CES 2013: ZTE Grand S: weltweit dünnstes 5 Zoll Smartphone vorgestellt

9. Januar 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Auch bei ZTE war man fleißig und so hat man auf der CES in Las Vegas mit dem ZTE Grand S das weltweit dünnste 5 Zoll Smartphone vorgestellt. Die Chinesen von ZTE machen es gleich richtig und bringen das Gerät in mehreren knackigen Farben auf den Markt. Beim Grand S setzt ZTE auf eine Full HD-Auflösung. Bereits im ersten Quartal dieses Jahres soll das Gerät auf den Markt kommen.

SAMSUNG CSC

Wer jetzt schon das Sparschwein schlachtet, der könnte enttäuscht werden, man rief erst den Marktstart in China aus. Wann und ob das Gerät nach Deutschland kommt, ist ungewiss. Auch ließ man in Sachen Preis eisiges Schweigen walten.

Im Inneren werkelt ein Quadcore-Prozessor von Qualcomm. Der S4 verrichtet dabei mit 1.7 GHz seinen Dienst. Unterstützt wird der Prozessor von 2 GB Arbeitsspeicher. In Sachen Fotografie tönt es auch ganz nett, die rückseitige Kamera hat 13 Megapixel. Nun muss ich euch nicht erzählen, dass Megapixel nicht alles sind, da noch andere Kriterien in die Qualität der Bilder spielen. Die vordere Kamere hat 2 Megapixel.

Weiterhin sind ein 1780 mAh starker Akku und Dolby Surround Sound mit an Bord. Das ZTE Grand S verfügt weiterhin über LTE und wurde zum Zeitpunkt der Veröffentlichung mit Android 4.1 Jelly Bean vorgestellt. ZTE legte besonderen Wert auf die geringe Dicke des Grand S, mit nur 6.9 Millimetern ist es das dünnste 5 Zoll Smartphone. Liest sich alles recht gut, nur der Akku dürfte mehr Dampf haben.

  • Betriebssystem: Android 4.1 Jelly Bean
  • Display: 5 Zoll, Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon S4 Quad Core Prozessor mit 1,7 GHz
  • Arbeitsspeicher: 2GB RAM
  • Speicher: 16 GB (+microSD-Kartenslot)
  • Kamera: 13-Megapixel-Rückkamera, 2-Megapixel-Frontkamera
  • Akku: 1.780 mAh Akku
  • Maße: 142 x 69 x 6,9mm
  • Preis: nicht genannt
  • Verfügbarkeit: erstes Quartal 2013 in China

Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16885 Artikel geschrieben.


5 Kommentare

quoxxer 9. Januar 2013 um 15:39 Uhr

Das mit dem Akku stimmt, aber wo bitte soll man den reinpacken? Das Smartphone ist ja nur 6,9mm dünn. Man kann halt nicht alles haben

Jakob 9. Januar 2013 um 17:27 Uhr

Wofür braucht man bei 5″ denn Full-HD? Das entspricht doch ca 440dpi… Als wenn man da einen Unterschied zu 300dpi bei 720p erkennen würde…

Tchooe 9. Januar 2013 um 18:49 Uhr

Ähm, „knackige Farben“? Die sehen eher nach zu heiß gewaschen aus. ;-)

Georg 9. Januar 2013 um 21:52 Uhr

Schwarz und Rot wirken für mich optisch ein bisschen wie gummierte Oberflächen, aber die anderen Farben…schaut sehr billig aus. Kunststoff kann zwar hochwertig sein, dieser schaut aber nicht so aus.
Gibt es denn ähnliche Kombinationen aus Hardware und Akku von denen man auf Akkulaufzeiten schließen könnte? Der Akku schaut ja sehr minimal aus.
Ich behalte lieber Huawei im Auge, deren Geräte machen durch die Bank einen sehr durchdachten Eindruck auf mich, die ZTE-Geräte die ich kenne (Blade, Skate, Grand S) haben mich bisher eher nicht überzeugt.
@Jakob: Sogar noch geringere Auflösungen sind voll ok, aber wenn man sich daran gewöhnt hat kommt man mit geringeren Auflösungen nur nach einer Eingewöhnungsphase wieder klar.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.