Darauf freuen wir uns in Android M: Neuerungen der zweiten Preview

10. Juli 2015 Kategorie: Android, geschrieben von:

Nicht nur die öffentliche Beta von iOS 9 ist gestern erschienen, sondern auch Android M als zweite Entwicklervorschau – für alle Entwickler oder Testfahrer, die ein unterstütztes Nexus-Gerät ihr Eigen nennen. Nicht nur Fehler sind glattgebügelt worden, auch neue Funktionen wurden innerhalb der zweiten Preview von Android M entdeckt. Ein paar davon möchten wir hier auflisten, dann seid ihr nicht ganz so unvorbereitet, wenn euer Gerät dann irgendwann mal Android M spendiert bekommt.

app-drawer-980x957So lässt sich beispielsweise der neue App Drawer in der M Preview Nummer 2 betrachten. Die seitlichen Buchstaben aus der ersten Preview sind verschwunden, was mehr Platz zur Anzeige von Apps lässt, zudem wurde das Suchfeld stärker herausgestellt.

rotate0-980x957Neu auch das Einstellungsmenü, hier finden sich neue Möglichkeiten, so kann man die Rotation des Startbildschirms erlauben und auch die Anzeige der vorgeschlagenen Apps. Ganz früher gab es ja mal einen schnellen Zugriff auf die zuletzt genutzten Apps bei Android – nun eben wieder die vorgeschlagenen. Tja und der Homescreen – der kann dann so aussehen:

rotate-1-980x551

Google „Now on Tap“? Ebenfalls an Bord, ist aber optional. Googles Knowledge Graph ist eines der wohl besten Features der Google Suche auf Smartphones. Man gibt oder spricht einen Suchbegriff ein und bekommt hervorgehobene Informationen zu dem was man sucht. Mit Now on tap macht Google seinen Knowledge Graph systemweit nutzbar.

tap1-980x957

Egal in welcher App Ihr Euch gerade befindet, versteht Google den Kontext und gibt passende Informationen aus. Schreibt Ihr also gerade mit einem Freund oder einer Freundin über einen bestimmten Film, den Ihr Euch heute im Kino ansehen wollt, reicht ein Tap auf den Home Button und Google zeigt Informationen zum Film sowie weitere Dinge wie Filmtrailer usw. an. Aber: bis auf das Knöpfchen ist davon noch derzeit nichts zu sehen.

tuner1-980x957Schön für viele, die es schlanker mögen, über den System UI Tuner lassen sich System-Icons aus der Statusbar entfernen. Dies sorgt für ein aufgeräumtes Interface, kann aber Informationen verschwinden lassen, die für den Nutzer unter Umständen interessant sind. Hier im Vergleich:

tuner2

Screenshots erstellt, die nicht sein sollen? Können nun direkt in der Vorschau des Systems gelöscht werden:

screenshotBessere Übersicht in der Speicherbelegung der laufenden Apps, große Balken werden durch kleinere ersetzt:

smemory2-980x957

App-Informationen – hier ist die Schaltfläche ausgegraut, sofern von einer App keine Rechte eingefordert werden. Spart einen Klick und gibt schnell Aufschluss, ob eine App überhaupt Rechte benötigt.

permission-980x957Werden Rechte eingefordert, so sind diese in der Übersicht schnell ersichtlich:

settings-permissions2-980x957Sind natürlich nur viele kleine Änderungen kosmetischer Natur, doch diese machen schon Laune auf Android M. Weitere Neuerungen fassen wir in der Vorstellung von Android M zusammen. Mit Android M 5.2 und einem attraktiven Nexus-Gerät dürfte es mal wieder ein heißer Herbst werden.

(via arstechnica)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25447 Artikel geschrieben.