-Anzeige-

Cyanogen OS 12.1: Update bringt Cortana-Integration auf das OnePlus One

4. Januar 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_cortanaNutzer eines Smartphones mit Cyanogen OS 12.1 erhalten aktuell ein kleineres Update mit größeren Auswirkungen. Es bringt nämlich die Integration von Microsofts Cortana. Überraschend ist eventuell der Zeitpunkt, dass Cortana aber in Cyanogen OS integriert werden wird, war seit September 2015 bekannt. Cyanogen OS positioniert sich als System-Alternative zu Googles Stock-Android, verzichtet dabei weitestgehend auf die typischen Google-Apps. Schon länger wird Cyanogen OS mit Microsoft-Software ausgeliefert, Cortana ist hier „nur“ ein weiterer Schritt, um Google Now abzulösen. Cortana wird systemweit agieren können, so zum Beispiel auch die Steuerung von Apps per Sprache ermöglichen, etwas, das Google Now noch nicht beherrscht.

Durch die tiefe Integration wird Cortana in Cyanogen OS auch nicht die Probleme mit sich bringen, wie es in der normalen Android-App der Fall ist. Gleichzeitig sind so auch weitere Funktionen möglich, die über die App nicht realisiert werden können, wie zum Beispiel der Zugriff auf Sensordaten oder das zeitweise stumm stellen des Smartphones.

Aktuell wird das Update an Nutzer des OnePlus One verteilt, es trägt die Bezeichnung YOG7DAS2K1. Ob und wann auch andere Cyanogen OS-Geräte das Update erhalten werden, ist nicht bekannt. Eine offizielle Ankündigung dafür gab es nicht.

(Quelle: OnePlus, via Neowin)

Cortana



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7940 Artikel geschrieben.