Chromoting: Chrome-Team entwickelt Fernwartungs-App für Android

19. Juli 2013 Kategorie: Android, Backup & Security, Google, geschrieben von: caschy

Sicherlich kennen einige von euch die Chrome-Fernwartung. Mit dieser ist es möglich, von Chrome- zu Chrome-Installation fernzuwarten. Nutzt euer Gegenüber wie ihr Chrome, dann muss man nicht zwingend eine Dritt-Software wie TeamViewer und Co behelligen, eine simple Erweiterung gibt den Zugriff auf fremde Rechner frei. Autorisiert wird mittels Google Account.

YWQo74o

Momentan arbeitet das Chromium-Team an einer Umsetzung für die Android-Plattform, damit man vom Android-Gerät auf den Rechner mit Chrome zugreifen kann. Mal schauen, was dort wieder entwickelt wird. Spannend dürfte sein, ob die App nur den Zugriff vom Smartphone auf den Rechner zulässt, oder ob dies auch vice versa funktioniert.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Quelle: Danke Moritz |
Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16795 Artikel geschrieben.


2 Kommentare

MysticMagican 19. Juli 2013 um 19:27 Uhr

Da zwingend der Chrome vorausgesetzt ist, macht die Geschichte für mich keinen Sinn, wenn ich mir mein Teamviewer-Adressbuch ansehe. Allerdings wäre es endlich mal an der Zeit, dass man auch einen Androiden fernwarten kann.

GeneralWest 24. Juli 2013 um 14:39 Uhr

Viel interessanter wäre eine Funktion Android-Geräte nativ fernzuwarten – hoffen wir das Chromoting das auch unterstützen wird. TeamViewer schränkt sich hier ja auf Samsung-Gerät ein.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.