In eigener Sache: Alle Beiträge auch bei Google+

14. November 2011 Kategorie: Privates, Social Network, WordPress, geschrieben von: caschy

Eigentlich nervt mich diese News-Fragmentierung. Ich lese oftmals alles vier- bis fünffach. Menschen twittern, facebooken und kloppen Dinge bei Google+ rein. Aber: es ist verständlich: manche lesen nur Facebook, andere Twitter und wiederum andere nutzen nur Google+. Ich hatte nach dem Start der Unternehmensseiten auch eine Seite bei Google+ für dieses beschauliche Blog eingerichtet, wusste bis eben aber nicht, was ich damit machen soll. Schließlich haue ich als Privatperson schon alles mögliche in meinen Stream. Ich bin der Meinung, dass sich jeder die für ihn / sie beste Möglichkeit rauspicken können sollte, um Blogbeiträge oder Persönliches zu konsumieren.

Also, Stand heute machen wir das eigentlich wie immer: Via Twitter bekommt ihr meine Blogbeiträge und den persönlichen Dummfug, auf der Facebook-Seite dieses Blogs bekommt ihr nur die Beiträge. Bei Google+ findet ihr mich auch persönlich. Da gibt es dann halt meine komplette Kommunikation wie bei Twitter auch. Beiträge, Bullshit & lustige Bilder. Hier wird man momentan übrigens die beste Kommunikation und Interaktion bekommen, da immer viel bei mir kommentiert und diskutiert wird. Wer bei Google+ agiert, aber nur Beiträge bekommen möchte, ohne Diskussion mit mir und anderen, der haut sich die Blogseite in die Kreise. Was – du machst gar nichts von alldem? Kein Thema, gibt ja noch die RSS-Feeds und die Möglichkeit, sich eine Zusammenfassung 1x täglich per E-Mail schicken zu lassen.

Dieses Blog als Android App – und alle so yeah!

29. Oktober 2011 Kategorie: Android, Privates, WordPress, geschrieben von: caschy

So Freunde. Gestern ein bisschen im Android Market herumgespielt und etwas für euch hochgeladen. Stadt-Bremerhaven.de als App für euer Android-Smartphone! Beiträge werden auch für das offline lesen gefetcht & gespeichert, ihr habt verschiedene Ansichten – wie die Listen- oder die Kachelansicht.

WP CleanFix: entrümpelt WordPress

26. Oktober 2011 Kategorie: WordPress, geschrieben von: caschy

Letztens beim Guido über WP CleanFix gestolpert, ein Plugin für WordPress. Es verspricht vollmundig die Optimierung der WordPress’schen Datenbank indem es unnützen Ballast löscht, quasi TuneUp für Blogs. Wenn man WordPress und Datenbank hört, dann sollte man auch auf jeden Fall im nächsten Moment ans Backup denken, entweder via eures SQL-Managers oder ihr nutzt Plugins wie BackWPup. Was macht WP CleanFix? Lässt sich in wenigen Wörtern zusammen fassen: Revisionen löschen, Datenbank optimieren und vieles mehr.

WordPress Fehler: Briefly unavailable for scheduled maintenance. Check back in a minute.

20. Oktober 2011 Kategorie: WordPress, geschrieben von: caschy

Puh, da ist mir gerade der Stift gegangen. WP Touch meldete ein Update im WordPress-Dashboard – und eben jenes Update habe ich dann auch angestoßen. Geht ja normalerweise in Windeseile. Blog wird automatisiert in den Wartungsmodus geschaltet und das Plugin wird aktualisiert. Normalerweise. Denn ich wartete. Und wartete. Das Plugin wollte nicht aktualisieren und aus dem Wartungsmodus kam ich nicht mehr raus.

Google angeworfen, fündig geworden. Lösung? die Datei .maintenance aus dem Root-Ordner  eures Blogs (also da, wo auch der Ordner wp-admin ist) via FTP löschen, schon ist das Blog wieder erreichbar – kein “Briefly unavailable for scheduled maintenance. Check back in a minute” mehr zu sehen. Müsst halt nur schauen, dass euer FTP-Client auch versteckte Dateien anzeigt – denn sonst bleibt die .maintenance-Datei verborgen.

Editorial Calendar für WordPress: für mehr Übersicht

17. Oktober 2011 Kategorie: WordPress, geschrieben von: caschy

Ich schreibe hier im Blog ja leider meistens komplett alleine, aber da draußen gibt es sie: die großen und gut organisierten Blogs und auf WordPress basierenden Magazine. Für die ist vielleicht das hier vorgestellte Editorial Calendar Plugin für WordPress eine hilfreiche Sache.

