Com 1: Android Wear Smartwatch sucht Unterstützer über Indiegogo

15. September 2014 Kategorie: Android, Hardware, Wearables, geschrieben von:

Smartwatches gibt es mittlerweile in vielen Formen und mit diversen Funktionaltitäten. Runde Modelle, eckige Modelle, mit eigenem Betriebssystem oder Android Wear. Einen weiteren Platz auf der Liste der Android Wear Smartwatches möchte Com 1 belegen. Die Smartwatch, die es in verschiedenen Ausführungen geben soll, sucht aktuell Unterstützer über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo. Die Uhr erinnert ein bisschen an die G Watch von LG, kommt aber mit verschiedenen Gehäuse- und Armband-Konfigurationen.

Com1_01

Die Wahl hat man bei den Gehäusen zwischen Edelstahl und Aluminium. Bei den Armbändern stehen ein schwarzes und ein weißes Gummiarmband zu Verfügung, ebenso ein braunes Lederarmband und ein Edelstahlarmband. Man kann aber auch jedes beliebige 20 mm Armband mit der Uhr verwenden. Das Gehäuse der Uhr misst 37 x 10 x 40 mm.

Technisch ist die Smartwatch wie folgt ausgesattet:

CPU: 1GHz XBurst-based Ingenic JZ4775
Dedicated 2D graphics engine
VPU (MPEG-2, MPEG-4, VC-1, H.264, VP8, RV9), 720p@30fps
256KB L2 cache RAM
375 Mb LPDDR1
4 Gb eMMC
WiFi (802.11 a/b/g/n at 2.4/5 GHz)
Bluetooth 4.0 + EDR (BLE Compliant)
FM
NFC
1.6” AMOLED Display , 320 x 320 resolution, 16.7 Million Colors , LED back light, Brightness: 300 cd/m^2
Touchscreen support
3-axis gyroscope, accelerometer, magnetometer, Pedometer, GPS, Heart Rate Sensor
Pressure, Humidity and Temperature
Audio: DMIC, speaker
Power: USB and 400 mAH Battery, with PMU and a custom magnetic lock 4-pin charger
Battery life of 2 days (approx.)

Com1_02

Ihr seht, einen großen Unterschied zu bereits erhältlichen Android Wear Smartwatches gibt es nicht wirklich. Hier könnte allenfalls noch der Preis interessant sein, der zumindest in den Early Bird Perks gar nicht so übel ist. 125 Dollar (+ 15 Dollar Versand) kostet ein Com 1, ausgeliefert werden sollen die Uhren bereits im Dezember. Aufpreis zahlt man für verschiedene Armbandoptionen.

Da die Kampagne mit einem flexiblen Zielbetrag versehen ist, erhält man seine Uhr auf jeden Fall, auch wenn das Ziel von 75.000 Dollar nicht erreicht ist. Das Projekt läuft noch 22 Tage, bis dahin könnt Ihr Euch entscheiden, ob ihr eine Android Wear Smartwatch benötigt, die nicht von einem der großen Hersteller stammt. Das Projekt findet Ihr hier.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.