Clear Cache: Chrome aufräumen

26. Juli 2012 Kategorie: Backup & Security, Google, geschrieben von:

Google Chrome sammelt, wie jeder andere Browser, Daten. Sei es Verlauf von Webseiten, der Cache, der Inhalte von Webseiten beinhaltet, der Download-Verlauf oder sonstiges. Sofern man nicht im anonymen Modus unterwegs ist, werden diese Daten lecker gesammelt. Obwohl einige dieser Daten vielleicht für einen schnelleren Zugriff nützlich sind, räumen viele Menschen ganz gerne mal den Browser auf. Verlauf und Co löschen. Meistens kein großer Akt, auch Chrome bietet im Tools-Menü die Möglichkeit an, Browserdaten zu löschen.

Diese kann man explizit auswählen und dann in das Nirwana schicken. Diesen Klickaufwand kann man mit Clear Cache für Chrome allerdings minimieren. In den Optionen der Erweiterung stellt man ein, welche Daten aus welchem Zeitraum gelöscht werden sollen – betätigt man dann die Schaltfläche in Chrome, so wird mit einem Klick all das gereinigt, was ihr in den Optionen festgelegt habt. Vielleicht auch nicht ganz uninteressant für die Entwickler unter euch.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25478 Artikel geschrieben.