Conrad Connect: Händler steigt ins Automatisierungs-Geschäft ein

10. Mai 2016 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: caschy

conradSeit Jahren bei vielen Nutzern beliebt: IFTTT. Mit diesem Dienst lassen sich Dienste oder Smart Home-Elemente mit entsprechendem API logisch miteinander verknüpfen. Wenn dies, dann das. Wenn ich das Haus verlasse, dann schalte meine Lampen aus. Wenn ich mein Haus betrete, dann mache jenes. Alles gut zu verknüpfen und IFTTT macht da seit Jahren einen guten Job. Auch Microsoft hat das erkannt und will gewisse Dinge logisch miteinander verknüpfen. Nutzer können in Microsoft Flow selber Rezepte erstellen, so kann man beispielsweise per Automatismus eine Datei von OneDrive Business in den Teamordner bei Sharepoint schieben.

conrad connect

Neben den beiden genannten gibt es natürlich einige weitere Lösungen, die es in der Vergangenheit versuchten. Auch der Elektronikhändler Conrad will mit Conrad Connect ins Automatisierungs-Geschäft einsteigen. Das Tool, derzeit in der Beta befindlich, unterstützt momentan Smart Home-Elemente von fitbit, LIFX, Osram, myfox, netatmo, relayr, smappee und Withings. Reine Onlinedienste (außer Nachrichten bei Twitter, Slack, SMS und E-Mail) sind bislang also nicht dabei, wohl aber gängige Smart Home- oder Wearable-Elemente.

Conrad teilt mit, dass der Dienst kostenlos ist, momentan in der Beta zumindest. Statt der üblichen „Wenn dies, dann das“-Geschichten gibt es hier eher eine an Yahoo Pipes erinnernde Lösung. Frei definierbare Dashboards, die der Nutzer mit seine Geräten belegen und deren Datenpunkte miteinander verknüpfen kann. Das Ganze richtet sich somit wahrscheinlich an die bastelnde Zielgruppe. Wer sich das Ganze anschauen will, findet die Beta von Conrad Connect hier.

(danke Jürgen!)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23929 Artikel geschrieben.