Chrome OS erhält Option für SMS-Benachrichtigungen

27. Juli 2017 Kategorie: Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Chromebooks von Google könnten in nächster Zeit einige größere Neuerungen spendiert bekommen. Nachdem momentan die Vorbereitung auf den Google Assistant läuft, gibt es nun ein weiteres Puzzle-Teil, das irgendwie mit dem Assistant zusammenhängen könnte: SMS-Benachrichtigungen. Eine Einstellung in der Dev-Version von Chrome OS gibt den entscheidenden Hinweis auf die SMS-Benachrichtigungen. Allerdings ist die Option noch nicht aktiv, kann also nicht genutzt werden. Insofern bleibt auch noch unklar, wie genau Google die Geschichte realisieren wird.

Und an dieser Stelle kommt dann auch der Google Assistant ins Spiel. Denn andere Google-Produkte, wie Google Home, können bereits mit SMS umgehen. Insofern scheint die Vermutung schon sehr plausibel, die benötigten Schnittstellen sind vorhanden und der Assistant soll sowieso auf Chromebooks kommen.

Wie so eine SMS-Integration mit einem Assistenten aussehen kann, sieht man an Microsoft mit Cortana. Unklar ist unter Chrome OS auch, ob es tatsächlich nur SMS-Benachrichtigungen sind, oder auch solche von anderen Apps. Das wird man aber wohl bald erfahren, die Funktion ist noch in einer sehr frühen Phase, da sollte man sicher bald Änderungen sehen. Oder Google entfernt die Funktion wieder, auch das ist im Rahmen der Möglichkeiten.

Die Integration von SMS-Benachrichtigungen ergibt natürlich schon Sinn, der Nutzer von heute möchte nicht auf ein Gerät festgelegt sein. Er möchte das Gerät zur Kommunikation nutzen, das er gerade vor der Nase hat, ob das nun Smartphone, Tablet, Laptop oder Smartwatch ist, spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Das darf dann auch gerne ein Chromebook sein.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8886 Artikel geschrieben.