Cog – kostenloser und schneller Mediaplayer für Mac OS X

30. September 2009 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

iTunes ist praktisch. Auf jeden Fall. Aber sicherlich nur für diejenigen, die ihre Musik komplett von diesem Programm verwalten lassen. Zu diesen gehöre ich nicht. Ich lasse nichts in irgendwelche Librarys kopieren. Ich gehöre zu den oldschooligen Typen, die eine aufgeräumte Ordnerstruktur haben. Nach Alben sortiert will ich auch nicht groß abspielen. Ich habe oftmals unsortierte Einzeltitel.

Außerdem müssen auch Windows-Kisten auf die Musik (die sich im LAN befindet) zugreifen können. VLC und Songbird machen auf dem Mac auch nicht wirklich Spaß (mir zumindest). Aber ich habe eine minimalistische Alternative bei Florian gefunden: Cog.

cog

Eigentlich braucht man über dieses feine Stück keine großen Worte verlieren: es erfüllt meine kargen Wünschen. Cog ist auch bei wirklich großen Sammlungen superschnell und kann zudem Ordner monitoren.

Eine Sache, die bei iTunes nicht funktioniert, sofern man sich entscheidet, seine Musik selber zu managen. Im Programm selber habt ihr auch die Möglichkeit den Nightly-Channel zu nutzen. Funktioniert 1a.

Updates

Wer also mal was kleines und flottes zum Verwalten und Abspielen seiner Musiksammlung haben will: schaut euch COG an. Ich mag das Programm ;)

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17422 Artikel geschrieben.