CES 2018: Alcatel zeigt Smartphones-Line-up für 2018

13. Januar 2018 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Im November letzten Jahres schrieb ich hier über einen Tweet von Evan Blass, der schon den ein oder anderen Leak veröffentlicht hat. Damals postete er Bilder der neuen Alcatel-Smartphones für dieses Jahr. Auf der CES in Las Vegas zeigte die TCL-Tochter nun zum ersten Mal die neuen Geräte und bestätigte damit, dass Blass mal wieder richtig gelegen hat.

Insgesamt drei Serien wurden auf der größten Elektronik-Messe in Nevada von Alcatel gezeigt. Die Alcatel-5-Modelle, welche mit einem 18:9 Full-View-Display und Face Unlock ausgestattet sein sollen, werden die Topmodelle sein.

Auf dem Bild ist zu erkennen, dass die Geräte über einen Fingerabdrucksensor und ein Gehäuse aus gebürsteten Aluminium verfügen, eine Dual-Kamera fehlt jedoch. Der Hersteller möchte bei dieser Serie Flaggschiff-Features anbieten, aber zu einem möglichst geringen und erschwinglichen Preis.

Im Mittelklasse-Segment soll die Alcatel-3-Serie sein Zuhause finden. Zur sichtbaren Ausstattung gehören ein 18:9 Full-View-Display, eine Dual-Kamera und ein Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Smartphones. Ein umlaufender Metallrahmen soll dem glänzenden Gehäuse ein Premium-Gefühl verleihen. Preislich sollen die Geräte unter den Alcatel-5-Modellen liegen.

Sollte jemand den Einstieg in die Welt der Android-Smartphones suchen, wird man in Zukunft auch auf die Modelle der Alcatel-1-Serie zurückgreifen können. Preislich wird man bei diesen Geräten natürlich am wenigsten in die Tasche greifen müssen. Auch hier setzt Alcatel auf ein 18:9 Full-View-Display und Face Unlock.

Man verspricht Premium-Materialien und High-End-Features. Ob man das tatsächlich zu einem sehr günstigen Preis anbieten kann, würde ich an dieser Stelle mal in Frage stellen, aber wir lassen uns überraschen. Das Bild sieht mir doch stark nach einem Plastik-Body aus. Der Druck ist groß, denn vor allem Honor ist mit seinem Line-up sehr präsent im günstigen Segment.

Leider sind die Informationen zu den Geräten ziemlich spärlich, man möchte aber alle Spezifikationen und Preise auf dem im Februar stattfindenden Mobile World Congress (MWC) in Barcelona nachreichen.


Über den Autor:

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Oliver hat bereits 189 Artikel geschrieben.