Chrome 59 für Android: Dev-Version erneut mit überarbeiteter „Neuer Tab“-Seite

31. März 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Seite für neue Tabs in Chrome ist eine, die Google immer wieder einmal umgestaltet. Chrome 57 hat eine Neugestaltung gebracht und in der Dev-Version von Chrome 59 gibt es erneut eine Design-Änderung. Bei einer Design-Änderung bleibt es allerdings auch, neue Funktionen sind nicht vorhanden. Was direkt auffällt ist das fehlende große Google-Logo, das bislang zusammen mit der Suchleiste fast die Hälfte des Bildschirm einnahm. Das Logo verschwindet, nur noch ein G in der Suchleiste weist auf Google hin.

Dadurch bleibt natürlich mehr Platz für andere Dinge. Keine Änderung gibt es allerdings bei der Anzeige der häufig besuchten Webseiten, hier werden weiterhin acht an der Zahl angezeigt. Auch die Inhalte darunter, also kürzlich hinzugefügte Lesezeichen oder vorgeschlagene Artikel bleiben erhalten, bekommen aber mehr Platz eingeräumt. Die Seite für neue Tabs ist somit mit mehr sichtbaren Informationen gefüllt.

Solltet Ihr trotz aktueller Dev-Version das neue Design nicht sehen, kann es sein, dass Ihr es über #ntp-google-g-in-omnibox in den Chrome-Flags aktivieren müsst. Die Dev-Version von Chrome 59 kann im Google Play Store geladen werden.

Chrome Dev
Chrome Dev
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos
  • Chrome Dev Screenshot
  • Chrome Dev Screenshot
  • Chrome Dev Screenshot
  • Chrome Dev Screenshot
  • Chrome Dev Screenshot
  • Chrome Dev Screenshot
  • Chrome Dev Screenshot
  • Chrome Dev Screenshot
  • Chrome Dev Screenshot
  • Chrome Dev Screenshot
  • Chrome Dev Screenshot
  • Chrome Dev Screenshot
  • Chrome Dev Screenshot
(via Android Police)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8908 Artikel geschrieben.