Chrome für Android: mehr Sprachen & mehr Features

17. April 2012 Kategorie: Android, geschrieben von:

Ich bin ja bekennender Chrome-Benutzer. Während dies unter Windows und Mac OS X kein Problem ist, kann man Chrome für Android nur nutzen, wenn man Ice Cream Sandwich, also Android 4.0 auf seinem Schlauphone hat. Man ist also eine rühmliche Ausnahme, denn viele Hersteller haben es noch nicht auf die Kette bekommen, ihre Geräte auf den aktuellen Stand zu bringen. Ich frage mich beim Schreiben dieses Textes mal wieder, was denn mit der Android Update Allianz ist?

Wie auch immer: Chrome für Android hat neue Features spendiert bekommen: nicht nur, dass Chrome in 31 Sprachen zu haben ist, auch ist es nun möglich, eine Desktop-Variante einer Seite anzufordern. Was noch? Das direkte Speichern eines Lesezeichens auf dem Desktop – zum schnellen Aufrufen der Lieblingsseite. Dieses Feature erreicht ihr übrigens nicht über das Anlegen eines Lesezeichens, sondern auf der „Neuer Tab“-Seite unter den Lesezeichen. Auch ist es nun möglich, einen Proxy einzustellen. (via)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25466 Artikel geschrieben.