Das Microsoft Surface ist verwirrend – sagt Apple-Boss Tim Cook

26. Oktober 2012 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von:

Das Microsoft Surface geistert heute durch die Tech-Nachrichten. In den Staaten könnt ihr das Teil seit letzter Nacht erwerben, hierzulande sieht es zumeist noch dürftig aus. Ging Caschy gestern noch davon aus, dass es teilweise zu Verspätungen beim Surface RT kommen wird, wissen wir heute, dass Bestellungen seitens Microsoft einfach storniert wurden. Soll ein Fehler sein, den der Betroffene dadurch selbst korrigieren soll, indem er schlicht nochmal bestellt. Das trägt für mich zumindest nicht dazu bei, die Vorfreude auf das Gerät zu steigern. In den einschlägigen Tech-Märkten in Deutschland sieht es ähnlich dünn aus und somit gibt es nicht viele Möglichkeiten, sich hierzulande mit dem Tablet anzufreunden.

Obwohl der Surface-Launch in den USA deutlich besser gelaufen ist, tun sich die US-Bürger mitunter dennoch ein wenig schwer mit dem Teil. Einer der prominentesten Kritiker kommt dabei aus dem Apple-Lager: Tim Cook persönlich hat sich nämlich zu dem Surface geäußert – und das sicher nicht in einer sehr respektvollen Art und Weise.

Tim sagt, er hält das Microsoft Surface für verwirrend. Er hat selbst noch keins selbst in Händen gehalten, vertraut da aber auf Berichte seiner Ergebenen. Er vergleicht das Microsoft Surface mit einem Auto, welchem man auch noch die Möglichkeit zu schwimmen und zu fliegen beibringen wolle. Es wäre theoretisch möglich, dass ein Auto das tut, aber es würde das nicht sonderlich gut tun. Er hält das Surface für ein verwirrendes Produkt und allenfalls für einen Kompromiss. Durch die Blume lässt er uns somit wohl wissen, dass man mit dem Surface eine Menge machen kann – aber nichts so richtig.

Tim Cook sagte das während des Conference Calls, indem er die Quartalszahlen von Apple erläuterte. Ist natürlich auch klar, dass man die Gelegenheit nutzt, wenn man auf ein Konkurrenz-Produkt angesprochen wird: das eigene iPad wird noch ein wenig mehr gelobt und die Konkurrenz schwach geredet. Ich tue mich mit Windows RT auch noch ein wenig schwer und bin da geneigt, mich Caschys Meinung anzuschließen, halte das Surface aber grundsätzlich erst einmal für ein gelungenes Tablet, welches ein wenig frischen Wind in den Tablet-Markt bringt. Was ist mit euren Meinungen? Pflichtet ihr Tim Cook bei oder erzeugt es bei euch das Haben-wollen-Gefühl?

Quelle: Neowin via WinFuture


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1476 Artikel geschrieben.