CyanogenMod: Ab sofort Nightly-Support für vier weitere LG-Phones

20. Dezember 2015 Kategorie: Android, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

CyanogenmodDas Team hinter der CyanogenMod hat seine Liste unterstützter Smartphones erweitert: So erhält die Liste der durch Nightly-Builds unterstützter Geräte Zuwachs. Neu mit dabei sind vier Modelle des südkoreanischen Herstellers LG. Es sind die LG G3 S, G3 Beat, G2 Mini sowie noch das Optimus L70. Für alle steht nun die CyanogenMod 13 auf Basis von Android 6.0 alias Marshmallow zur Verfügung. Für die LG G3 S und Beat sind  bereits drei Nightly-Builds verfügbar. Bei den beiden Modellen LG G2 Mini und Optimus L70 beschränkt man sich aktuell auf zwei Builds.

Wer sich wundert, welches Modell eigentlich genau das LG G3 S (jag3gds) ist: Es handelt sich um eine eher wenig verbreitete und leicht abgespeckte Version des G3, die Ende 2014 auf den Markt gekommen ist. Im Grunde meine der Name G3 Beat (jagnm) das gleiche Gerät. Je nach Region erschien das nahezu identische Smartphone aus dem Hause LG eben einmal als G3 S und einmal als G3 Beat. Das etwas ältere LG G2 Mini (g2m) verfolgt ein ähnliches Konzept und ist eine kompaktere, technisch beschränktere Version des 2013er-Flaggschiffs LG G2.

cyanogenmodkindle

Das LG Optimus L70 (w5) hingegen ist ein Einstiegs-Smartphone ohne großes Tamtam, das nun ebenfalls mit der CyanogenMod 13 umrüstbar ist. Zu erwähnen bleibt, dass die Nightly-Builds sich natürlich vor allem für experimentierfreudige Anwender eignen, da sie noch Bugs enthalten. Wer nach der Installation auf den offiziellen Google Play Store zugreifen möchte, muss sich die passenden Dateien als GApps ZIP herunterladen.

Die Download-Links zu den passenden CyanogenMod 13 lauten wie folgt:

LG 3 S

LG G3 Beat

LG G2 Mini

LG Optimus L70

(via AndroidPolice)


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1557 Artikel geschrieben.