Fotos als im restlichen zusammen gemacht habe, hab ich deswegen immer einen externen Akku zum zwischendurch-aufladen dabei gehabt. Hier daheim hingegen hab ich den noch nie benötigt.

Thomas 10. November 2013 um 14:29 Uhr

Hab selbst ein Nexus 5 jetzt nach dem Nexus 4. Bin völlig zufrieden, aber ich stimme deinem Artikel völlig zu! Danke!

Peer Linder 10. November 2013 um 14:31 Uhr

@N-Rico. Darum geht es doch hier im Beitrag gar nicht. Wenn du dazu Informationen suchst, hilft dir Google sicher weiter

Discodon 10. November 2013 um 14:32 Uhr

Wie kann man sich beschweren, dass es zuviele artikel zu einem gerät gibt?Die klicks zeigen doch dass sich die leute dafür interessieren. In der überschrift steht ja worum es geht. Und wenns nicht passt weiterscrollen.

Statt immer nur zu trollen könnte man ja höflich darum bitten, dass etwas mehr über andere gerätschaften berichtet wird.

@cashy du sprichst mir aus der seele, word!

jmk 10. November 2013 um 14:33 Uhr

Ich warte nur darauf dass die ersten Honks mit einem Android Aufkleber auf dem Auto auftauchen.

Selbst das passende Gerät hat noch Schwächen, sei es Akku oder SD Slot etc.pp. Ich finde den Hype um technische Gerätschaften und sich auch noch darüber zu identifizieren erbärmlich.

Christopher Reimer 10. November 2013 um 14:35 Uhr

Sicher nicht das beste Smartphone, aber auch nicht das Schlechteste. Es ist aber auch nicht Sinn der Sache, dass du es schlechter redest als es ist.

Ich besitze ein Nexus 5 und ich würde es mir mit ziemlicher Sicherheit wieder kaufen.
Das hat aber nur einen Grund, wenn es ein neues Android gibt, brauche ich das sofort. So ist das einfach, ich will einfach das neueste Android haben. Hätte Google das Galaxy Nexus weitergepflegt, hätte ich das behalten.

Sieht man das von diese Warte aus, ist das Nexus 5 um Welten besser.

amyristom 10. November 2013 um 14:35 Uhr

@Caschy: ich stimme mit dir in deiner Grundaussage vollkommen überein. niemand sollte sich egal was für ein Gerät holen nur weil es viele abfeiern sondern vorher genau sondieren ib es die eigenen Bedürfnisse erfüllt. Aus dem Grund habe ich mir bewusst bis dato noch kein Nexus geholt und aus dem Grund wird es auch wohl nie ein iPhone werden (erfüllt nicht meine persönlichen Anforderungen).

Aber Caschy soviel selbstkritik sollte sein: bei deinem iPad Air Test hast du das Teil genauso als das ultimative Tablet abgefeiert, was strenggenommen genauso Blödsinn ist. Ja es mag das beste Apple Tablet bis dato sein aber es ist nicht DAS beste weil es DAS beste auch hier nicht gibt. Für mich ist es das z.b. nicht weil es zahlreiche Anforderungen meinerseits an ein Tablet schlecht bis gar nicht erfüllt.

Pay87 10. November 2013 um 14:36 Uhr

@N-Rico. Mit dem Akku kommt man ohne Probleme durch den Tag.

@Autor. Der Beitrag ist ziemlich oberflächlich. Selbst DAUs stellen irgendwann fest, dass die aufgezwungene Oberfläche von anderen Herstellern im Vergleich zur eigenen Mist ist. Dazu kommt noch die Verzögerung bei Updates. Wenn man denen zeigt das man durch so ein Update z.B Google Streetview artige Aufnahmen machen kann mit einem Phone was fast die Hälfte des angepriesenen Topmodell kostet ist die Ernüchterung meist groß. Die Bildqualität der Kamera reicht für DAUs doch wohl erst recht. Die meisten schauen sich die Pics eh nur auf dem Smartphone Display an. Warum sollen eben gerade diese sich von der Lumia und Co Werbung blenden lassen ? Dann lieber ein top Smartphone und paar 100 € mehr in der Tasche!!

TTX 10. November 2013 um 14:38 Uhr

Dummer Artikel, bei jedem iPhone Hype darf ich sowas nicht lesen? Dafür extra ein Post zu machen ist schon völlig sinnlos. Selber ist jeder dritte Post über das N5 ;), es gibt einen Fact, für das Geld gibt es kein besseres Smartphone in der selben Leistungs-Klasse.

caschy 10. November 2013 um 14:38 Uhr

@amyristom: lies den noch einmal. Beachte dabei auch Formulierungen wie „meiner Meinung nach…“.

normanddd 10. November 2013 um 14:47 Uhr

Kritik an Caschy:

Finde die Stein im Glashaus Allegorie schon zutreffend. Dadurch, dass du den Anspruch hast, möglichst vollumpfänglich über die neuen Handys zu berichten, was wiederum wahrscheinlich notwendig ist, um viele Klicks/Werbeeinnahmen zu erzielen (kein Vorwurf), wurde in den letzten Monaten zunehmend jedes noch so winzige Gerücht aufgenommen und die Leser heiß gemacht.
Bin vor 3-4 Jahren auf deinen Blog gestoßen, da ich über Google für ne best. Software bzw. dessen Einstellung zu dir geleitet wurde und in deinem Bericht viele Tips bündig und verständlich erklärt gefunden habe. Die Kombo „praktische Softwaretips“ + „Meinungen zu best. Geräten aus Normalosicht“ waren damals deine Kernthemen/-stärken. Mittlerweile hat die Gerüchteküche für Konsumgestörte einen immer größeren Platz eingenommen, womit die Leute einfach angefüttert und heiß gemacht werden. Im Grunde arbeitest du unfreiwillig als Werbesäule für Apple & Co.
Nichtsdestotrotz kann ist der Gedankengang in diesem Post nachvollziehbar, nur kommt er eben aus dem eher falschen Mund 🙂 😛

Zum Thema: Wow-Effekt und meinetwegen auch Begeisterung für Technik ist ja in Ordnung, aber wer sich dazu genötigt fühlt, Technik überemotional anzugreifen oder noch schlimmer zu verteidigen, kann mMn nur ein erbärmliches Leben in Einsamkeit führen und sollte mal die Rollläden hochziehen. Technik ist Werkzeug, was einem zwischenmenschlich nullkommanull in eine höhere Kaste versetzt. Sich mit Apple/Google/Microsoft Systemen zu identifizieren, ist in der realen Welt einfach nur lächerlich.

markus 10. November 2013 um 14:47 Uhr

Ja verständlicher Artikel.
Aber um welche Abstriche oder Kompromisse geht es hier eigentlich?
Ich finde es schön wenn du eine eigene Meinung hast und diese nicht mainstream ist.
Aber es wäre schön wenn du die „Nachteile“ des Nexus 5 mal auch direkt ansprechen würdest.
Denn jeder definiert das anders…




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.