Cosmos Rings: RPG von Square Enix für die Apple Watch kommt bald

21. Juli 2016 Kategorie: Apple, iOS, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_cosmosringsSquare Enix ist für mich der Entwickler-Held meiner Jugend, wenn es um RPGs geht. Unzählige Stunden, die ich mit Final Fantasy, Kingdom Hearts und wie sie nicht alle heißen, verbracht habe. Square Enix hat auch recht früh auf Mobile gesetzt, meist mit Vollpreistiteln, die zwar etwas teurer sind, dafür aber auch nicht mit In-App-Käufen oder Werbung nerven. Nun geht es für Square Enix an das nächste mobile Gadget, die Smartwatch soll mit einem Game bestückt werden. Dass dies durchaus funktionieren kann, zeigt Runeblade ganz gut. Cosmos Rings verfolgt aber einen anderen Ansatz, der sich auch sehr interessant liest.

cosmosrings

Viele Informationen gibt es zu Cosmos Rings noch nicht, auf der Webseite ist nur von einem Release im Sommer 2016 (haben wir aktuell, auch wenn das Wetter nicht danach aussieht) zu lesen. SiliconEra weiß da schon mehr. Ein „Time Upstream System“ soll zum Einsatz kommen, das sich die Digital Crown zunutze machen wird. Außerdem wird das Game anhand der zurückgelegten Schritte Nachrichten verschicken, Square Enix versucht also die Apple Watch als solches stark zu integrieren anstatt nur das Display zu nutzen.

Grafisch soll das Spiel auf hohem Niveau sein, aus Nostalgiegründen aber auch teilweise die berühmte Pixelgrafik bieten. Die Story handelt im „Interval of Time“, und man muss die „Goddess of Time“ zurückbringen, damit die Zeit wieder angehalten werden kann, die plötzlich wieder weiter lief. Jep, wie genau die Story aussehen wird, wird man dann also wohl erst im Spiel selbst erfahren. Genaues Release-Datum steht noch nicht fest, wir werden Euch aber natürlich auf dem Laufenden halten.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7373 Artikel geschrieben.