WordPress-Plugin: 2-Click Social Media Buttons

6. September 2011 Kategorie: WordPress, geschrieben von: caschy

Ihr habt sicherlich die Diskussion um die Twitter-, Facebook- und Google+-Buttons mitbekommen. Datenschützer aus Schleswig-Holstein waren ja steil unterwegs, wollten alles verbieten und empfahlen Seitenbetreibern, Google+-, Twitter-, Facebook- & Co-Buttons zu entfernen. Heise machte sich dann daran, eine 2-Wege-Lösung vorzuschlagen. Heißt, die Buttons sind inaktiv, tracken absolut nichts – erst wenn der Benutzer Interaktion mit Netzwerken möchte, kann er dies aktivieren. Logo, Facebook heulte auf, dass dies gegen die Richtlinien verstoßen würde.

Bildschirmfoto 2011-09-06 um 08.43.22

Abhilfe schaft das Plugin von Helmut-Peter Pfeufer, es bildet die von Heise angestrebte Lösung für WordPress nach, der Benutzer muss also erst einmal oder global bestätigen, ob er die Buttons nutzen möchte. Vielleicht möchte es ja der eine oder andere von euch einsetzen :) In Zukunft müsste jemand, der den Beitrag twittern will, erst einmal die Funktion per Klick freischalten. Ein Klick mehr also. Danke für den Tipp an Eike & Co!

Gastbeitrag: WordPress-Installation Schritt für Schritt

4. September 2011 Kategorie: WordPress, geschrieben von: achim

Ich heiße Jo und freue mich über die Gelegenheit, hier einen Gastbeitrag für Carsten zu verfassen. In meiner übrigen Zeit blogge ich täglich auf journalist-und-optimist über Medien, Hamburg und das Internet.


Collage/Grafik: journalist-und-optimist.de

Google Translate für die eigene Webseite

31. August 2011 Kategorie: Google, WordPress, geschrieben von: caschy

Plugins und Tools für Google Translate und die eigene Webseite gibt es seit Jahren, nun hat Google es den Webseitenbetreibern noch einfacher gemacht, einzelne Seiten, Beiträge oder den kompletten Content in fremden Zungen anzubieten. In Zukunft muss man sich nur einfach ein kleines Code-Sniplet in das Template einbauen, schon kann direkt übersetzt werden.

Bildschirmfoto 2011-08-31 um 16.30.59

Aber: es bleibt halt Google Translate – natürlich nicht perfekt, dies ist schließlich ein automatischer Übersetzer. Aber: besser als nichts und vielleicht für einige Seiten interessant, die ab und an ausländische Besucher haben – bei mir sind das meistens eh nur Österreicher und Schweizer – die brauchen kein Google Translate ;) Danke für den Tipp an Stefan!

YOURLS: URL-Shortener auf eigener Domain

30. August 2011 Kategorie: Internet, WordPress, geschrieben von: achim

Moin Moin, kurze Sache zu YOURLS: Mit YOURLS könnt ihr einen eigenen URL-Shortener, ala bit.ly, auf eurem Webserver laufen lassen. Vorraussetzung dafür ist ein wenig Webspace, eine MySQL Datenbank und bestenfalls noch eine Subdomain. (Im Beispiel: http://s.ach1m.net/)

YOURLS

Social: neues Kommentarsystem für WordPress

28. August 2011 Kategorie: Internet, WordPress, geschrieben von: caschy

Kam gestern noch via Twitter vom Alexander bei mir rein, musste ich natürlich sofort ausprobieren: Social, ein neues Kommentarsystem für Blogs, die auf WordPress aufsetzen. Ok, was soll das Ding können? Autoren können Beiträge bei Facebook und Twitter automatisiert einstellen. Toll, für mich aber unnütz, mache ich von Hand. Aber: Social greift sich automatisiert alle Kommentare, die euren Beitrag als Referenz-URL haben und stellt diese in eurem Blog dar.

