Codecs für alle: Google, Netflix, Amazon, Intel, Microsoft, Cisco und Mozilla gründen Alliance for Open Media

2. September 2015 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_aomediaGoogle hat nicht nur ein neues Logo, sondern auch neue Partner. Zusammen mit Netflix, Amazon, Microsoft, Intel, Cisco und Mozilla hat man die Alliance for Open Media gegründet. Diese hat es sich zum Ziel gesetzt, einen neuen, offenen Standard für Videos zu schaffen, der sich hochflexibel zeigen soll. Optimiert für das Web soll er sein, sich an jede Displaygröße und verfügbare Bandbreite anpassen. Außerdem soll jede Hardware damit zurechtkommen, während die bestmögliche Qualität geliefert werden soll. Auch soll das neue Format sowohl für den kommerziellen Einsatz als auch für den Einsatz bei nutzergenerierten Inhalten geeignet sein.

Das sind die kurzfristigen Ziele, die die Alliance for Open Media ausgerufen hat. Hohe Videoqualität bei kleiner Bandbreite und niedrigen Hardwareanforderungen. Also genau auf das zugeschnitten, was wir heute so nutzen. Geht es nach der Alliance for Open Media wird der neue offene Standard in allen Bereichen eingesetzt, die über das Internet Inhalte verteilen.

aomedia

Sicher eine ganz spannende Angelegenheit, da nicht zuletzt der Nutzer von einem besseren Video-Codec oder -Format profitieren wird. Nun muss sich nur noch zeigen, wie schnell der Verband der verschiedenen Firmen auf einen Nenner kommt und ein neues Format dabei herumkommt. Das wird sicher eine gewisse Anlaufzeit benötigen, auch in Sachen Hardware, aber auf lange Sicht sind solche Ambitionen sehr begrüßenswert.

Weitere Informationen zur Alliance for Open Media wollen die Unternehmen später bekannt geben, auch wie man sich der Alliance anschließen kann, soll später erklärt werden. Bis dahin könnt Ihr Euch auf der aomedia.org-Webseite die Gründungsfirmen und die Ziele noch einmal anschauen.

(via Sundar Pichai)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8495 Artikel geschrieben.