Chrome und Firefox verlieren, Internet Explorer holt im weltweiten Vergleich auf

1. Januar 2013 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Ich habe mal gerade in Statistiken gewühlt. Schaue ich mir immer ganz gerne zum Monatsanfang an. Die Jungs von StatCounter haben da nette Auswertungen, wobei man diese natürlich nicht überbewerten sollte, da “nur” 15 Milliarden Seitenaufrufe getrackt werden. Der Dezember war anscheinend ein guter Monat für den Internet Explorer, dieser soll aufgeholt haben im weltweiten Vergleich. So ging die Kurve von 30.78 Prozent auf 32.75 Prozent hoch.

StatCounter-browser-ww-monthly-201212-201301

Chrome hingegen fiel von 36.42 Prozent auf 34.81 Prozent. Und Firefox? Da ging es von 21.89 Prozent auf 19.74 Prozent runter. Spannende Entwicklung beim Internet Explorer, vielleicht ein Anzeichen, dass der Internet Explorer unter Windows 8 wieder Erfolge feiert? Wie es übrigens in diesem Blog aussieht, verrate ich euch auch gerne: Firefox 36.89 Prozent, Chrome 33.85 Prozent, Safari 10.14 Prozent und der Internet Explorer kommt auf lediglich 8.39 Prozent.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17658 Artikel geschrieben.