Bildschirmfoto 2011-08-28 um 11.50.30

Googles +1-Button kann nun auch direkt teilen

24. August 2011 Kategorie: Google, WordPress, geschrieben von: caschy

Kerlokiste, da biste mal kurz mit der weltbesten Ehefrau (meine!) essen, da diese heute Geburtstag hat und in der kurzen Zwischenzeit erdreistet sich Google, dem +1-Button eine neue Funktion zu verpassen. Muss ich hier noch abends um 23 Uhr einen bloggen – nützt ja nichts ;)

Bildschirmfoto 2011-08-24 um 22.54.30

Also: der +1-Button, den viele Blogger und Webseitenbetreiber bereits eingebaut haben (me too), kann jetzt nicht nur der schnöden +1 (knorker Kram) versehen werden, sondern man kann den Content auch in seine Kreise zu Google+ teilen. Quasi der ultimative Ritterschlag für jeden Blogger :) Webmaster können die angezeigten Sniplets auch anpassen. Habt ihr den +1-Button bereits eingebaut, so müsst ihr nichts ändern. Falls es bei euch noch nicht hinhaut: da anmelden und immer als Erster neue Features testen können.

WordPress 3.2 ist da – wunderbare Optik

4. Juli 2011 Kategorie: WordPress, geschrieben von: caschy

Wow, ich bin gerade echt begeistert. Eben trudelte WordPress 3.2 ein. Eben jenes bringt auch dicke Veränderungen in der Optik mit. Die Änderungen sieht man sofort, wenn man ins Backend kommt – aber auch beim Schreiben macht es jetzt mehr Spaß, denn der Editor wurde optisch überarbeitet. Gerade der Fullscreen-Modus hat es mir angetan. Man sieht nix, nur den Text.

WordPress 3.2 steht vor der Tür: ist euer Server bereit?

4. Juli 2011 Kategorie: WordPress, geschrieben von: caschy

Ein Blog einrichten ist für viele heute keine große Kunst mehr. Auch das Aktualisieren von WordPress ist mittels Mausklick in wenigen Augenblicken erledigt. Nun steht WordPress 3.2 vor der Tür und einige könnten sich mit der Frage konfrontiert sehen: “unterstützt mein Webserver PHP 5.2.4 und MySQL 5.0?”. Wer dies nicht beim Hoster erfragen möchte, sondern einfach selbst schauen will, der installiert kurz das Plugin Health Check. Bislang checkt die Erweiterung nur die PHP- & MySQL-Version, soll in Zukunft aber noch ausgebaut werden.

Alternativ könnt ihr euch natürlich auch eine PHP-Datei mit folgendem Inhalt auf euren Server laden: <? PHPINFO(); ?>. Nach dem Aufruf der Seite erhaltet ihr so ziemlich alle spannenden Infos eures Servers – darunter auch die oben genannten Dinge wie SQL- und PHP-Version.

Google Webmaster Tools & Analytics: trackt +1

30. Juni 2011 Kategorie: Google, WordPress, geschrieben von: caschy

Für den Freund der gepflegten Statistik. Google Analytics kann jetzt auch die Interaktion durch +1 tracken, ich finde allerdings auch die Metrics aus den Google Webmaster Tools ganz ok. Da könnt ihr nämlich sehen, wie viele und vor allem welche Beiträge von euch ein +1 bekommen haben. Des Weiteren wird angezeigt, ob +1 auf eurer Seite, oder extern ausgeführt wurde.

Blogger aufgepasst: eventuell Schadcode in Plugins

22. Juni 2011 Kategorie: Backup & Security, WordPress, geschrieben von: caschy

Sicherheitslücke bei WordPress. Unter Umständen ist schadhafter Code in die Plugins WPTouch, AddThis oder W3 Total Cache eingeschleust worden. Unter Umständen ist es böswilligenMenschen gelungen, an die Account-Daten der Entwickler zu kommen. Durch eben jene Daten konnten die Leute Code-Änderungen an den Plugins vornehmen, die unter Umständen Sicherheitslücken bedeuten (Zugriff auf euren Server oder das Blog). Wer also in den letzten Tagen eines der Plugins für WordPress installiert oder aktualisiert hat, der sollte es noch einmal von der WordPress-Seite herunterladen und 1:1 austauschen. Mehr zum Thema bei WordPress selber und Heise Security.



Seite 9 von 31« Erste...789101112...Letzte »