Chrome Erweiterungen können nur noch aus dem Chrome Web Store installiert werden

28. Mai 2014 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

Vor einer Weile kündigte Google bereits an, dass der Chrome Browser nur noch Erweiterungen unterstützen wird, die aus dem Chrome Web Store stammen. Zumindest für Windows-Nutzer ist es jetzt so weit. Ursprünglich wurde dies bereits für Januar 2014 erwartet, verzögerte sich aber aus unbekannten Gründen um 5 Monate. Erweiterungen, die bereits installiert sind, aber nicht aus dem Chrome Web Store stammen, werden in Stable-Channel-Versionen für Windows deaktiviert. Sie können nur weiter genutzt werden, wenn man auf eine Dev-Channel-Version von Chrome umsteigt.

Chrome

Die Installation neuer Erweiterungen über einen Weg außerhalb des Chrome Web Stores ist ebenfalls nicht mehr möglich. Googles Idee dahinter ist, den Nutzer vor bösartigen Erweiterungen zu schützen, die über einen Direktdownload die Untersuchung durch Google umgehen. Bisher betrifft dies nur Nutzer der Windows-Version von Chrome, ob die Versionen für OS X und Linux noch folgen, ist nicht bekannt.

Wie seht Ihr Googles Schritt? Eine Gängelung des Nutzer, oder doch eine Hilfe zum Schutz vor Schadcode?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Engadget |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.