ChromeIPass: KeePass und Chrome heiraten

8. März 2011 Kategorie: Backup & Security, Google, Windows

Über KeePass muss ich hier sicherlich niemanden etwas erzählen. Es ist quasi der kostenlose Passwort-Manager. Letztes Jahr beschrieb ich, wie man Firefox dazu bringen kann, Passwörter aus der KeePass-Datenbank zu nutzen. In die gleiche Richtung arbeitet ChromeIPass. Die Beschreibung liest sich simpel: Erweiterung in Google Chrome installieren, KeePass installieren und dien Datei KeePassHttp.glx in das Programmverzeichnis von KeePass packen.

Funktioniert dann in der Theorie so: Google Chrome fordert über einen HTTP-Port (deswegen die KeePassHttp.glx) die Zugangsdaten aus der geöffneten Datenbank von KeePass an. Klingt in der Theorie gut, allerdings war es mir in meinen Tests nicht möglich, die initiale Verbindung zwischen ChromeIPass und KeePassHTTP herzustellen.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17150 Artikel geschrieben.