Chrome nutzt zukünftig keinen OS X-Schlüsselbund mehr

23. Juli 2015 Kategorie: Apple, Backup & Security, geschrieben von:

Google-Chrome-Logo-Browser

Kurz notiert: Beginnend mit der aktuellen Entwicklerversion von Chrome werden keine Passwörter mehr in der Schlüsselbundverwaltung von OS X gespeichert. Stattdessen werden diese verschlüsselt innerhalb des Profils von Chrome gelagert. Initial war es so, dass Chrome mit dem Schlüsselbund von OS X Daten austauschte, hier gab es allerdings Probleme mit dem Sharen der Daten in andere Browser.

Das Fass zum Überlaufen brachte allerdings eine gravierende Sicherheitslücke, die Google zum Umdenken brachte. Fortan wird man also die Passwörter im Browser Chrome selbst speichern, dies soll der Sicherheit dienen, zudem einer verbesserten Synchronisation zuträglich sein. Bislang nur in der Entwicklerversion von Chrome zu finden, wird die neue Funktion sicherlich auch bald Betastatus erreichen. Wenn die neue Passwort-Funktion in die finale Version kommt, werden wir noch einmal darüber berichten – falls es nicht Google selber für ratsam hält, den Nutzer über diese Art der Änderungen zu informieren. (danke Norbert!)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.