Chrome wird für das Retina-Display aufgebohrt

14. Juni 2012 Kategorie: Apple, Google, geschrieben von:

Jaja, das „unglaublich gute“ Retina-Display des neuen MacBook Pro. Ich habe es nach der Vorstellung schon geschrieben: das wird noch ein Heidenspaß. Das beste Display auf dem Markt aber durch nicht angepasste Apps sieht der ganze Spaß dann aus wie Graupe. Zwar hat man schon einige Software-Schmieden gefunden, die mitziehen, aber da muss halt mehr kommen. Wobei man sicher sein darf, dass da bald richtig viel passiert, denn mit diesem Display wurde wieder die Messlatte höher gesetzt, andere Hersteller werden nachziehen.

Die Entwickler von Chrome möchten natürlich auch nicht, dass OS X-Nutzer mit Retina-Display den bereits angepassten Safari nutzen und haben deshalb wacker eine angepasste Chrome-Version herausgebracht. Bis die Anpassung in der finalen Version landet, dürften noch einige Wochen vergehen. Macht ja nichts – das Book hat mehrere Wochen Lieferzeit. (via)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25442 Artikel geschrieben.