Clear für Android: minimalistisches ToDo-Tool

8. April 2012 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Vor einiger Zeit habe ich noch über Clear ordentlich abgeledert. Super minimalistische ToDo-App, deren Designer ganze Arbeit geleistet haben. Was mir allerdings auf den Sack ging ist die Tatsache, dass bereits im Vorfeld so frenetisch und überschwänglich darüber berichtet wurde, dass es schon nicht mehr feierlich war. Mittlerweile hat sich ein Fan daran gemacht, die App auch auf die Android-Plattform zu portieren, da bislang Clear nur für das iPhone zu haben war.

Herausgekommen ist Koalcat’s Clear, welches das identische Bedien- und Farbkonzept hat, allerdings nicht so catchy rüberkommt wie das Original. Trotz alledem: für Minimalisten mit einzelnen Tasks eine tolle App – simpel und gut. Per Drag & Drop können Apps in ihrer Priorität hin und her geschoben werden, erledigt oder gelöscht werden sie mit einem Fingerwisch nach links oder rechts.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16501 Artikel geschrieben.


7 Kommentare

Julian 8. April 2012 um 14:45 Uhr

Die kostenlose Windows Phone-Version heißt übrigens “Super ToDo” :)

Papa Bodehase 8. April 2012 um 15:01 Uhr

hmmm, angenehm kleine App. Angenehm flott in der Bedienung.
Wer’s braucht…

Peter 8. April 2012 um 16:02 Uhr

Die einen nennen es Portierung eines Fans, die anderen einen rotzfrechen Ripoff…

Leif 8. April 2012 um 16:10 Uhr

Musste gestern beim bits-und-so Podcast schmunzeln als sie endlich auch mal diese ganzen Gestenkonzepte kritischer betrachteten.

Der Knackpunkt war: Benutzt man eine App wie clear mal über mehrere Wochen nicht weiß man nicht einmal mehr wie man zu den Listen kommt. Bei Buttons ist einem wenigtens ohne Vorkenntnisse das Bedienkonzept ansatzweise klar, aber bei solch einem Gesten chaos steht man vor einem Problem.

Papa Bodehase 8. April 2012 um 16:13 Uhr

hmmm, mal doof gefragt: wie kann man bei der hier erwähnten Android-Version mehrere Listen anlegen bzw. zwischen diesen dann wechseln?

Christian Schennen 8. April 2012 um 21:49 Uhr

Die kostenlose Windows Phone-Version heißt übrigens “Super ToDo”

^ ^ welche mir übrigens Super gefällt ^ ^

Nobody 9. April 2012 um 08:52 Uhr

Eine gute todo app auf android is Gtasks

syncronisiert mit Google tasks und hat ein schoenes widget


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.