CloudyTabs 1.5 erschienen: iCloud Tabs für Nicht-Safari-Nutzer

11. Januar 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von:

Im März 2014 stellte ich hier im Blog ein kleines und nützliches Tool für alle vor, die vielleicht einen Mac haben, aber an diesem nicht Safari nutzen, wohl aber auf ihrem iPhone oder iPad. Zwar haben Chrome und Safari jeweils Funktionen, die es ihnen erlauben, geöffnete Tabs anderer Geräte anzuzeigen, allerdings funktioniert dies nur von Chrome zu Chrome oder von Safari zu Safari.

cloudytabs

Gerade auf der iOS-Seite macht Safari immer noch einen eleganteren Eindruck, sodass man diesen vielleicht nutzen möchte. Nutzt man auf Rechnerseite Chrome, so kann man geöffnete Tabs des mobilen Safari eben nicht synchronisieren, beziehungsweise mit Chrome einsehen.

Hier kommt CloudyTabs von Josh Parnham ins Spiel. Die Open Source-Software ist jüngst in Version 1.5 erschienen, wird aber auf der Downloadseite noch mit Version 1.4 angeboten, sodass ihr diese bei Interesse installieren müsst und via des angebotenen Updates auf Version 1.5 aktualisieren könnt. CloudyTabs in Version 1.5 behebt beispielsweise den Fehler, dass das Menü falsch dargestellt wurde, wenn bestimmte URLs genutzt wurden, zudem werden nun auch unter OS X Yosemite aus dem Menü „Öffne alle Tabs von…“ alle Lesezeichen geöffnet und nicht nur ein paar. Weiterhin könnt ihr nun beim Hovern über das Lesezeichen die entsprechende URL sehen. Ist ein gutes Tool, dass ihr euch anschauen solltet, wenn mobil Safari genutzt wird, auf dem Mac aber nicht.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25457 Artikel geschrieben.