Etcher: Open Source Flash-Tool für Windows, macOS und Linux

etcherZugegeben – die Zeiten der großen Flash-Tools scheint vorbei. Bootfähige Systeme kann man heute oft auch einfach mit Bordmitteln erstellen. Sollte es doch einmal ein Flash-Tool sein, so muss man nicht zwingend die Kommandozeile oder altbackene Tools nehmen, sondern kann auch auf Etcher zurückgreifen. Moderne Oberfläche, die mittels JS, HTML, node.js und Electron realisiert wurde. Für viele Bastler sicherlich interessant: Die Möglichkeit, das Tool unter Linux, Windows und macOS einzusetzen. Die Nutzung ist simpel: Etcher starten, Image in irgendeiner Form auswählen, Ziellaufwerk angeben – fertig.

Opera 41 Beta für Desktops: Schnellerer Start, längere Videokonferenzen und Feed-Reader-Änderungen

artikel_opera_beta_androidOpera hat eine neue Opera 41 Beta für Desktops veröffentlicht. Diese Version bietet mehr Geschwindigkeit und mehr Akkulaufzeit – was natürlich aber auch von den Einstellungen abhängt. Die Startzeit wurde verringert, 48 Prozent schneller startet der Browser nun. Dazu gesellen sich 30 Prozent längere Videokonferenzen, die durch den Battery Saver möglich sind. Außerdem sind die Video-Pop-Outs durch die Hardwarebeschleunigung nun CPU-freundlicher, 30 Prozent weniger wird diese beansprucht. Zwar handelt es sich hier um von Opera gemessene Werte, allerdings sollte man auch bedenken, dass unterschiedliche Geräte für die Tests verwendet werden.

Open Live Writer nun auch über den Windows Store verfügbar

artikel_openlivewriterWer das Internet schon länger zum Publizieren von Inhalten nutzt, der ist früher sicher schon einmal über den Windows Live Writer gestolpert. Ein Publishing-Tool, das sich einfach bedienen lässt und Inhalte so wie gewünscht auf verschiedenen Plattformen veröffentlicht. 2015 machte Microsoft aus dem Windows Live Writer ein Open Source-Projekt, genannt Open Live Writer. Open Live Writer gibt es nun auch im Windows Store für Windows 10. Publishen könnt Ihr damit zu Diensten wie WordPress, Blogger, TypePad und anderen. Die Windows Store-Version unterscheidet sich nicht von der, die man auf der Projektseite laden kann. Also nicht neu, aber eben bequemer beziehbar, falls Ihr denn die Nutzung eines App Stores für Installationen bevorzugt.

Windows 10 Insider Preview Build 14936 veröffentlicht

artikel_windowsWindows Insider im Fast Ring können die Kisten wieder anwerfen, denn Microsoft hat eine neue Windows 10 Insider Preview Build veröffentlicht. Vieles dreht sich in Build 14936 um Fehlerbehebung, aber es gibt auch neue Möglichkeiten in Sachen Erweiterungen, sofern ihr den Browser Microsoft Edge nutzt. Hier findet man nun die Unterstützung für neue Erweiterungen vor, unter anderem Turn Off the Lights  und den populären Userscript-Manager Tampermonkey. In Sachen Fehlerbehebung vermeldet man unter anderem Änderungen bei der Authentifizierung im Netz, so konnte es sein, dass gemappte NAS- und Netzlaufwerke nicht angezeigt wurden. Wechselt man das Netzwerk nun auf Private oder Enterprise, so sollte aber wieder alles laufen. Zu bedenken ist auch hier, dass die Insider Builds ein Ablaufdatum haben, gerade wer in virtuellen Maschinen unterwegs ist, sollte vielleicht an die Updates denken. Alle weiteren Neuerungen – auch die für die Mobile Build mit identischer Nummer – findet ihr im Blog von Microsoft. Fröhliches Testen!

Portable Firefox 49 für Windows

artikel_firefoxDer beliebte Browser Firefox ist in der Version 49 erschienen. Die frisch aktualisierte Version bringt Neuerungen sowohl in der Desktop- als auch in der Android-Version. Bereits im letzten Monat begann Mozilla mit der Verteilung der Multiprozess-Technologie, allerdings noch sehr eingeschränkt, Add-Ons waren teilweise nicht möglich. Das ändert sich nun, es werden einige kompatible Add-Ons unterstützt. Bis 2017 soll die Multiprozess-Technologie dann für alle Firefox-Nutzer verfügbar sein. Sie sorgt dafür, dass der Browser weniger häufig einfriert, ersten Tests nach steigt die Reaktionsfähigkeit um 400 Prozent, während der Browser gleichzeitig nutzerfreundlicher gemacht wird.

