Club Nintendo: Bonusprogramm wird zum 30. September eingestellt, neues Programm folgt

20. Januar 2015 Kategorie: Games, geschrieben von:

Nintendo hat kürzlich zwei neue Handhelds vorgestellt, die ab dem 13. Februar auch in Deutschland verfügbar sind. Bei den New Nintendo 3DS-Produkten handelt es sich auch um die ersten, die nicht mehr für Bonuspunkte im Club Nintendo registriert werden können. Dieses Bonus-Programm wird nämlich eingestellt. Dies erfolgt schrittweise, endgültig vorbei ist es dann am 30. September 2015. Bis dahin lassen sich Registrierungskarten, die Spielen beiliegen, noch einlösen, ebenso kann man sich bis 30. September noch Prämien für die Bonuspunkte sichern.

Club_Nintendo

Ab dem 1. April werden die Software-Registrierungskarten nicht mehr über den Einzelhandel verfügbar sein, ab dem 20. April wird auch die Registrierung digitaler Produkte aus dem Nintendo eShop eingestellt. Zum 30. September wird das Programm dann komplett eingestellt, man wird sich nicht mehr einloggen können und folglich auch keine Punkte einlösen oder weitere erhalten können.

Nintendo wird Club Nintendo aber nicht ersatzlos streichen. Es wird ein neues Bonusprogramm geben, wer sich dafür registriert, erhält den Titel Flipnote Studio 3D für sein Nintendo Handheld-System gratis. Aktuell scheint es aber noch nicht so, dass man sich bereits für das neue Programm registrieren kann. Solltet Ihr noch Sterne aus dem bisherigen Bonusprogramm haben, löst diese besser früher als später ein, nicht dass sie noch vergessen werden. Mal sehen, welchen Anreiz Nintendo im Laufe des Jahres dann mit dem neuen Programm gibt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9388 Artikel geschrieben.