CES 2015: ASUS ZenFone 2 mit 4 GB RAM und ZenFone Zoom mit 3x optischem Zoom vorgestellt

6. Januar 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

ASUS machte im Vorfeld der CES den Technik-Fans mit diversen Teasern den Mund wässrig, es ging um ein Smartphone mit optischem Zoom. Das lieferte ASUS mit dem ZenFone Zoom auch ab. Spannendes Gerät, dazu gleich mehr. Den Anfang macht nämlich das ZenFone 2, ein Smartphone mit Flaggschiff-Ambitionen zum Preis eines Einsteiger-Geräts. Los geht es nämlich bereits ab 199 Dollar und man bekommt eine Menge Technik geboten. Erstmalig werden auch 4 GB RAM verbaut, die zusammen mit dem Intel Atom Z3580 64-Bit Prozessor ihren Dienst verrichten.

ASUS_ZenFone2_01

Auch bei der Kamera setzt ASUS auf Qualität, rückseitig ist eine 13 Megapixel PixelMaster-Kamera verbaut, auf der Vorderseite kommt eine 5 Megapixel-Kamera zum Einsatz. PixelMaster ermöglicht bis zu 400 Prozent hellere Fotos bei Dunkelheit und bessere HDR-Aufnahmen. DIe Kamera kann auch manuell eingestellt werden, eine entsprechender Manual Mode steht in der Kamera-App zur Verfügung. Zusätzlich gibt es rückseitig noch einen RealTone-Blitz.

Auch der Akku ist erwähnenswert, 3.000 mAh finden in dem Gerät Platz. Die Laufzeit wird mit mehr als einem Tag angegeben, hier muss sich noch zeigen, wie gut oder schlecht das Gerät performt. Über Fast-Charge kann man den Akku auf 60 Prozent in 39 Minuten laden, so die Angabe in der Pressemitteilung.

Asus_ZenFone2_02

Die technische Ausstattung des ASUS ZenFone 2:

Display: 5,5 Zoll FullHD IPS (1.920 x 1.080, 403 ppi)
Prozessor: Intel Atom Z3580 (2,3 GHz)
Arbeitsspeicher: 2 GB / 4 GB RAM
Speicher: 16 GB, 32 GB, 64 GB
Kameras: rückseitig 13 Megapixel PixelMaster, TrueTone LED, vorne 5 Megapixel
Betriebssystem: Android 5.0 Lollipop mit ZenUI
Akku: 3.000 mAh
Sonstiges: LTE (150 mpbs), Dual-SIM, 5 Farben

Das ZenFone 2 wird in verschiedenen Varianten auf den Markt kommen. Für den Startpreis von 199 Dollar wird es vermutlich die 16 GB-Version mit 2 GB RAM erhalten. Wie hoch der Preis des Spitzen-Modells mit 4 GB RAM ist, ist noch nicht bekannt. In den USA wird das ZenFone 2 ab März verfügbar sein.

Über das ZenFone Zoom ist nicht ganz so viel bekannt. Es kommt ebenfalls mit einem 5,5 Zoll FullHD Display, bietet aber eine Kamera-Besonderheit. Die 13 Megapixel-Kamera ist mit einem Laser Auto Fokus ausgestattet und der 10-teilige Aufbau ermöglicht einen 3x optischen Zoom. Außerdem gibt es eine optische Bildstabilisierung (OIS). Ebenfalls stehen manuelle Einstellungen für die Aufnahme zur Verfügung. Welcher Prozessor verbaut ist oder wie die sonstigen Daten des Modells aussehen, verrät ASUS bislang nicht. Aber einen Preis gibt es, 399 Dollar werden für das ASUS ZenFone Zoom fällig. Wie gut die Kamera wirklich ist, wird sich erst nach Tests zeigen, aber interessant ist das Gerät allemal.

ASUS_ZenFoneZoom


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.