Deutsche Bahn: DB Navigator für Windows 10 Mobile kommt Anfang Oktober in neuer Version als Beta

artikel_db_navigatorNeues von der Deutschen Bahn. Die wollen auch Windows 10 Mobile unterstützen und schickem mit sofortiger Wirkung die neue Version des DB Navigator in eine Beta, um das Feedback der Nutzer zu bekommen. Initial ist die Betaversion erst einmal nur auf Einladung zu haben, Anfang Oktober soll dann die Beta für alle da sein. Mit der Beta-Version der App können die Nutzer die Reiseauskunft aufrufen, Handy-Tickets buchen, offline speichern und verwalten. Zudem erhalten Anwender aktuelle Reiseinformationen zu ihrer Verbindung.

LibreELEC USB-SD Creator für Windows, macOS und Linux

libreelecDas Thema Streaming wird immer größer. Lineares TV wird für viele Menschen immer langweiliger, stattdessen schaut man einfach was man will, wo man will, wann man will. Hierfür gibt es zahllose Möglichkeiten. Streaming-Angebote wie Magine, Netflix, Amazon, Zattoo, Watchever und und und. Des Weiteren gibt es natürlich noch die Möglichkeit, eigene Medien oder Inhalte aus dem Netz zu konsumieren, hier greifen dann zum Beispiel Plex und Kodi ein. Gerade zuletzt genannte Variante ist bei vielen Menschen beliebt, egal ob Einsteiger oder Profi. Die Grundvariante ist auf vielen Plattformen auch für Laien in Betrieb zu nehmen, Fortgeschrittene nutzen dann die erweiterten Möglichkeiten, die das System Kodi bietet.

Humble Jumbo 7 Bundle mit „Prison Architect“ und mehr

HumbleHumble Bundles und kein Ende in Sicht: Mittlerweile steht das frische Humble Jumbo 7 Bundle für euch zur Verfügung. Es gibt dieses Mal auch einen kleinen Bonus: Wer seine E-Mail-Adresse hinterlässt, erhält exklusiven Content für das kostenlose, separat herunterladbare „Duelyst“, nämlich 20 Spirit Orbs, ein Cosmetics Bundle mit dem Legendary FOG Emote Set, das Legendary Humble Bundle Card Pack, den Keeper of the Value Skin sowie einen Legendary Keeper of the Vale. Um die Goodies zu erhalten, müsst ihr das aktuelle Bundle nicht zwangsweise kaufen.

BlueStacks App Player streamt nun zu Facebook Live und erhält weitere Neuerungen

BlueStacks Logo Play Bigger (1)Den BlueStacks App Player kennt Ihr vielleicht, mit ihm lassen sich Android-Apps auf dem Desktop-PC ausführen. BlueStacks hat ein Update erhalten, dass mehre neue Funktionen bringt, die größte Neuerung ist aber das direkte Streamen von Apps zu Facebook Live. Hier hat man die Möglichkeit in die eigene Timeline, in die Timeline eines Freundes oder auf eine Facebook-Seite streamen. Auch kann das Streaming-Layout sehr simpel angepasst werden, sowohl Webcam als auch die gestreamte App kann in den Vordergrund gerückt werden. Auch Statistiken, Likes und Kommentare lassen sich anzeigen. Details zu der Streaming-Geschichte findet Ihr hier.

Windows 10 Insider Preview Build 14931 für PC veröffentlicht

artikel_windowsMicrosoft hat für Windows Insider im Fast Ring eine neue Preview parat. Build 14931 hat zwar keine offensichtlichen Änderungen, dafür gibt es aber ein paar gar nicht so uninteressante App-Updates. Die Maps-App kann nun auch Verkehr anzeigen, zum Beispiel für den Weg zur Arbeit oder auch nach Hause. Klickt man auf das Traffic-Icon, sieht man die aktuelle Verkehrslage und kann auch die Verkehrskameras direkt anwählen, die man zuletzt angesehen hat. Außerdem passt sich das Maps-Layout den System-Einstellungen für den Light- oder Dark-Modus an.



Seite 9 von 482« Erste...567891011121314...Letzte »