Chromebooks: Google veröffentlicht Liste der Modelle, die Meltdown-Fix erhalten

11. Januar 2018 Kategorie: Software & Co, geschrieben von:

Meltdown und Spectre, zwei Begriffe die man aktuell ständig in den Medien liest und die für viel Aufsehen sorgten. Nach und nach veröffentlichen die Software-Hersteller Updates für ihre Programme oder informieren über anstehende Fixes. Google hat nun eine Liste der Chromebooks im Chromium Wiki bereitgestellt, die einen Fix gegen Meltdown erhalten.

In der Liste findet sich der Codename des Gerätes, der Marketingname und Informationen, ob ein Meltdown-Patch notwendig ist bzw. der entsprechende Status dazu. Der Großteil der Modelle ist bereits gegen die Sicherheitslücke abgesichert. Modelle, die sowieso keine Updates mehr erhalten, werden auch keinen Fix mehr bekommen.

Die Absicherung gegen die Spectre-Lücke ist etwas komplizierter, das sogenannte Site-Isolation-Feature, welches in Chrome verfügbar ist, sollte allerdings schon viel abdecken. Caschy hat euch HIER erklärt, wie ihr die Funktion aktiviert.

Die komplette Liste der Chromebooks findet ihr HIER. Sollte bei eurem Modell in der Spalte „CVE-2017-5754 mitigations (KPTI) on M63?“ ein „Yes“ oder „Not Needed“ zu finden sein, seid ihr bereits abgesichert.


Über den Autor:

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Oliver hat bereits 189 Artikel geschrieben.