In einem übersichtlichen Kalender sieht man alle geschriebenen und geplanten Beiträge, diese lassen sich sogar per Drag & Drop noch verschieben, falls der Beitrag an einem anderen Tag erscheinen soll. Auch lassen sich Beiträge umbenennen & Co. Eine feine Sache in Multi-Autor-Blogs.Die Sache dürfte klar sein: strukturierter und übersichtlicher als der Standardumfang von WordPress :)

WordPress Bilder bei Picasa Web hochladen: Picasa Upload

14. September 2011 Kategorie: WordPress, geschrieben von: caschy

Kleiner Tipp für die Blogger unter euch, die aus irgendwelchen Gründen Artikelbilder nicht auf eigenem Space, sondern bei Picasa hosten wollen: Picasa Upload. Dieses Plugin erlaubt euch den Upload der Bilder direkt aus dem WordPress-Dashboard. Wie das ganze technisch funktioniert, kann der geneigte Blogger direkt bei Pascal nachlesen, da gibt es dann auch das Plugin.

picasa-upload-bild-und-album-auswaehlen

WordPress-Plugin: 2-Click Social Media Buttons

6. September 2011 Kategorie: WordPress, geschrieben von: caschy

Ihr habt sicherlich die Diskussion um die Twitter-, Facebook- und Google+-Buttons mitbekommen. Datenschützer aus Schleswig-Holstein waren ja steil unterwegs, wollten alles verbieten und empfahlen Seitenbetreibern, Google+-, Twitter-, Facebook- & Co-Buttons zu entfernen. Heise machte sich dann daran, eine 2-Wege-Lösung vorzuschlagen. Heißt, die Buttons sind inaktiv, tracken absolut nichts – erst wenn der Benutzer Interaktion mit Netzwerken möchte, kann er dies aktivieren. Logo, Facebook heulte auf, dass dies gegen die Richtlinien verstoßen würde.

Bildschirmfoto 2011-09-06 um 08.43.22

Abhilfe schaft das Plugin von Helmut-Peter Pfeufer, es bildet die von Heise angestrebte Lösung für WordPress nach, der Benutzer muss also erst einmal oder global bestätigen, ob er die Buttons nutzen möchte. Vielleicht möchte es ja der eine oder andere von euch einsetzen :) In Zukunft müsste jemand, der den Beitrag twittern will, erst einmal die Funktion per Klick freischalten. Ein Klick mehr also. Danke für den Tipp an Eike & Co!

Gastbeitrag: WordPress-Installation Schritt für Schritt

4. September 2011 Kategorie: WordPress, geschrieben von: achim

Ich heiße Jo und freue mich über die Gelegenheit, hier einen Gastbeitrag für Carsten zu verfassen. In meiner übrigen Zeit blogge ich täglich auf journalist-und-optimist über Medien, Hamburg und das Internet.


Collage/Grafik: journalist-und-optimist.de

Google Translate für die eigene Webseite

31. August 2011 Kategorie: Google, WordPress, geschrieben von: caschy

Plugins und Tools für Google Translate und die eigene Webseite gibt es seit Jahren, nun hat Google es den Webseitenbetreibern noch einfacher gemacht, einzelne Seiten, Beiträge oder den kompletten Content in fremden Zungen anzubieten. In Zukunft muss man sich nur einfach ein kleines Code-Sniplet in das Template einbauen, schon kann direkt übersetzt werden.

Bildschirmfoto 2011-08-31 um 16.30.59

Aber: es bleibt halt Google Translate – natürlich nicht perfekt, dies ist schließlich ein automatischer Übersetzer. Aber: besser als nichts und vielleicht für einige Seiten interessant, die ab und an ausländische Besucher haben – bei mir sind das meistens eh nur Österreicher und Schweizer – die brauchen kein Google Translate ;) Danke für den Tipp an Stefan!

YOURLS: URL-Shortener auf eigener Domain

30. August 2011 Kategorie: Internet, WordPress, geschrieben von: achim

Moin Moin, kurze Sache zu YOURLS: Mit YOURLS könnt ihr einen eigenen URL-Shortener, ala bit.ly, auf eurem Webserver laufen lassen. Vorraussetzung dafür ist ein wenig Webspace, eine MySQL Datenbank und bestenfalls noch eine Subdomain. (Im Beispiel: http://s.ach1m.net/)

YOURLS



Seite 9 von 31« Erste...789101112...Letzte »