Cyber Monday Woche: Verbraucherzentrale NRW warnt vor Rabatt-Schwindeleien

24. November 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

artikel_amazonUnd täglich grüßt das Murmeltier. Wie auch im letzten Jahr warnt die Verbraucherzentrale NRW vor der Cyber Monday Woche bei Amazon. Frei nach dem Motto „Es ist nicht alles Gold, was glänzt“ mahnt die Verbraucherzentrale vor den Flunkereien von Amazon während der Cyber Monday Woche, die bis zum 30.11. läuft. Denn Amazon tendiert bei seinen Blitzangeboten im Viertelstundentakt dazu, die UVP vom Hersteller als Vergleichsbasis neben das Angebot zu stellen. Doch selten berechnet ein Händler seinen Kunden die tatsächliche UVP, geschweige denn Amazon selbst.

Deutlich wurde dies laut der Verbraucherzentrale NRW beispielsweise bei einer „Kühl-Gefrier-Kombi“. Deren UVP von 429 war auf 275 Euro reduziert: immerhin 36 Prozent weniger. Alerdings verlangte Amazon für das Gerät – abseits des „Countdown“-Rummels – nur rund 305 Euro. Die tatsächliche Ersparnis schrumpfte so auf überschaubare zehn Prozent oder 30 statt 154 Euro.

Ebenfalls im Visier der Verbraucherschützer: Bei einem Schmuckkoffer sparten Amazon-Kunden angeblich satte 229 Euro. Ein überaus respektabler Nachlass, da der Artikel sonst für 58,97 Euro zu haben war. Bei zehn Blitzangeboten ließen sich statt 59 Prozent im Vergleich mit den UVP lediglich 18 Prozent gegenüber den Normalpreisen bei Amazon sparen.

Das passe laut der Verbraucherzentrale NRW zu Stichproben aus den vergangenen Jahren, bei denen die aufgeblasenen UVP-Rabatte ähnlich drastisch ausfielen. Deshalb sollten Kaufwillige sich nicht von den angezeigten Prozenten blenden lassen, sondern vor einer Bestellung auf kostenlosen Preissuchmaschinen die Angebote im Netz vergleichen.

Es bleibt wie immer: die Verbraucherzentrale warnt – was sich durchaus mancher Spontankäufer anhören sollte. Denn dieser glaubt oftmals nicht dem Preis, sondern nur dem prozentualen Rabatt. Mag ich persönlich zwar nicht verstehen, aber so ist es bei vielen. Allerdings ist Amazon als Branchengröße natürlich wieder ein gefundenes Fressen, um die Thematik in den Mittelpunkt zu rücken, aus eigener Erfahrung wissen wahrscheinlich die meisten Leser, dass eine ganze Menge Händler so verfahren. Ich kaufe deswegen eigentlich nie etwas spontan ein, sondern nur wenn ich etwas benötige. Und auch dann vergleiche ich meistens den Preisverlauf eines Produktes – beispielsweise mit Camelcamelcamel.

Amazon-Logo



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22946 Artikel geschrieben.