CES 2018: Asus stellt Chromebox 3 vor

9. Januar 2018 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von:

Wenn man unterwegs arbeiten möchte, kann man mittlerweile auf Notebooks mit Windows, macOS, Linux oder Googles Chrome OS zurückgreifen. Auch auf der diesjährigen CES wurde wieder das ein oder andere neue Chromebook vorgestellt, vor allem für Studenten sind die Geräte eine echte Alternative. Weniger populär sind dagegen die Desktop-Clients mit Chrome OS, zu denen unter anderem die Chromebox von HP gehört, die gestern aktualisiert wurde.  Auch Asus möchte in dem Segment mitspielen und stellt die Chromebox 3 offiziell vor.

Wie der Name schon andeutet, handelt es sich bei der Chromebox 3 um die dritte Generation des Gerätes mit Chrome OS. Der Client soll vor allem in Unternehmen seinen Platz finden und dort die Office-Anwendungen abdecken. Der Hersteller verbaut einen Intel-Core-Prozessor der achten Generation, welcher genau wird nicht genannt, und DDR4-2400 Arbeitsspeicher. Ein DisplayPort und HDMI sollen dafür sorgen, dass man das Gerät auch in Meeting-Räumen als Media-Device einsetzen kann, 4k UHD Video-Playback ist damit möglich.

Weiterhin wird ein USB-3.1-Port (Gen 1 Typ-C) zum ersten Mal überhaupt in einer Chromebox seinen Platz finden, 802.11ac WLAN und GigaBit LAN sorgen außerdem für ausreichend Verbindungsgeschwindigkeit. Damit man die Potentiale der Maschine noch besser nutzen kann, werden Android-Apps auf dem Gerät lauffähig sein.

Die Chromebox 3 soll in der zweiten Hälfte dieses Jahres verfügbar sein, der Preis wird erst zum Veröffentlichungstermin bekanntgegeben.


Über den Autor:

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Oliver hat bereits 193 Artikel geschrieben.