CES 2013: Intel macht Touchscreens in neuen Ultrabooks zur Pflicht

8. Januar 2013 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von:

Intel könnte Windows 8 zu etwas Schub verhelfen, denn auf der CES hat man bekannt gegeben, dass die neue, vierte Generation der Intel-Prozessoren in Ultrabooks voraussetzt, dass ein Touchscreen und Wireless Display verbaut ist. Natürlich können Hersteller die neuen Prozessoren auch so verbauen, den eigens kreierten und gut beworbenen Eigennamen Ultrabook soll man ohne die geforderten Spezifikationen dann aber nicht nutzen können.

Ultrabook Touchscreen

Wireless Display bedeutet zudem, dass ihr auf unterstützten Geräten zum Beispiel vom Ultrabook drahtlos Bildschirminhalte auf Monitor und TV übertragen könnt. Einen funktionierenden Prototypen zeigte uns Intel erstmals auf der CeBIT 2012 in Deutschland.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25472 Artikel geschrieben.