Chrome Beta 59 bringt native Benachrichtigungen unter macOS und weitere Neuerungen mit

3. Mai 2017 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Die aktuelle Beta-Version 59 von Googles Chrome-Browser führt vor allem auf Entwicklerseite einige nützliche Neuerungen ein. Für den Anwender selbst gibt es hingegen nur eine übersichtliche Anzahl neuer Funktionen zu vermelden, darunter unter anderem auch die Unterstützung nativer Benachrichtigungen auf dem Betriebssystem macOS. Da Apple für sein macOS ein eigenes „Rich notifications system“ eingeführt hat, habe man bei Google dafür gesorgt, dass eingehende Benachrichtigungen an eben jenes System weitergeleitet werden.

So werden in der Chrome Beta 59 für macOS nun sämtliche vom Entwickler über die „Notifications API“ oder chrome.notifications gesendeten Benachrichtigungen als macOS-Push-Benachrichtigung angezeigt.

Headless Chromium

Für macOS und Linux (später dann auch unter Windows) wurde außerdem „Headless Chromium“ entwickelt. Hiermit lässt sich Chromium gewissermaßen ohne Benutzeroberfläche – also Schaltflächen, etc. – darstellen. Dies eigne sich unter anderem für zahlreiche Serversysteme, aber auch für das Umwandeln einer Website in ein *.PDF-Dokument, heißt es im Chromium-Blog.

Interessierte Entwickler sollten einen Blick in die Quelle werfen, wo sämtliche für sie relevanten Neuerungen noch einmal separat gelistet werden.


Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 948 Artikel geschrieben.