Chrome-Experiment „Theremin“ lässt Star Trek-Feeling aufkommen

25. Juni 2016 Kategorie: Internet, geschrieben von: Pascal Wuttke

Bildschirmfoto 2016-06-24 um 19.32.02Die – nebst Star Wars – wohl bekannteste Sci-Fi-Reihe der Welt ist Star Trek. Diese Serie begleitet inzwischen mehrere Generationen und feiert in diesem Jahr 50. Geburtstag – auch mit einem neuen Kinofilm. Was den meisten aber wohl im Kopf geblieben ist, ist die ikonische Titelmelodie der TV-Serie aus den 60er Jahren. Diese wurde mit einem ebenso ikonischen Instrument aufgenommen: Theremin. Das elektronische Instrument wird komplett ohne Berührung gespielt und erzeugt durch elektromagnetische Schwingungen Töne, die absolut schräg klingen.

Auch in der TV-Serie The Big Bang Theory“ war das Theremin öfter zu Gast und ließ die Begeisterung für das Instrument wieder aufleben. Nun scheint diese Begeisterung auch Google erreicht zu haben. Mit dem neuesten Chrome-Experiment kann man nämlich ein Theremin spielen, inklusive Delay, Feedback und Scuzz.

Wer das Internet-Theremin von Google mit einem Tablet oder Smartphone aufsucht, kann es sogar via Multitouch-Eingabe bedienen. Man kann das Chrome-Experiment allerdings auch ohne Probleme mit dem Safari-Browser aufsuchen. Und eines ist jetzt schon garantiert: Das erste, was ihr versuchen werdet zu spielen, ist die Titelmelodie von Star Trek. Glaubt mir, ich habs selbst versucht. Eine nette kleine Spielerei ist es auf jeden Fall.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Pascal Wuttke

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.