Chrome 48 Beta mit interaktiven Benachrichtigungen, Bandbreitenmessung und mehr

4. Dezember 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_chrome_betaEs gibt eine neue Chrome Beta. Version 48, verfügbar in den üblichen Beta-Channels, bringt neben den zahlreichen kleinen Änderungen auch neue Funktionen für den Browser. Eine Presentation API sorgt dafür, dass Android-Nutzer einen Präsentationsmodus casten können, wenn mobile Webseiten aufgerufen werden. Realisiert wird dies über die Presentation API in Zusammenspiel mit dem Cast Web SDK. Eine Neuerung gibt es zudem bei Benachrichtigungen, die über Chrome ankommen. Diese wurden seit Chrome 42 recht gut von den Nutzern angenommen, Google verteilt mehr als 350 Millionen dieser Pushmitteilungen pro Tag. Seitenbetreiber, die solche Benachrichtigungen ausliefern, können diese nun auch mit Buttons versehen.

chromebeta_button

Auf diese Weise können Nutzer eine Aufgabe direkt in der Benachrichtigung erledigen. Google zeigt dies am Beispiel einer Wetterinformation. Die Buttons können hier ein „Später erinnern“ sein oder auch „Bestell mir ein Taxi“. Durchaus nett, wenn man die Funktion sowieso nutzt. Der Screenshot zeigt eine Benachrichtigung mit Buttons in der Android-Version der Chrome Beta.

Eine dritte größere Änderung ist vor allem für Seitenbetreiber interessant. Diese können die maximale Bandbreite feststellen, die einem Nutzer zur Verfügung steht. Daraufhin lassen sich Webseiten entsprechend der verfügbaren Bandbreite ausliefern, was wiederum dem Nutzer gefallen dürfte, da eine „kleinere“ Webseite bei schlechten Verbindungen doch deutlich schneller lädt.

Eine Übersicht über alle großen und kleinen Änderungen in der Chrome 48 Beta findet Ihr bei Google, den Download der Beta-Version an dieser Stelle.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8488 Artikel geschrieben.